Freitag, 31. Dezember 2010

*Augenausdemkopffall*

Ich sitze hier und schreibe meinen Jahresrückblick, die kleine Fee schläft im Laufstall.
Da dringt die Melodie der Spieluhr langsam in mein Bewusstsein, immer und immer wieder. Als ich dann erkenne, dass die kleine Fee da selber immer und immer wieder die Spieluhr ein kleines Stückchen aufzieht, sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Krass!

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Newsletter sind böse!

Wenn man einen von Stoff&Stil bekommt, in dem dann auch noch ganz groß AUSVERKAUF steht, kann man einfach nicht anders, als etwas zu bestellen..oh man.

Aber ich hab mich noch beherrscht und nur vier Meter Stoffe+ 20 rosa Knöpfe gekauft..was dann richtig reinhaut, sind die Portokosten. Dumm, dass. Aber egal, die Stoffe sind so süß, ich freue mich schon richtig, damit was tolles anzustellen...

Schon da!

Heute sind schon unsere neuen Kindersitze angekommen, die auch gleich von der kleinen Fee getestet wurden:



Im Vergleich zur Babyschale sind das echt mords- Teile und ich bin froh, dass wir uns für jedes Auto einen geleistet haben. Das Ding jedes Mal hin und her zu puckeln, nä!
Jetzt stehen halt erstmal zwei Mega Kartons hier in der Gegend herum, denn noch passt die kleine Fee ja ins Maxi Cosi Citi.

Ansonsten ratterte hier gestern und heute die Nähmaschine und diverse Pakete wurden verpackt und zur Post gebracht, bzw. warten auf Abholung. Denn 25Kg sind mir zum Tragen dann doch zu viel, zumal ja mein kleines Auto noch immer bis zur Motorhaube im Schnee steckt. Immerhin springt es an, das konnte ich heute testen, weil der Schnee an den Seiten exakt bis zur Unterkante der Fahrertüre geschmolzen war und ich einsteigen konnte. Irgendwie vorwärts zu kommen bleibt aber weiter un-mög-lich.

Dienstag, 28. Dezember 2010

Der Geburtstags-Herr Schatz

Heute hat der Herr Schatz seinen dritten runden Geburtstag und wurde deshalb heute morgen eine halbe Stunde vor dem Weckerklingeln mit Geburtstagslied, Kerze, einem Kärtchen und Geschenken geweckt. Die kleine Fee sang durchs Babyfon im Hintergrund ein Ständchen. Nachdem alles ausgepackt war (es gab Staffel 1-5 von two and a half men von mir und Staffel 7 von einem befreundeten Pärchen) kuschelten wir noch zweimal Wecker ausmachen lang gemütlich vor uns hin, dann musste der Geburtstags-Herr Schatz leider zur Arbeit. Die kleine Fee war zwar zwischendurch wieder weggedämmert, wie jeden Morgen wurde sie aber wach, als die Haustüre zuschlug. Für mich war dann eben auch Feierabend mit Gemütlichkeit und ich musste raus aus den Federn.

Weil mein Auto immer noch bis zur Motorhaube im Schnee steckt und höchstens mit einer sehr großen Schaufel befreit werden kann, bin ich derzeit auf Chauffeure angewiesen. Da noch für Silvester eingekauft werden musste, erklärte sich meine Mama bereit und wir machten uns auf in die kleine Stadt, eine einzige Eisbahn, wirklich. Man könnte meinen, es gäbe solche Dinge wie Salz und Räumfahrzeuge nicht. Irgendwie haben wir es aber doch geschafft, alles zu besorgen und konnten auch meiner Oma noch einen Besuch abstatten. Sie freut sich immer riesig, wenn die kleine Fee vorbei kommt, besonders wenn diese noch so eine kleine OneBabyShow abzieht wie heute. Gegurgel, Gegluckse, Zungenakrobatik und Guckguckspiel inklusive.

Wieder daheim zauberte meine Mama noch schnell ein paar Spaghetti mit Tomatensauce, bevor sie sich aufmachte und ich war gestärkt genug um diese doofen Splitdinger aus dem Flur wegzusaugen und zwei Kuchen zu backen. Die sind jetzt noch im Ofen und duften köstlich vor sich hin. Mjamm. Leider werde ich davon wohl kaum was zu Gesicht bekommen, weil die Kollegen vom Geburtstags-Herrn Schatz wohl keinen Krümel übrig lassen werden.

Heute Abend gehen wir dann noch mit unseren Eltern und dem Zwillingsgeburtstagsbruder schick essen, mit der kleinen Fee. Bin mal gespannt, wie sie sich schlägt, den die letzten beiden Tage wollte sie immer schon so gegen 17h ins Bett und schlief dann auch.

Sonntag, 26. Dezember 2010

Safety first

Da die kleine Fee nicht aufhört zu wachsen, was ja sehr gut so ist, braucht sie in absehbarer Zeit einen neuen Kindersitz, weil die Babyschale zu kein ist. Darum habe ich grade für beide Autos jeweils einen bestellt (einer davon ist das Weihnachtsgeschenk von meiner Papafamilie):



Bildquelle: Maxi Cosi

Bin gespannt, wann sie ankommen und wie sie der kleinen Fee gefallen. :) Dann hört auch bald das Geschleppe auf, wobei: Die kleine Fee ohne Babyschale ist nach einer Weile auch schon schwer genug.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Kein Spinat

Okay, es ist offiziell: Die kleine Fee findet Spinat total doof.
Es gab zwar heute keinen erneuten Versuch, aber der Gemüsebrei heute wurde so ratzfatz verputzt, so schnell konnte man kaum ratz fatz sagen. Ein paar Löffelchen sind zwar übrig geblieben, aber das war kaum der Rede wert.

Das zweite Glas Spinat lassen wir also erstmal verschlossen und versuchen es in einigen Wochen nochmal. Vielleicht dann auch von unserem Teller.

Die Weihnachtsvorbereitungen laufen, siehe unten, einziger Wehmutstropfen: Die Karten, die mit der Post raus müssen, werden wohl erst nach Weihnachten abgeschickt. Aber besser spät, als nie.

Ob ich heute Abend zum Klassentreffen gehe, weiß ich noch nicht so recht. Es schneit und schneit und schneit, es ist verdammt glatt und ob ich das brauche? Ich wage es zu bezweifeln. Ich muss zwar nur in unserem Ort fahren, aber es liegt ein Berg dazwischen. Vermutlich wird das ne spontane Entscheidung..

2 do Liste, einen Tag vor Heilig Abend

- Suppe kochen
- Nachtisch vorbereiten
- Semmelknödelteig machen
- Bude putzen und auf Vordermann bringen!
- Waschen, waschen, waschen
- Die kleine Fee bei Laune halten Läuft!
- Weihnachtskarten schreiben
- Schnupfen bekämpfen

2do Liste, Heilig Abend

- Baum aufstellen und schmücken
- Geschenke dekorativ anrichten und später auspacken
- Tisch herrichten
- Mich und die kleine Fee schick machen
- Auf den Abend freuen

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Nein, immer noch nicht besser

Auch der zweite Versuch Spinat zu füttern war leider nichts, die ersten paar Löffelchen gingen ganz gut, aber dann ging die Heulerei wieder von vorn los. Morgen wagen wir nochmal ein Versuch und wenn´s dann nicht klappt, mag mein Kind wohl wirklich keinen Spinat. Wobei ich gestehen muss: Der Spinat aus dem Glas schmeckt mir auch nicht so gut, wie selbst gemachter, mit Blubb und so..etwas bitter ist er. Die Möhrchen sind im Vergleich ja eher süßlich und das ist schon ein ziemlicher Unterschied. Aber wir haben ja noch eine große Auswahl: Kürbis mit Kartoffel, Pastinake mit Kartoffel, Möhren mit Kartoffel und Lachs...an Spaghetti Bolognese hab ich mich noch nicht rangetraut. Das kann ich glaube ich auch nicht probieren, weil dann muss ich mich höchstwahrscheinlich übergeben..

Möhren sind besser als Spinat

Entweder mag unsere Maus, ganz nach dem Klischee, keinen Spinat- oder sie war einfach zu müde und noch zu satt um mit dem gebotenen Enthusiasmus das Mittagsgläschen Spinat mit Kartoffeln zu essen. Die ersten paar Löffelchen gingen noch ganz gut, aber dann fing ein Heulkonzert sondergleichen an. Das hatten wir die Tage schonmal und konstantes Weiterfüttern hat dem schnell ein Ende gesetzt. Heute war daran aber garnicht zu denken und ich habe lieber aufgehört. Nun schläft die kleine Fee den Schlaf der Gerechten und wenn sie wach wird, versuchen wir es einfach nochmal.

Ausserdem dreht sie sich seit dem Morgen ganz oft auf die Seite, es scheint ihr Spaß zu machen. Bin mal gespannt, wie lange es braucht, bis sie rum kommt. Die Rückbildungsmitmamis meinten aber gestern, es ist wirklich noch sehr früh.

So, nun muss ich endlich mal was essen..vor lauter Aufräumen, Babyfee bespaßen und wuseln bin ich noch garnicht dazu gekommen..HUNGER!

Dienstag, 21. Dezember 2010

Per Definition

Immer wieder werde ich gefragt, ob die kleine Fee denn schon durchschläft und bisher lautete die Antwort immer "Nein, macht sie nicht. Meistens meldet sie sich ein oder zweimal und dann nochmal am frühen Morgen."
Gestern habe ich aber gelesen, dass bei Kindern im Alter der kleinen Fee schon von Durchschlafen gesprochen werden kann, wenn eine Mahlzeit übersprungen wird, also ca. 6 Stunden am Stück geschlafen wird. Da sind wir nun weit drüber, gestern habe ich sie z.B. um halb sechs hingelegt und ich musste erst gegen vier aufstehen.
Sollte ich also mal wieder gefragt werden, wird die Antwort lauten: "Ja, per Definition schon." Auf die Gesichter bin ich gespannt. :)

Von allen guten Geistern verlassen

Eigentlich wollte ich grade nur ein paar neue Gläschen für die kleine Fee kaufen, als plötzlich zwei wild gewordene Kerle prügelnderweise durch die Eingangstüren unseres örtlichen Drogeriemarktes brachen. Natürlich waren dort grade nur Frauen und Kinder anwesend, eine Marktmitarbeiterin versuchte die Streithähne zu trennen. Ganz plötzlich war der Spuk auch wieder vorbei und ich bin heilfroh, unversehrt daheim angekommen zu sein.(Hätte meine kleine Fee da was abbekommen wäre ich vermutlich zum Berserker mutiert und hätte beide k.o. gehauen) Passenderweise las ich noch in der Auslage des Zeitungsladens den Titel der heutigen B.ild: Nachbar erschlägt Mann beim Schneeschaufeln oder so ähnlich. Sind die Leute denn von allen guten Geistern verlassen??

Montag, 20. Dezember 2010

The soundtrack of my day

Andere hören Radio..ich hab die kleine Fee daheim...

Samstag, 18. Dezember 2010

Kein großes, böses Internet...

Ganz im Gegenteil!
Da fragt man mal ins Blaue, ob einem jemand wegen einem Kalender weiterhelfen kann, den man ganz drigend und unbedingt gern hätte und tatsächlich: Da klingelt mein Handy und die liebe N. ist dran: Spreche ich mit der roten Fee?? Zuerst etwas verblüfft fühlte ich mich gleich angesprochen und freute mich kurze Zeit später sehr, als sie mir sagte, dass genau so ein gesuchter Kalender bei ihr daheim liegt und nicht gebraucht wird. Sie würde ihn mir schicken, wenn ich wollte. Klar wollte ich und tatsächlich: Heute hatte ich einen Umschlag im Briefkasten der das Objekt der Begierde und sogar eine Weihnachtskarte mit guten Wünschen enthielt. Da hab ich mich gleich nochmal und doppelt gefreut!

Danke, liebe N. und auch an alle anderen, die sich so viel Mühe gemacht haben mir suchen zu helfen. Ihr seid echt toll und nein: Im Internet gibt es nicht nur böse Leute, die einem das Konto leerräumen, sondern auch ganz, ganz tolle, die einem einfach nur so was schicken, weil sie´s gern tun.

Freitag, 17. Dezember 2010

Denkste!

Die kleine Fee war heute schon etwas früher knutterig und müde, also brachte ich sie statt gegen 18h bereits eine halbe Stunde früher ins Bett, wo sie auch gleich einschlief. Ein Stündchen später bemerkte sie den verlorenen Schnuller und wollte ihn zurück, dann war wieder Ruhe.
Als der Herr Schatz dann gegen 19.20h nach Hause kam und ins Bettchen sah, lag dort ganz leise die kleine Fee und schaute ihn aus ihren großen, blauen Kulleraugen an. Von wegen Schlaf! Auch eine weitere halbe Stunde später (während der man rein GARNICHTS von ihr hörte) war sie noch immer wach und spielte ganz leise mit ihrem Schnuffeltuch und ihren kleinen Händchen.

Also dachte ich mir, ich stille sie nochmal und eine neue Pampie war auch noch drin. Als ich da so mit ihr auf dem kleinen Rattanstuhl saß, hob sie ganz langsam ihre Hand und spielte vorsichtig mit einer Locke, die sich gelöst hatte, dann patschte sie kurz in mein Gesicht und grinste hinterher unverschämt süß.♥ Hach kleines Feechen, du bist echt mein ein und alles. ♥ Aber jetzt wird weitergeschlafen, klar? :)

Ich sollte...

...mehr Kinderkleidung in der Farbe orange oder dunkelgrün kaufen.
Heute hat die kleine Fee ein ganzes Gläschen Möhren gegessen. Leider sahen wir beide danach ziemlich gesprenkelt aus...ob ich das JE wieder rausbekomme...oh man.
Morgen ist der Herr Schatz beim Mittagsmahl der kleinen Fee zu Hause, ich lasse ihn dann nochmal ein paar Bildchen machen. Mittlerweile schafft es der Brei nämlich nicht nur bis zu den Augenbrauen der kleinen Fee, sondern auch in die Nase, die Haare..tbc.

Hoffentlich schaffen wir es morgen nach dem Friseurbesuch und dem Einkauf für´s Weihnachtsessen auch noch, einen Tannenbaum zu besorgen, so groß soll er ja garnicht sein. Beim "20% auf alles" gibt es eine Orchidee zum Baum dazu, das wäre doch was..

Gästebuch

Im Online- Shop gibt es ab sofort ein Gästebuch, wenn du also was loswerden möchtest, positiv oder auch negativ, Anregungen und Kritik. Hier ist der Platz dafür, ich freue mich über jeden Kommentar!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Bücherwürmchen



Die kleine Fee mag ihr Knisterbuch wirklich gerne und ich finde, es sieht echt aus, als wäre sie schon lange ein kleiner Bücherwurm. Besser gesagt ein Bücherwürmchen. :)

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Soon to come...

...hier ein kleiner Sneak Peak auf ein neues Shop Produkt, das es im Januar geben wird. Ich freue mich schon riesig, es zu nähen!

Dienstag, 14. Dezember 2010

Gnihihihi

Bald, bald hat der Herr Schatz Geburtstag und auf die Frage, was er sich wohl wünscht kam wie immer: "Ach. Nichts." *gääääähn* Zum Glück hatte die rote Fee einen Geistesblitz und hat sich gleich sofort um die Umsetzung gekümmert. Jetzt freue ich mich total und kann´s mal wieder kaum abwarten, bis ich das Geschenk schenken darf. Schlimm ist das...wenigstens kommt bald Weihnachten und da darf ich viele kleine Geschenke an viele tolle Menschen verschenken, darauf freue ich mich auch schon riesig.

Die kleine Fee hat heute Nacht übrigens einen Schlafrekord aufgestellt (von gestern Abend gegen sieben, halb acht, bis heute Nacht um 3.19h und dann nochmal bis 6.51h und dann nochmal bis 8.35h.) Ausserdem hat sie heute Mittag ihre ganze Portion Möhrenbrei aufgegessen, fast ohne zu schlabbern. Das die Möhren in der und um die Nase herum hingen, war ganz allein meine Schuld, der Löffel wollte nicht so wie ich..
Morgen dann also eine größere Portion Möhren, mit etwas Öl- ich hoffe Leinsamen ist genauso okay wie Raps, denn letzteres war im ganzen "einmal hin, alles drin" ausverkauft.

Montag, 13. Dezember 2010

Alles gut

Der Herr Schatz hatte heute noch einen Extra-Überraschungs-Urlaubstag für mich in petto und hat sich sogar geopfert und ist mit mir zum Arzt gefahren, obwohl er es wie die Pest hasst, irgendwo warten zu müssen. Die kleine Fee war auch mit dabei und hat sich im Wartezimmer ganz und gar mustergültig benommen, wenn man von ein, zwei Meckereien mal absieht.

Zum Nikolaus hat sie von meiner Lieblingstante ein kleines Knisterbuch bekommen, das sie sich wie ein alter Leseprofi vor die Nase hält und gekonnt darin blättert. Dem war wohl auch zum Teil die Ruhe im Wartezimmer zu verdanken.

Bei mir ist alles okay, ich bin total zurückgebildet aber ich darf/soll nicht weiter abnehmen, findet meine Ärztin jedenfalls. In der Zwischenzeit bin ich nämlich bei zwei Kilo unter dem Vor- Schwangerschaftsgewicht angekommen. Eigentlich witzig, denn als ich mit dem Herrn Schatz zusammenkam, hatte ich noch ein Kilo weniger und als wir uns kennenlernten sogar noch vier oder fünf weniger als jetzt. Da hat keiner gesagt, ich soll mal lieber etwas zunehmen. Von daher: So lange ich mich damit okay fühle und nicht hungere halte ich es für unbedenklich, selbst wenn ich noch mehr abnehmen sollte. Ich mache das ja nicht absichtlich, sondern es passiert halt so. Irgendwann wird es sicher auch wieder mehr werden. Vielleicht auch nicht, aber wen interessiert´s?

So, nun bin ich total müde und muss sehr, sehr dringend ins Bett denn ausgeschlafen sein ist wichtig (auch wenn ich in den nächsten 2-6 Jahren wohl nie wieder ausgeschlafen sein werde). Diese Woche habe ich viel zu tun, einige Aufträge müssen abgearbeitet werden und für ein Kartendesign müssen noch Bilder geschossen werden, sofern das Wetter mitspielt. Ich freue mich echt mega, dass es so gut anläuft und hoffe sehr, das bleibt so. :) Jippie!

Schlaft alle gut!

Samstag, 11. Dezember 2010

5 Monate kleine Fee

Mein süßes Mausemädchen,

heute sind es 5 Monate, die du schon bei uns bist und immer noch rast die Zeit wie ein ICE. Die Tage, die wir mit dir verbringen dürfen vergehen wie im Flug: Kaum aufgestanden ist es schon Mittag und ehe man sich versieht liegst du auch schon wieder schlafend in deinem Bettchen und der Tag ist rum.

Vor einigen Tagen haben wir angefangen, dich mit Möhren zu füttern, was auch ganz gut klappt. Die ersten paar Löffelchen schiebst du zwar immer wieder raus, aber irgendwann schaffst du es und du sperrst sogar deinen kleinen Mund auf, wie ein Vögelchen, wenn ich mit dem Löffel ankomme.

Du drehst dich immer noch nicht ganz herum, aber ich glaube, wenn du wolltest, könntest du es. Wenn man dich auf die Füße stellt, dann stehst du wie ´ne Eins, auf dem Bauch stützt du dich mit den Armen nun schon viel besser ab, auch wenn das nicht deine Lieblingsposition ist. Auf dem Wickeltisch muss ich inzwischen höllisch aufpassen, denn zu greifst dort nach allem, was dir in die Finger kommt und zappelst wie wild. Ich gebe dir nun immer eine Cremetube zum Begutachten, dann klappt es besser, weil du dadurch abgelenkt bist und nicht so zappelst.
Hattest du noch vor einigen Wochen nichts dagegen, dass man dir etwas über den Kopf zieht, findest du das im Moment wieder schrecklich, machst dich ganz starr und streckst den Kopf nach hinten. Dabei ertönt dann ein äußerst angestrengter Meckerlaut, den du gerne in die Länge ziehst. Das machst du aber ansonsten ziemlich selten, die meiste Zeit brabbelst, quikst, kreischst und lachst du vor dich hin.

Wenn ich mit dir auf dem Sessel sitze, nimmst du ganz oft vorsichtig mein Gesicht in deine Hände oder spielst mit einer Haarlocke, die sich gelöst hat. Das liebe ich so sehr, ich könnte dich dann immer auffressen, vor lauter Glück. Im nächsten Moment wird der sanfte Griff dann aber oft etwas beherzter und ich muss schauen, dass ich mich in Sicherheit bringe, denn du kannst echt gut kneifen. Autsch!
Ausserdem vergräbst du ganz oft dein Gesicht an meinem Hals und schnuffelst dann hin und her, als wolltest DU MICH auffressen, das ist unglaublich süß. Vermutlich ist das deine Art, uns zu zeigen: Ich mag dich.

Am Abend gehst du meistens gegen sechs ins Bett und machst dabei nie ein Drama draus. Man kann dich einfach hinlegen und entweder brabbelst und spielst du dann noch ein wenig, oder du schläfst gleich ein. Nachts ist es immer etwas unterschiedlich: Manchmal willst du zwischen 22 und 24h nochmal was trinken, fast immer zwischen zwei und drei Uhr und dann nochmal zwischen fünf und sieben Uhr morgens. Wickeln muss ich dich auch noch fast jede Nacht, aber zum Glück wirst du davon nicht hellwach. Zwar quitschst du, wenn wir fertig sind immer noch ein bisschen vor dich hin, aber wenn das Babyfon ganz leise eingestellt ist, schlafe ich darüber wieder ein. Morgens wachst du endgültig gegen halb neun auf, tagsüber machst du drei oder vier Nickerchen. Übrigens hast du deinen Schnuller nur am Abend, zum Einschlafen nötig, nachts brauchst du ihn nur ganz selten und auch tagsüber immer weniger.

Deine Augen sind noch immer strahlend blau, daher gehen wir davon aus, das du Papas Augenfarbe behalten wirst. Die nachwachsenden Haare sind rötlich blond und locken sich, wenn sie feucht werden immer. Du wirst vermutlich mal eine kleine Herzensbrecherin...

Eben habe ich deine 62er Klamotten endgültig in die Kiste geräumt und dein Schrank ist nun deutlich übersichtlicher, wenn auch immer noch genug Kleider für 3 von deiner Sorte da wären. Trotzdem muss ich wohl langsam anfangen, 74er Bodies zu besorgen, denn die 68er werden an den Ärmeln nun deutlich kürzer. Meine Vermutung, dass du bis Weihnachten nur noch 74 tragen würdest, hat sich aber nicht bestätigt.

Nicht mehr lange und deine U5 steht an, ich bin schon gespannt, wie schwer und groß du dann sein wirst. Immer noch finden diejenigen, die dich treffen, dass du ziemlich groß für dein Alter bist, aber so langsam gleicht sich das an, denke ich.

Sonntags ist nun unser fester Badetag geworden, an dem du mit deinem Papa in der großen Wanne plantschst. Das scheint dir viel Spaß zu machen und ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich das neue Seifenblasenbad kaufe und du dann das ganze Badezimmer in eine Schaumparty verwandeln wirst.

Zwischenzeitlich fremdelst du immer öfter mal, aber nach einer kleinen Gewöhnungsphase geht es dann meistens wieder. Wenn wir dich bei deinen Omas und Opas lassen bist du immer ein Musterkind und machst nur ganz selten Terror. Und wenn, dann auch nur kurz und du lässt dich in der Regel leicht wieder beruhigen. Wobei es natürlich auch hier Ausnahmen gibt.

Kleine Mausefee, wenn ich das nächste Mal einen Monatsbrief an dich schreibe, ist erstens ein halbes Jahr vorbei und ich muss anfangen deinen ersten Geburtstag zu planen das neue Jahr hat dann schon angefangen.
Ich freue mich riesig auf unser erstes gemeinsames Weihnachtsfest und auf alles, was noch kommt.

Deine Mama und dein Papa

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Oh man..

...mal sehen wie lange es dauert, bis ich mich auf f.acebook zurechtfinde...

War garnicht so schwer...

...das Loslassen. Und das mit dem Möhrenbrei auch nicht, wie man sehen kann.
Die kleine Fee hat zwar am Anfang alles wieder rausgeschoben, was mit dem Löffel reinkam, dann ging es aber ganz gut und sie hat ca. 2-3 Löffelchen gegessen. Morgen dann also wieder.
Nach dem Brei habe ich sie sofort gestillt und dabei sehr gehofft, dass sie nicht kötzelt...das hätte ich sicher nienienie wieder aus dem Sesselbezug rausbekommen. Aber das brauchen wir zum Glück nicht zu versuchen, denn es ging alles gut. Nun schläft die kleine Fee wieder seelenruhig und ich habe gemischte Gefühle.

Mit den 2 Löffelchen heute ist es ja nicht getan. Nene, das wird jetzt jeden Tag mehr und in ein paar Monaten war ich mal eine stillende Mama. Weia...ist schon ein Unterschied, ein Löffelchen lang loszulassen oder aus eigenem Antrieb zu richtigem Essen und zum Abstillen überzugehen.



Ich brauchte übrigens keine Abdeckplane, wie man erahnen kann. Ein Küchenhandtuch für die kleine Fee hat (vorerst?) gereicht.

Montag, 6. Dezember 2010

Just love it.

Mein Leben ist grade so toll, dass ich manchmal Angst habe, dass ich im nächsten Moment aufwache und alles nur ein schöner Traum war. Ich bin so dankbar, dass ich es garnicht ausdrücken kann und selbst mit einer Million Euro würde ich rein garnichts ändern wollen. Okay einen großen Fernseher für´s Schlafzimmer und ne eigene Couch im Wohnzimmer wären schon toll. Aber das kommt auch noch.

Der Herr Schatz hat diese Woche Überraschungsurlaub, darüber habe ich mich riesig gefreut. Ganz besonders, weil er mir vorher weismachen wollte, dass dieses Jahr kein einziger Tag Urlaub mehr drin sein würde. Heute waren wir daher im Kino und haben uns den neuen H.arry P.otter angesehen. Leider nicht bis zum Ende, weil die kleine Fee wohl Sehnsucht nach uns hatte. Aber der Film kommt ja sicher auch nochmal auf DVD raus, also halb so wild.
Diese Woche stehen dann noch die Suche nach einer neuen Couch und ein bisschen Klamottenshoppen für den Herrn Schatz an. Ich freu´mich riesig drauf!

Sonntag, 5. Dezember 2010

Neu im Shop!

Ab heute neu im Shop: Mutterpass- und U-Hefthüllen, frisch aus der Feenwerkstatt und schon im Feenlädchen!

Samstag, 4. Dezember 2010

Vom Loslassen und was Möhrenbrei damit zu tun hat

Meine kleine, süße Zauberfee, die doch grade gestern erst auf die Welt gekommen ist, wird langsam vom Säugling zum Baby.
Heute habe ich ein Gläschen Frühmöhren gekauft, demnächst dann also der Versuch, langsam vom Stillen zu "richtigem" Essen überzugehen. Ein kleines bisschen muss ich also wieder loslassen. Warum ich nun doch schon Brei gekauft habe?

Am Donnerstag hat die kleine Fee mich mit ihren Augen verfolgt, als ich ein Brötchen gegessen habe und als ich ihr ein kleines Bisschen von dem weichen, weißen Zeugs abgab, war das Schauspiel, das sich bot einfach zu göttlich:
Sie schaute erst prüfend, was das wohl sei, da in ihrem Mund. Als sie feststellte, dass es so rein garnichts mit der Milch gemeinsam hat, die sie sonst trinkt, verzog sie das Gesicht zu einer wahnsinns- Schnute, kurz vorm Weinen. Dann wieder der fragende Gesichtsausdruck während sie so etwas wie Kaubewegungen machte. Aus Angst, dass das kleine Stückchen da in ihrem Mund vielleicht doch noch zu groß zum Schlucken sein könnte, nahm ich es ihr wieder ab. Davon war sie aber auch irgendwie nicht begeistert.

Ein paar Tage zuvor hat sie bei meiner Mama aus der Tasse etwas Tee getrunken und noch ein paar Tage davor, fand sie unser Bologneser Gratin sehr, sehr interessant. Die Sahne vor einigen Wochen war ja noch nicht sooo der Renner, aber richtig abgeneigt war sie auch nicht. Kurzum: Es scheint, als würde die Zeit langsam reif...

Nun versuchen wir deshalb bald mal ein Löffelchen mit Möhren. Mal sehen, wie viel Abdeckplane ich für mich, das Feenkind und unsere nächste Umgebung brauche, damit ich nicht neu renovieren muss...

Also muss ich loslassen. Noch mehr. Ich bemühe mich ja schon seit der Geburt, keine übermäßige Glucke zu sein, gebe die kleine Maus oft und auch über mehrere Stunden hinweg in gute Hände ab. Nicht nur, weil ich auch mal ein bisschen Zeit allein für mich brauche (ich vermisse sie dann immer schrecklich), sondern auch weil der Herr Schatz und ich denken, dass es wichtig für die kleine Fee ist.
Ausserdem freuen sich die Omas und Opas immer sehr, mal mehr als nur einige Minuten alleine mit dem Enkelkind zu sein.

(OT: Diese Woche bei GZSZ hatte Verena den kleinen Oskar zu Pia gegeben, damit sie in Ruhe an ihrer Kolumne schreiben konnte. Vor lauter Sorge und Sehnsucht rief sie alle paar Minuten bei Pia an, gab Ratschläge zu offensichtlichen Dingen und holte ihr Baby am Ende doch wieder ab. Das fand ich ganz schrecklich und ich war froh, das ich nicht so klammern muss.)

Trotzdem ist der erste Schritt in Richtung Abstillen nicht so einfach für mich, wie ich dachte, keine Ahnung, warum das so ist. Ich meine, jeder hört irgendwann auf, ausschließlich Milch zu trinken und wendet sich festerer Nahrung zu, das ist von der Natur so vorgesehen. Für eine gluckende Mama halte ich mich, wie bereits erwähnt, auch nicht. Was sein muss, muss sein. Auch wenn es mir ein bisschen schwer fällt. Ein kleiner Löffel für die kleine Fee, ein großer Löffel für die rote Fee. Hachja. ♥

Freitag, 3. Dezember 2010

Verlinkt

Nun ist mein neuer Online-Shop auch hier verlinkt, ein Klick aufs Logo links führt direkt hin!

Dienstag, 30. November 2010

Komm vorbei und schau dich um!



Die ersten drei Käufer einer Wickeltasche erhalten eine passende Mutterpass- oder U-Hefthülle gratis dazu.

Samstag, 27. November 2010

Finally!

Die letzte Tasche wird grade abgesteckt und nur noch ein paar Stiche sind zu machen. Morgen dann die Hüllen für diverse Pässe und Hefte und dann heißt es: Der 01.12.10 kann kommen..oh man.

Die Weihnachtsdeko wird wohl dieses Jahr etwas verspätet ausgepackt und der erste Advent findet im Feenhaus ohne Kranz statt- ich bin einfach noch nicht dazu gekommen.

So, nun aber wieder ran!

Freitag, 26. November 2010

Falls...

...jemand den Nikolaus sucht: Der hat sich bei uns versteckt!

Donnerstag, 25. November 2010

Endspurt!

Wenig gebloggt, dafür aber fleissig genäht und nun sind nur noch wenige Taschen und Hüllen unvollendet.
Ich habe mich mit Rüschen verschiedenster Art geplagt, viele Nähte wieder auftrennen müssen, ungezählte Male den Faden neu einfädeln müssen und mit jedem Stich an Erfahrung gewonnen. Ich habe Flyer verteilt, eine Zeitungsanzeige geschaltet, die 27.000 Haushalte erreichen wird und nun muss nur noch die Website fertiggestellt werden. Das mache ich dann Anfang nächster Woche.
Dann heißt es warten und hoffen, dass sich all die Mühe und die Investitionen die der Herr Schatz und ich getätigt haben sich gelohnt haben und es Menschen gibt, die bei mir einkaufen werden. Klar, dass ich nicht von einen auf den anderen Tag alles verkaufen werde (obwohl... :@...nichts ist unmöglich) aber ich bin doch positiv gestimmt. Nicht zuletzt, weil ich jede einzelne Tasche und jede Mutterpass- und U-Hefthülle selbst verwenden würde, denn ich finde alle superschön.

Drückt mir die Daumen, ja!

Dienstag, 23. November 2010

Soll ich, oder soll ich nicht?

In letzter Zeit bekomme ich so viele Einladungen zu F.acebook, aber angenommen habe ich noch keine. Bislang hat mir das S.tudivz zum Kontakte halten gereicht, aber mir scheint, man kommt irgendwie um FB derzeit nicht herum. Aber so wirklich entschieden habe ich mich noch nicht, ob ich nun beitrete, oder nicht. Ob ich als Privatperson beitrete oder doch nur mit redfairydesigns.
Oder, oder, oder. Vielleicht sollte ich es daran festmachen, ob mir der aktuelle Film über das Netzwerk gefällt oder nicht :)

*grübel*

Samstag, 20. November 2010

Zahnfee?

Die kleine Fee hatte ja schon gestern beim Schlafen schöne rote Bäckchen, heute morgen und heute über Tag hat sich das Rot noch etwas vertieft und scheint nun ständiger Begleiter zu sein. Die Schwiegerti(e)ger vermuten: Das sind die Zähnchen.

Da sie auch schon ziemlich lange ziemlich doll vor sich hinsabbert, könnte das natürlich sein. Ausserdem hat sie seit heute Nacht Husten bekommen, der nicht mit dem vornehmen Hüsteln, dass die kleine Fee sonst manchmal zur Schau stellt gemeinsam hat. Das kommt richtig aus den Bronchien, aber bislang nur hin und wieder mal, so dass es die Nachtruhe (noch?) nicht beeinflusst. Immerhin ist eins sicher: Der Schub ist endlich vorbei und wir haben unser Kind wieder, das Nachts mindestens sechs Stunden am Stück schläft und nicht mehr so wahnsinnig laut brüllt, weil es nicht in den Schlaf findet. Ein paar Wochen Ruhe, bis der nächste Schub vor der Türe steht...

Freitag, 19. November 2010

Little Fairy Sleeping

Während sich die rote Fee über Flyer freut, macht die kleine Fee ein Schläfchen. Ich findes es immer wieder faszinierend, wie friedlich Babys und kleine Kinder im Schlaf aussehen. Ganz besonders haben es mir die roten Schlafbäckchen angetan, wie gemalt... ♥ ♥ ♥
Das oben rechts ist übrigens unsere neue Rassel in Form eines Pilzes. Die hat es mir angetan und war mit rund 5€ auch relativ günstig. Das Beste aber ist, dass sie sich damit nicht wehtun kann, falls sie sich damit mal hauen sollte. Wen´s interessiert: Hersteller ist D.ie S.pielburg

Endlich!

Da sind sie, 2.500 Stück:




Das wurde aber auch Zeit, jetzt geht´s sofort ans verschicken und verteilen!

Donnerstag, 18. November 2010

Sitzt!



Zwar noch nicht so ganz alleine, aber ich finde: Das schaut schon sehr leger und professionell aus!

So long! Also, ich meine: Soo lang! Oder beides.

Gestern lag die kleine Fee um sechs im Bett und mimte dann eine ganze Stunde lang verbal den sterbenden Schwan. Aaaaaaaaahhhs und Ooooooooohs wechselten sich gerecht ab und man hatte den Eindruck, sämtliche Schauspieler aus allen bisher gedrehten Filmen würden die Sterbeszene üben. Sehr lustig anzuhören, aber die kleine Fee muss ja auch mal schlafen. Also habe ich sie um sieben nochmals gestillt und wieder hingelegt. Im Anschluss daran reichte der Elan nur noch für eine fünf- Minuten- Sterbeszene und dann wurde tatsächlich geschlafen. Das dann aber auch bis zwanzig nach zwei! Soo lang, das hatten wir schon lange nicht mehr! Zwar gab es dann nach dem Nachtsnack nochmal eine ganze Stunde lang den sterbenden Schwan aber die Zeit habe ich mit einem guten Buch und ein paar Kicherern gut rumgebracht. Es hört sich aber auch zu lustig an, wenn die kleine Fee diese Geräusche macht. Bin mal gespannt, wie es stimmtechnisch bei ihr weitergeht und wie lange sie nun diese Geräusche von sich geben wird. Sie macht sie nämlich praktisch DAUERND, wenn sie wach ist. Und naja. Sie ist eben nicht grade leise dabei ;), die kleine, sehr laute Fee.

Heute morgen habe ich schon ordentlich im Haushalt gewirbelt, während die kleine Fee mir von unserem Bett aus dabei zugeschaut hat. (Ja, auch hier wieder der sterbende Schwan..): Bad geputzt, Katerklo gesäubert und neu befüllt, gestaubsaugt, Wäsche verräumt, neue gewaschen, nun muss ich nur noch das Mittagessen vorbereiten. Es gibt heute Seelachs mit schwäbischem Kartoffelsalat, das hatten wir schon ewig nicht mehr! Mjamm!

Später am Tag werde ich weiter nähen und freue mich schon sehr drauf. Ausserdem sollen ja heute die Flyer ankommen, davon müssen dann ein paar zur Post gebracht werden, weil sie mit auf den Handwerkermarkt sollen bzw. weil die liebe ICH-BIN-ICH ein paar zum Auslegen bekommt. Merci nochmal!

Mittwoch, 17. November 2010

Da waren´s nur noch 10...

Schade, heute hat sich einer meiner regelmäßigen Leser aus der Liste entfernt.

Das bringt mich zu einer Frage, die mich in letzter Zeit häufiger mal beschäftigt hat:

Warum blogge ich eigentlich?

Klaro, ich freue mich über jeden Kommentar und wenn ich sagen würde, dass es mir egal ist, dass die im Moment ein wenig wenig sind, würde ich lügen. Warum nicht so viel kommentiert wird, ich weiß es nicht. Aber die Kommentare sind auch nicht der Grund, warum ich blogge.

In erster Linie mache ich das für mich, weil ich gern schreibe. Das hier ist eine Art online- Tagebuch, wenn auch nicht ganz so, wie ich ein richtiges Tagebuch führen würde, das nur ich lese. Aber ich blogge auch für diejenigen, die mich im richtigen Leben kennen, die ich aber leider nicht so oft sehen und sprechen kann, um sie auf dem Laufenden zu halten. Ein Klick zur roten Fee und sie wissen, wie es mir/ uns geht, welche Fortschritte die kleine Fee macht und die eine oder andere Unwichtigkeit aus meinem Leben.

Klar, dass da nicht immer jeder alles interessant findet. Aber das ist auch nicht das, was ich will. Ich weiß, dass hier im Monat um die 200 Leute reinschauen, die es eben doch interessant finden, was ich so schreibe, auch wenn sie dazu nicht unbedingt was zu sagen haben.
Darum blogge ich weiter und habe auch nicht die Absicht, demnächst damit aufzuhören, ich mach das nämlich gern :)

Zehn kleine Zappelzehen...





Oh ja, die kleinen Zappelzehen sind bei jedem Wickeln gleich interessant :)


Licht am Ende des Tunnels!

Der Schub der kleinen Fee nähert sich scheinbar so langsam dem Ende- auch wenn wir dann nur ca. 3 Wochen Ruhe haben, bevor der nächste kommt, freut mich das doch sehr!

Heute Nacht hat sie von ca. halb sieben bis ca. zwölf und dann nochmal bis halb sechs geschlafen, dumm nur, dass ich trotzdem von zwölf bis zwei wach war. Wieder mal typisch. Ausgeschlafen bin ich aber trotzdem, zumindest fast.

Die ersten drei Taschen sind unterwegs zum Handwerkermarkt und ich bin schrecklich aufgeregt. Gefallen den Leuten meine Sachen? Hab ich die Preise auch nicht zu niedrig oder zu hoch angesetzt? Andererseits: Ich finde die Taschen selbst sehr schön und würde den Preis ohne zu zögern zahlen, das ist wohl das Wichtigste, denke ich. Das Wochenende wird es zeigen.

Meine Flyer sind im Druck und kommen vermutlich morgen hier an, die Visitenkarten sind erstellt und müssen auch nur noch gedruckt werden. Trotzdem ist noch einiges zu tun, bis zur Eröffnung des Online- Shops, ich muss mir unbedingt eine To- Do Liste machen, damit ich nichts vergesse...

Montag, 15. November 2010

Abends, 18.38h im Feenhaus:


Apfel- Zimt Pfannkuchen mit Zimtsahne....mmmmmmh!

Waidmanns Heil!

Unser unerprobtes Menue war gestern ein voller Erfolg, kein bisschen Reue, dass wir uns an ein Wildmenue gewagt haben. Einzig das Sößchen zum Nachtisch geriet ein wenig zu dünn, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat, ein Glück!

So sah die Tischdeko aus, Motto war: Waidmanns Heil!



Jeder bekam ein kleines Leckerli, dass auch gleichzeitig Platzkärtchen war:



Und das war das Menue:



Weil´s so schlecht zu lesen ist:

Vorspeise:

Waldpilzcremesuppe mit Baguette

Hauptgang:

Hirschbraten mit Tiroler Speck an hausgemachten Semmelknödeln, hausgemachtem Rotkohl und Maronen

Nachspeise:

Apfelpfannküchlein mit heißer, selbstgemachter Vanillesoße

Lecker, lecker, lecker. Das Menü geht auf jeden Fall ins Rennen um die Weihnachtsspeise dieses Jahr.


Übrigens war die Ausführung nicht ganz so einfach, die kleine Fee sorgte sozusagen für erschwerte Bedingungen, weil sie sich ausgerechnet den aller, aller ungünstigsten Zeitpunkt für ihr Durst-Hunger-Müde Gebrüll aussuchte. Da klingelte nämlich die Uhr für den Braten, die Semmelknödel wurden gar und sprangen im wahrsten Sinne des Wortes vom Topf auf den Herd und auch sonst war etwas Chaos angesagt, so dass der Herr Schatz (seines Zeichens tatkräftiger Souschef an diesem Tag) kurzzeitig ein wenig ausser Fassung geriet. Aber das dauerte nur Sekundenbruchteile, dann war alles wieder im Lot. Kochen mit Kind ist also gewissermaßen eine Herausforderung, aber mit guter Zeitplanung durchaus machbar.

Stehaufmädchen




Diesmal mit geändertem Passwort, weil ich im Schlafanzug und so...sorry!

Donnerstag, 11. November 2010

Happy Monatstag!

Liebe, süße, laute, kleine Fee,


heute bist du vier Monate alt und seit deiner Geburt hast du so viel gelernt und dich so sehr verändert, nicht nur äusserlich.
Konnte man dich noch vor zwei Monaten irgendwo hinlegen, ohne dass du deine Position verändertest, so liegst du heute oft quer im Bett, wenn du mich nachts zu dir rufst.
Auch dein "Wortschatz" hat sich verändert, konntest du am Anfang nur schreien, gingst du zu Brrrs und Grrrrs über und nun bist du bei den Pfffts angekommen. Deine Händchen sind dein liebstes Spielzeug, du schaust sie immerzu an oder steckst sie dir möglichst weit in den Mund.
Beim Wickeln verlierst du manchmal kurz das Interesse an deinen Händen, nämlich dann, wenn deine Füße in dein Blickfeld gelangen. Umso erstaunter bist du, wenn die Füße dann plötzlich wieder verschwunden sind..

Wenn dir was nicht passt, dann kannst du SEHR, SEHR laut protestieren, dass dein Organ ein besonderes Exemplar ist, bestätigt jeder, der es zu hören bekommt. Selbst, wenn du noch nicht voll aufgedreht hast, bist du schon lauter als die meisten anderen Babys. Okay, eigentlich lauter als alle Babys die wir kennen. :) Aber so erkenne ich auch in einer Gruppe immer gleich, dass du es bist. Zum Glück schreist du im Moment aber nur bei Hunger oder wenn du nicht in den Schlaf findest, obwohl du wahnsinnig müde bist. Das kommt öfter vor, wenn wir unterwegs oder in fremder Umgebung sind. Statt zu schlafen schaust du dir lieber alles ganz genau an und warum sollte man wertvolle Zeit mit Schlaf vergeuden, wenn es sooo viel zu sehen gibt.
Mittlerweile lässt du dich auch beim Stillen leicht durch Stimmen oder umherlaufende Personen ablenken. Dein Milchkonsum ist auch seit einer Woche deutlich gestiegen und ich brauchte schon ein paar Liter Stilltee und Malzbier, um hinterher zu kommen. Nun ist wieder genug da und wir beide genießen die Zeit in der du gestillt wirst sehr.
Ausserdem bist du wirklich eine richtige Kuschelmaus, stundenlang können wir gemeinsam im Sessel sitzen, uns anschauen und schmusen. Du meckerst dann nicht ein Mal, schaust einfach nur rum und lächelst mich mit einem sanften Gruuuu an. :) Dann geht mir jedes Mal das Herz auf, so süß bist du.

Du bekommst oft Komplimente für deine Garderobe, die mittlerweile für drei Babys ausreichen würde. Aber du schaust auch in vielen Sachen einfach ZU niedlich aus und ich mag es, dich hübsch zu machen. Mit vier Monaten wächst du bereits aus Größe 68 heraus, du bist eben schon groß! Ein, zwei Teile in 74 passen dir auch schon, so unglaublich es klingt. Ich bin gespannt, wann du mal eine Wachstumspause einlegen wirst.

Deine Haare sind zwischenzeitlich ausgefallen und wachsen nun langsam wieder nach. Wir waschen mehrmals wöchentlich die Haare, um deinen Milchschorf in den Griff zu bekommen, was auch ganz gut klappt. Das mache ich meistens alleine überm Küchenwaschbecken und du meckerst nie dabei. Überhaupt magst du Wasser sehr gerne, beim Schwimmen hältst du es lange aus und weinst nie, nur wenn du rausmusst. Das gilt auch für die Badewanne daheim, die übrigens langsam zu klein für dich wird...

Wenn wir nicht grade schmusen, unterwegs sind oder sonst was vorhaben, liegst du gern unter deinem Spielbogen im Laufstall und brabbelst fröhlich vor dich hin. Man kann dich oft stundenlang alleine lassen, höchstens der Schnuller wird mal verlangt und dann bedankst du dich mit einem Lächeln, wenn man ihn dir gibt.
Gibt es aber irgendwo was zu sehen oder zu verpassen, protestierst du, bis man dich hochnimmt und du dabei sein kannst. Da wird dann die Babywippe eingesetzt, so dass du jetzt schon mit am Tisch sitzt und uns zuschaust. Interesse an "richtigem" Essen zeigst du aber noch nicht.

Heute im Café durftest du einen Miniklecks Sahne probieren und warst weder erfreut, noch entsetzt. Vermutlich hat sich der Geschmack nicht so sehr von meiner Milch unterschieden.

Mein kleines, großes Mädchen, ich habe dich fest in meinem Herzen und geb´dich nie mehr her. Auch dein Papa ist wahnsinnig stolz auf dich und der beste, den man sich wünschen kann.

Alles Gute zum 4. Monatstag,

Mama und Papa

Mittwoch, 10. November 2010

Busy,busy, business...

Einen kleinen Teaser gibt´s heute:



Ob alles diese Taschen im Shop landen ist aber noch nicht sicher, denn einige Exemplare werden auf einem Handwerkermarkt ausgestellt und verkauft werden...da fällt die Wahl nicht leicht.

Morgen geht´s zum Stoffmarkt nach Holland, Nachschub kaufen..bin mal gespannt, ob sich meine Erwartungen erfüllen werden oder ich total enttäuscht und mit leeren Händen wieder heim komme. Dann müssen andere Quellen aufgetan werden...
Heute hab ich mir nähfrei genommen, falls ich morgen was tolles finde und noch die eine oder andere Idee abänder kann. Kaum zu glauben, aber ich hab meine Nähmaschine echt vermisst..

Dienstag, 9. November 2010

Schmusebacke

Die kleine Fee ist eine ausgesprochene Kuschelfee, denn sie liebt es, stundenlang mit mir einfach nur dazusitzen und die Nähe zu genießen. Wenn sie schubt, habe ich den Eindruck, braucht sie das noch viel, viel mehr und wenn wir dann so kuscheln, muckst sie nicht ein einziges Mal. Abegesehen von diversen Grrrrs und Gruuuus und Pfffffts, was ausgesprochen niedlich ist.
In solchen Momenten werde ich selbst ganz ruhig und nichts ausser der kleinen Fee zählt mehr. Dann ist es egal, dass die Wohnung noch nicht gesaugt ist, die Spülmaschine nicht ausgeräumt ist oder ich mal furchtbar dringend aufs Klo muss oder vielleicht ein Hüngerchen hätte.

Diese Momente mag ich um nichts in der Welt missen und ich wünsche mir sehr, dass die kleine Fee weiter so verkuschelt bleibt. Es fühlt sich so schön an, wenn sie sich an mich schmiegt und irgendwann einfach einschläft. Hach.♥

Montag, 8. November 2010

Schub-schub-didub

Die kleine Fee schubt derzeit ordentlich, sie trinkt mehr und öfter, was mich zum vermehrten Malzbier- und Stillteekonsum zwingt, damit ich hinterher komme. Angemeckert werden mag ich nämlich garnicht ;)
Ausserdem braucht sie in der Nacht auch alle 2-3 Stunden einen Snack, aber seitdem wir in ihrem Zimmer stillen, schläft sie aber wenigstens recht schnell weiter, wenn sie satt ist. Für mich ist es zwar sehr unbequem, weil derzeit nur ein kleiner Rattansessel als Sitzmöglichkeit zur Verfügung steht, aber das ist schon okay. Wenn die Sache mit unserer Couch endlich geregelt ist, ist vielleicht noch ein kleinerer Sessel drin, der dann ins Kinderzimmer kommt.

Heute haben wir wieder einen Impftermin, mir graust schon davor..
Statt wie sonst den Kinderwagen zu nehmen, versuche ich es heute mal mit der M.anduca, vielleicht beruhigt sie sich dann schneller. Ich will die Ärztin mal fragen, ob sie nochmal messen und wiegen kann, denn irgendwie kommen mir die 68cm so unwirklich vor, auch wenn wir schon angefangen haben, 62er Klamotten auszusortieren, weil sie zu klein/ zu kurz sind...


Das technische Nähproblem ist noch nicht ganz gelöst, aber ich nähere mich langsam an. Heute werden wieder zwei Taschen fertig und ich finde den Countdown nicht mehr ganz so beängstigend wie noch vor ein paar Tagen. :)
Das, was wirklich schwer werden wird ist die Entscheidung, welche Tasche in den Shop kommt und welche mit auf den Handwerkermarkt geht. Eigentlich will ich sie am liebsten für mich selbst behalten, aber das geht ja nicht.

So, nun wieder frisch ans Werk, denn die kleine Fee macht ein Nickerchen!

Samstag, 6. November 2010

Werkel, werkel

Der Countdown läuft:



Darum wird im Feenwohnzimmer fleissig Chaos veranstaltet, die Nähmaschine rattert und das Feenköpfchen raucht ein bissl. Der Countdown soll mich dran erinnern, dass ich ein bisschen hinne machen muss, aber derzeit warte ich noch auf einige Lieferungen. Das Material, das schon hier ist, wird fleissig verarbeitet, aber ich habe gern alle Möglichkeiten im Blick um diese oder jene Version ausprobieren zu können. Drei Taschen sind zu 95%, 90% und 50% fertig, aber ich habe mit leichten technischen Problemen zu kämpfen, die aber sicher zu lösen sind. :)
Was aber das aller, aller Wichtigste ist: Es macht sowas von Spaß!
Donnerstag geht es nach Holland zum Stoffmarkt und ich hoffe, einige günstige Schätzchen ergattern zu können, damit es weitergehen kann.
Aufregend, das..

Freitag, 5. November 2010

Heute vor einem Jahr...

Am 5.11. 2009 gegen 6.00h hielt ich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand, der von der kleinen Fee erzählte und mich und den Herrn Schatz wahnsinnig glücklich machte.
Nun liegt das positive Testergebnis im Bettchen und schläft ganz friedlich vor sich hin.
All das, was mir beim Anblick dieses Tests vor einem Jahr durch den Kopf ging, hat sich bewahrheitet: Es ist wundervoll ein Kind zu haben, man macht sich dauernd wegen irgendetwas Sorgen und die Nächte sind geprägt von zu wenig Schlaf. Das Glück überwiegt jedoch all das, was manchmal mit ein wenig Anstrengung verbunden ist und ich würde die kleine Fee um nichts in der Welt wieder hergeben. Sie ist in unserer Familie angekommen, jeder ist verrückt nach ihr und sie ist ein kleiner Sonnenschein. Ich liebe mein Leben.

Mittwoch, 3. November 2010

Noch was:

Die Waage sagt: "Meine liebe rote Fee, du wiegst wieder ganz genau soviel, wie vor deiner Schwangerschaft."
Meine Klamotten bestätigen das und darum gehe ich diesen Monat auf jeden Fall noch shoppen. Und wenn es nur ein, zwei neue Teile sind!
Jippiie!

Dienstag, 2. November 2010

Langschläferin

Nach der aufregenden Diskussion um die Abendflasche, die ja letzten Endes nur von mir ausgelöst wurde, weil die kleine Fee ein sehr merkwürdiges Schlafverhalten an den Tag legte, macht sie nun, einige Tage später, sowas: Abends gegen halb sieben oder halb acht einschlafen (blöde Zeitumstellung!) und dann erst wieder gegen vier was wollen! Das sind 8 bzw 9 Stunden Schlaf am Stück- heissa und juchee!! Ich bin ausserdem noch einem Ratschlag gefolgt, den ich in meinem Lieblingsforum erhielt und habe Nachts in ihrem Zimmer gestillt, da ist der Weg vom Stuhl zum Bett grade mal 30cm weit, wenig Zeit um beim Getragenwerden richtig wach zu werden. Zugegeben, der Versuch kam eigentlich nur zu Stande, weil wir ja Übernachtungsbesuch aus dem Süden hatten, der die Nacht im Wohnzimmer verbrachte, wo ich sonst nachts stille. (Der Besuch war übrigens toll und hat sogar Weihnachten vorgezogen, indem er eine GANZ GROßE Tüte voller Babykleidung etc. mitgebracht hat!)
Die Nacht vorher war auch gut und somit bin ich grade höchstzufrieden und genieße, solange es andauert..immerhin hatte die kleine Fee ja auch schonmal vor mehreren Wochen solche langen Schlafphasen in der Nacht, vielleicht kommt das ja zurück, wir werden sehen.

Heute Abend treffe ich mich mit zwei ehemaligen Kolleginen, auch darauf bin ich gespannt. Wenn man schon ein halbes Jahr nicht mehr in der gleichen Firma arbeitet, könnte es ja vorkommen, dass einem der Gesprächsstoff so langsam ausgeht...

Montag, 1. November 2010

The cutest Baby

Seit Samstag sind wir stolze Besitzer einer unglaublich niedlichen Kuscheljacke, die eine Kaputze mit Öhrchen hat. Die kleine Fee schaut damit einfach nur zum Klauen aus, oder?


Ihr selbst scheint es auch zu gefallen, so wie sie lacht.

Sonntag, 31. Oktober 2010

Umfrage beendet

Die Abstimmung
ist zuende und Band A hat mit 118 zu 29 Stimmen ganz klar gewonnen.
Dieses schöne Band wird in Zukunft die Produkte aus meinem Shop, der am 01.12.10 online geht zieren.

Ich danke allen, die sich so zahlreich beteiligt haben. Dass es SO viele Stimmen werden würden, hätte ich nie gedacht!

Freitag, 29. Oktober 2010

Gestern bestellt...

...heute schon da! Meine Nähmaschine ist angekommen und beim A.ldi gab es Nähgarn zu kaufen, ich kann also loslegen! Ich freu´mich wie jeck!

Bilanz

Gestern Abend bekam die kleine Fee zum ersten Mal von mir eine Flasche, statt einer Stillmahlzeit. Am Anfang wollte sie nicht so recht, was wohl daran lag, dass es länger gedauert hat, als sie es von mir gewohnt ist- wenn sie zickig ist, kann der Hunger noch so groß sein, dann wird erstmal lautstark protestiert. :)
Sie trank dann ca. 100ml,schlief ca. 20 Minuten später ein und ließ sich problemlos ins Bett bringen. Gegen 22h pumpte ich etwas Milch ab und ging selbst ins Bett. Die kleine Fee verspürte dann erst wieder gegen drei ein Hungergefühl. Seit heute morgen um halb sechs hörte ich sie im Babyfon rumoren, geweint oder gemeckert hat sie aber nicht. Gegen sieben habe ich sie dann nochmal gestillt und es hat, wie erwartet, problemlos funktioniert.
Heute Abend wird es wieder eine Flasche geben und auch übermorgen. Dann kommt das Endgültige Fazit, ob es sich lohnt oder nicht.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Frische Luft tut gut!

Ein winzig kleiner Spaziergang hat gereicht, dass die kleine Fee seit kurz nach zwei friedlich vor sich hin schnorchelt. Dabei sieht sie auch noch zum Anbeißen aus, denn die Mütze....aber seht selbst:



Ich selbst hab mich auch kurz hingelegt, aber weil immer mal wieder der Schnuller rausfällt und die kleine Fee dann wein, habe ich wieder aufgegeben und mich dem Projekt "redfairydesigns" gewidmet.
Die Internetseite ist fast fertig und diese Woche soll es auch erste vorzeigbare Ergebnisse in Sachen Flyer und Visitenkarten geben. Ein Termin beim Steuerberater ist gemacht und das eine oder andere wurde mal wieder bestellt. Es geht voran, nur noch ein Monat!

Huuuiiii

Da hab ich es nun bestellt, das wichtigeste Arbeitsgerät der kommenden Monate: Die b.rother xl 5500 special edition- gebraucht und darum nochmal deutlich günstiger. Es gibt trotzdem ein Jahr Garantie, also kann man nichts falsch damit machen, denke ich.
Ein paar extra Spulen + Nähnadeln hab ich auch noch mitgeordert und freue mich nun, wenn alles ankommt. Bis dahin nähe ich bei meiner Mama daheim, die steht dann auch noch mit Rat und Tat zur Seite, wenn was schief läuft.

Danke nochmals an das Froilein Schmidtmann für die nette "Kaufberatung".

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Verschieben wir den Anfang vom Ende auf Morgen

Entgegen der Erwartung kam die kleine Fee nicht bereits gegen acht oder neun zur nächsten Mahlzeit, sondern erst grade (halb zwölf). Also versuchen wir das mit der Flasche morgen- nun liegt sie fröhlich krakeelend in ihrem Bettchen und ich warte, dass das Sandmännchen kommt und wir weiterschlafen können. Ach ja. Mal schauen, wie lange es dauert...ich bin nur froh, dass ich nicht arbeiten muss, echt.


Ach ja, ein Pro Argument gibt es noch: 6) Ich tue der kleinen Fee mit einer Flasche am Abend nicht weh- es ist ja nicht als würde ich sie fesseln, knebeln und im Schrank verstecken, damit ich meine Ruhe hab. Recht hast du,T.G.!

Der Anfang vom Ende??

Da hab ich ja ne Diskussion angefacht, als ich fragte: Kann ich die abendliche Stillmahlzeit durch eine etwas dicker angerührte Flasche Fertigmilch ersetzen? Hintergrund: Es wäre toll, wenn die kleine Fee mal ein bisschen länger (= durch) schlafen würde und ich somit auch.. Purer Egoismus also.

Contra:

1) Der Anfang des Beifütterns ist = das Ende des Stillens
2) Ob sie wirklich durchschläft ist fraglich
3) Es gibt keinen "medizinischen" Grund zuzufüttern, die Produktion läuft 1a
4) Wenn ich Abends zufüttere, wird mit der Zeit die Milch nachts weniger werden
5) Sie hat zwar schon Pre-Milch getrunken, aber nur die empfohlene Menge und keine
dicker angerührte


Pro:
1)Auch der Herr Schatz kann mal füttern
2) Vielleicht schläft sie durch
2a)Wenn sie durchschläft, kann ich das auch
3) Früher oder später kommt sowiso die erste Flasche, das heißt noch nicht,
dass ich sofort abstille, was ich ja auch garnicht vorhabe
4) Es ist einen Versuch wert
5) Sie kennt die Flaschennahrung schon von den Oma+ Opa Wochenenden und verträgt sie

Pro führt also mit leichtem Vorsprung (wenn man 2a als eigenständiges Argument sieht), obwohl man sicher für beide Seiten noch viele, viele Argumente finden kann. Die genannten sind die für mich wichtigen, entscheidenden und ich werde einfach mal einen Versuch wagen.
Wenn sie nicht durchschläft, gebe ich morgen wieder normal die Brust.
Nichts, wofür man sich schämen oder gar rechtfertigen müsste.

P.S. 19:26h- die kleine Fee hat gegen 18.00h die letzte Stillmahlzeit bekommen und schläft nun, vielleicht hat sich das mit der Flasche für heute sowiso erledigt..

Dienstag, 26. Oktober 2010

Ich: Verloren...

...der innere Schweinehund hat gewonnen: Nun gibt´s doch noch eine Currywurst. Mit Kroketten, für den Herrn Schatz nen Cheeseburger mit Pommes, der will ja auch was davon haben, dass er bei Nacht und Nebel nochmal losfährt. Und das nach sogar nach halb zehn. *schäm/freu* (Das war nichtmal in der Schwangerschaft nötig, wo soll das nur hinführen...aber nach den harten Tag darf man sowas, oder???)

Sonntag, 24. Oktober 2010

Berufsprognose #1

So, wie die kleine Fee heute in die Kochtöpfe auf dem Herd geschaut hat und sich durch nichts hat ablenken lassen, ist es ganz logisch, dass sie mal Köchin wird.
Wenn dann der Herr Schatz noch ganz ausführlich erklärt, was die rote Fee da so zaubert, kann ja garnichts mehr schief gehen. :)

Ein bissl verliebt...

Irgendwann werden wir mit der kleinen Fee mal in den Urlaub fahren und heute hab ich aus Jux ein bisschen rumgeschaut und das hier entdeckt. Ist das nicht ein süßes Häuschen?? Da kann man sich fast verlieben und einen Urlaub da stelle ich mir toll vor. :) Hach.Bescheutert, dass ich mich jetzt schon drauf freue, oder??

Tipps und Anregungen anyone?

Standing ovations!

Die kleine Fee steht schon ziemlich fest mit beiden Beinen im Leben- zumindest, wenn z.B. der Herr Schatz ihr ein wenig Hilfestellung gibt (Man beachte auch den Gesichtsausdruck):

Freitag, 22. Oktober 2010

Neu!

Irgendwie war mir nach einem neuen Seitendesign...da ist es also nun.
Ob es so bleibt, weiß ich noch nicht...aber eigentlich bin ich ganz zufrieden. :)


Die kleine Fee und ich waren grade noch kurz beim Kinderarzt, denn sie hat einen leichten Windelausschlag- da das Wochenende vor der Türe steht, wollte ich lieber kein Risiko eingehen.
Ob es nun ein einfacher Ausschlag ist oder nicht, wird sich in den nächsten Tagen zeigen, für alle Fälle hat die Ärztin uns mal eine Salbe aufgeschrieben, bis dahin cremen wir ein wenig mit P.enatencreme ein.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Wäsche aufhängen

Wäsche aufhängen gehörte früher nicht unbedingt zu meinen liebsten Beschäftigungen, genauso ist es eigentlich heute noch. Es gibt aber einen kleinen, feinen Unterschied: Nun sind auch Kleidungsstücke der kleinen Fee dabei, ja die Buntwäsche besteht sogar fast ausschließlich aus ihren Sachen. Es sind nicht nur die großen Dinge, die einen daran erinnern, dass sich das Leben geändert hat, es fällt auch bei sowas Banalem wie Wäscheaufhängen auf, dass man nun Mama ist und die Verantwortung für einen kleinen, zauberhaften Menschen trägt. Dann wird einem gleich ganz warm ums Herz und die Wäsche hängt sich fast von alleine auf, es ist halb so wild wie früher und macht vielleicht sogar ein klein wenig Spaß, wenn man sich beim Betrachten des einen oder anderen Kleidungsstückes an die kleine Geschichte erinnert, die man damit verknüpft. Glücklich sein ist so einfach. Wirklich!

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Bewegung

Es kommt Bewegung in die kleine Fee: Wenn ich sie am Abend in ihr Bett lege, liegt sie grade drin. Komme ich am Morgen wieder in ihr Zimmer, hat sie sich einmal halb um sich selbst gedreht und liegt quer im Bett, den Kopf gegen die Stäbe ihres Bettes gedrückt. Liegt sie auf dem Wickeltisch, zappelt sie wie verrückt mit ihren Beinen, alleine kann ich sie da auf keinen Fall mehr lassen, es fehlt nicht mehr viel und sie zappelt sich vom Wickeltisch.

Ausserdem hat sie seit neustem das "gekünstelte Hüsteln" entdeckt und probt es seitdem mehrmals täglich. Dabei schaut sie ganz ernst und die Zungenspitze schaut mal mehr, mal weniger mit raus ;)

Heute wollte ihre Uroma endlich mal einen Spaziergang mit ihr machen und wurde leider pitsche-patsche-nass. Dank Kinderwagenregenschutz blieb die kleine Fee trocken und schläft nun schon den ganzen Nachmittag. Gestern tat sie das Gleiche, blieb Abends etwas länger wach und schlief dafür morgens etwas länger- bis viertel vor Neun, welch Luxus!

Den Vormittag haben wir im schwedischen Möbelhaus verbracht und viele tolle Dinge mit nach Hause gebracht. Wenn die kleine Fee schon etwas älter wäre, hätten noch mehr tolle Sachen den Weg in den Einkaufswagen gefunden, wie zum Beispiel die allerliebsten Metallstühlchen samt passendem Tisch, die Lebensmittel aus Stoff, der Staplelleuchtturm oder die Holzautobahn.
Statt dessen kauften wir ein Bilderbuch aus Stoff, Fingerpuppen aus Stofff, Würfel mit Tieren drauf aus Stoff und ein kleines Mobile, das entweder über´s Babybett oder den Laufstall kommt. Dazu brauche ich aber noch so einen Mobilestab, den man dort anbringen kann.

Den langen Schlaf der kleinen Fee habe ich selbst ausgenutzt, um endlich mal meinen Businessplan auszuarbeiten, leider streikt nun die Seite und ich kann das Ergebnis nicht abrufen..ich hoffe das legt sich noch, denn ich war mit meiner Formulierung zufrieden und weiß nicht, ob ich das nochmal so hinbekomme...

Puh. Wieder ein Tag fast rum!

Sonntag, 17. Oktober 2010

Angesteckt?

Das war wohl nichts, mit dem Nestschutz. Ich fürchte, ich habe die kleine Fee mit meinem Schnupfen angesteckt, denn seit heute Nacht schnauft und röchelt und grunzt sie vor sich hin. Natürlich habe ich garnichts Babygerechtes gegen ihren Schnupfen zu Hause, gleich mal rundtelefonieren ob jemand zumindest Meerwassernasentropfen hat, ansonsten heißt es wohl: Notfallapotheke. Zwar ist es im Moment noch okay, aber ich wäre liebe vorbereitet, wenn es schlimmer werden sollte. Oh man, das hat uns echt noch gefehlt..

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Playtime

Mittlerweile spielt die kleine Lady schon richtig, wenn man ihr die Gelegenheit dazu gibt. Eins ihrer Lieblingsspielzeuge ist der Würfel, den sie schon ganz gut "im Griff" hat:

Dienstag, 12. Oktober 2010

P.S.

Nur noch ein Kilo bis zum Vor-Schwangerschafts-Gewicht, jippie!

Alles neu!

Es war sowas von überfällig- spätestens beim letzten Fotokurstermin mit Portraitbildern hätte es jeder erkennen können- ein Friseurbesuch musste her, der letzte war im November letzten Jahres...

Alte Frisur, mit Mütze oder Zopf grad noch so tragbar:



Neue Frisur, jetzt auch wieder offen und sogar mit Pony:



Der strohige, glanzlose untere Teil ist ab, neue Stufen und ein klein wenig Farbe, so wie mein Naturton lassen das Haar wieder glänzen und nun fällt es auch wieder schön und lockig.
Den nächsten Termin habe ich auch gleich vereinbart, in sechs Wochen ist es soweit. Vorbei die Zeiten, in denen ich nur einmal im Jahr zum Friseur gegangen bin, es scheint als wäre ich endlich beim richtigen angekommen. :)

Montag, 11. Oktober 2010

Oh weh...

Heute hatten wir U4, aber nicht nur das, auch die zweite Impfung stand an, was ich total vergessen hatte. Mir blutete wieder das Herz und ich hatte die Tränen in den Augen, als die tapfere,kleine Fee so sehr geschrieen hat, dass sie ganz rot wurde und ihr dicke Krokodilstränen die Wangen hinab liefen. Diese fiese Piekerei...aber es hilft ja nichts. :( Immerhin ließ sie sich recht schnell wieder beruhigen, auch wenn das Gebrüll beim Verlassen der Arztpraxis nochmal so richtig anschwoll- ein "bewunderndes" "Die hat aber ein Organ..." sowohl von der Ärztin, als auch von der Sprechstundenhilfe war uns sicher.
Nun zu den Fakten: Körperlänge weiterhin bei 63cm, Gewicht bei 6.600g, Kopfumfang 41cm.
Sie liegt weiterhin oberhalb in ihrer Altersgruppe, aber nicht mehr ganz so sehr, wie noch bei der letzten Untersuchung.
Zwar hatte ich gehofft, dass die kleine Fee, so wie bei der letzten Impfung heute den Nachmittag verschläft, aber das war nichts. (Man muss dazu sagen: Ich hätte in der vergangenen Nacht die Chance auf 8 Stunden Schlaf am Stück gehabt- war aber Punkt zwei wach und blieb es bis etwa vier, Abpumpen half da auch nichts. Müde genug für ein ausgiebiges Nachmittagsschläfchen wäre ich also durchaus gewesen..Pech gehabt)

Was das geheime Geheimprojekt #2 angeht, wurde heute der Grundstein gelegt und somit ist es nicht mehr sooo geheim: Das Gewerbe ist angemeldet und es kann weitergehen. Fast alle Arbeitsmaterialien sind eingetroffen und nur noch die Überlegung: Eigene Nähmaschine kaufen oder doch erstmal bei Mama leihen steht aus. Ende des Monats werde ich noch ein Existenzgründerseminar besuchen und hoffe, es wird mir etwas bringen.
Ein wenig aufgeregt bin ich auf jeden Fall- aber zum Glück ist alles so angelegt, dass ich keinen großen Verlust mache, wenn ich scheitern sollte. Der wirkliche Startschuss fällt am 1. Dezember, dann geht meine Website online und wir werden sehen, ob ich realitätsfremd war oder doch den richtigen Riecher hatte. Spannend, das alles!

Samstag, 9. Oktober 2010

"Sie hat Spüli verschluckt"

Zumindest könnte man das meinen, wenn man derzeit seine Zeit mit der kleinen Fee verbringt, so viele kleine Bläschchen, wie sie produziert. Ein Sabberlatz ist da fast unabdingbar, ansonsten sind die grade erst angezogenen Klamotten schnell am Halsansatz durchgeweicht...



"Und, schläft sie durch?" wurde ich heute wieder gefragt- nee, tut sie nicht. Meistens liegt sie gegen sieben, halb acht im Bett und schläft (nach einer Kuschelrunde auf dem Sessel, bis die Augen fast zufallen) ohne Gemecker in ihrem eigenen Bett ein. Normalerweise hört man dann erst gegen zwei, halb drei was von ihr und dann wieder gegen sechs und dann evtl. nochmal um sieben und um acht stehen wir auf. Diese Woche stellt sie sich ein wenig quer und meckert beim Einschlafen erst noch eine Weile, wobei ich sie aber konsequent im Bett liegen lasse und dann auch bald Ruhe ist. Die letzten Tage hat sie gegen zehn nochmal nachgemeckert, weil der Schnuller abhanden gekommen war und musste getröstet werden. Die Meldung gegen drei ist geblieben, genau wie die um sechs- aber dann ist es vorbei mit der Ruhe, was mich ziemlich schlaucht. Es scheint, als sei sie zwar die meiste Zeit wach, wobei sie sich auch selbst im Halbdunkel beschäftigt, aber zwischendurch brabbelt und juchzt sie, gemischt mit ein paar Quäkern, wenn der Schnuller vermisst wird, was dank Babyfon dazu führt, dass mein Schlaf auch gegen sechs beendet ist. Kommt dann noch ein jammerndes Katertier dazu, ist der frühe Morgen perfekt.
Sowas hatten wir ganz am Anfang auch schonmal, ich hoffe es legt sich wieder....der Rekord der kleinen Fee liegt bei neun Stunden, sie könnte also, wenn sie wollte- aber grad will sie wohl nicht.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

*glucks*

Grade eben, auf dem Wickeltisch, da hat die kleine, süße Zauberfee zum allerersten Mal richtig glucksend gelacht. Ein paar Sekunden nur, aber mein Herz ist übergequollen vor lauter Glück. Hach ♥♥♥

Montag, 4. Oktober 2010

Samstag, 2. Oktober 2010

Alter Güterbahnof Montzen

Heute hatten wir eine Fotoexkursion, die uns zum alten Güterbahnhof in Montzen, Belgien führte. Das Gebäude stellte sich als eine wahre Fotofundgrube heraus, wir hätten noch Stunden dort verbringen können, aber für´s erste haben wir uns mit dreien begnügt. Es sind knapp 200 Bilder dabei herausgekommen, die wir am Montag im Studio der Dozentin besprechen werden. Das Thema war für mich Schärfe und Unschärfe, Panorama, sowie Portraitfotografie- das York musste dran glauben. Die Bilder vom York zeige ich hier nicht, aber es sind ein paar echt tolle dabei. Ein paar Bildchen als Collage, das Panorama erstellen wir morgen gemeinsam.


P.S. Sollte jemand mal dorthin wollen: Eine Tetanusimpfung ist empfehlenswert....wir werden vermutlich im Sommer nächstes Jahr nochmal hinfahren und mein Brautkleid nochmal trashen...*freu*

Donnerstag, 30. September 2010

Geheimes Geheimprojekt #1

Das geheime Geheimprojekt #1 ist jetzt nicht mehr geheim, weil es abgeschlossen ist :)
Ich habe den letzten noch fehlenden Raum in unserer Wohnung renoviert, das Gästeklo. Es hat hier zwei Tage dermaßen nach Farbe gestunken, dass ich dachte, ich und meine lieben würden das Zeitliche segnen, trotz dauerhaft geöffneter Fenster...Die waren auch noch ein Problem, denn so konnten diverse Monsterspinnen ungehindert unsere Wohnung entern- aber es ging nicht anders. Der Herr Schatz findet, das Gästeklo sei am schönsten von allen "Räumen" geworden, ich finde: Es passt toll ins Gesamtkonzept unserer Wohnung. Nun für alle Neugierigen ein paar Bildchen, auch wenn ich keine richtigen Vorher-Bilder habe:


Mit wenigen und einfachen Handgriffen macht mal aus einem ollen Klo, das man am liebsten mit geschlossenen Augen betritt schnell eins, das einem keine Gruselschauer verursacht:
Fliesen säubern und mit Fliesengrund vorbereiten. Dann weißen Fliesenlack auftragen- wir brauchten zwei Durchgänge davon, weil das Rosa der alten Fliesen noch durchschimmerte.
Unser alter Wasserhahn war oberhalb des alten Beckens in der Wand, den haben wir nach unten verlegt und den dadurch entstandenen Krater in der Wand mit dem neuen, 1m hohen Spiegel verdeckt. (Den Riss haben wir natürlich vorher noch zugespachtelt). An der Wand hing vorher eine olle Campinglampe aus den 70ern, sowie eine Hakenleiste für Handtücher und ein Klorollenhalter aus der selben Zeit. Diese wurden durch neue, modernere Stücke ersetzt, so dass der ganze Raum nun eine frische, moderne Atmosphäre hat.
Das ganze hat alles in allem drei Tage gedauert, die Montagezeit für Waschbecken und Toilette nicht mitgerechnet. Aber ich finde, das hat sich total gelohnt!

Dienstag, 28. September 2010

Abstimmung

Band A oder B?


A:




B:



Bitte nutzt die Abstimmungsfunktion ;) Danke!

Montag, 27. September 2010

Spielstunde

Grade im Moment findet die kleine Fee einige Dinge ganz schön doof. Dazu gehört zum Beispiel Anziehen, besonders wenn es um Ärmel geht oder von einer Position in die Andere bewegen, wenn es doch grade so schön (für sie!) war. Das einem beim Tragen schonmal die Arme lang werden können, das ist egal...

Aber es gibt auch Sachen, die hat sie grade neu entdeckt und die findet sie wahnsinnig spannend: Ihre Hände, alles wonach man irgendwie greifen kann, alles, was man ablutschen kann, inklusive Mama´s Blusenärmel und Sabberlätzchen (im Moment verstärkt im Einsatz). Ganz besonders interessant ist der Spielbogen, da schaut sie sich ewig lang ihre Tierchen an, ohne zu meckern und immer öfter auch ganz ohne einen Schnuller zu brauchen:


Samstag, 25. September 2010

In my daughter´s eyes

Nachdem ich gestern im TV dieses wunderschöne Lied hörte und zu Tränen gerührt war, musste ich eine kleine Diashow draus machen- der Text passt einfach zu gut.... Ich liebe dich, kleine Fee.


In my daughter's eyes I am a hero
I am strong and wise and I know no fear
But the truth is plain to see
She was sent to rescue me
I see who I wanna be
In my daughter's eyes

In my daughter's eyes everyone is equal
Darkness turns to light
And the world is at peace
This miracle God gave to me
Gives me strength when I am weak
I find reason to believe
In my daughter's eyes

And when she wraps her hand around my finger
Oh it puts a smile in my heart
Everything becomes a little clearer
I realize what life is all about

It's hangin' on when your heart has had enough
It's giving more when you feel like giving up
I've seen the light
It's in my daugter's eyes

In my daughter's eyes I can see the future
A reflection of who I am and what will be
Though she'll grow and someday leave
Maybe raise a family
When I'm gone I hope you see
How happy she made me
For I'll be there
In my daughter's eyes

Vielleicht,vielleicht...

...bekommt die kleine Fee Löckchen..so wie die rote Fee. Es deutet sich nur so ganz leicht an, ich könnte mich irren. Aber irgendwie könnte es halt doch sein. Wär das süß!

Mittwoch, 22. September 2010

Unangenehm...

...wenn das Kind in der Babystunde die ganze Stunde zum Schreien ausnutzt, weil es einfach nur unendlich müde ist und einen dann alle anwesenden Eltern ganz mitleidig anschauen..

Jetzt liegt das Kind selig schlummernd im Bettchen und ich bin ein bisschen platt..immerhin ist der Haushalt durch, bleibt nur noch die leidige Frage zu klären: WAS koche ich heute?? Vermutlich wirds auf die Pommesbude oder so hinauslaufen.

Freitag, 17. September 2010

Dübel...

...kann man super mit einem Korkenzieher entfernen, wenn sie feststecken. :)
Danke, Herr Gugl!

*kopfschüttel*

Es gibt Deadlines, die KANN man einfach nicht einhalten. Herrlich, was manche Menschen sich so vorstellen, hopp,hopp, eins, zwei, drei und schwupps ist alles getan? Klar, das hier ist der Blog der roten Fee, aber gezaubert werden kann deshalb noch lange nicht. Echt.

Donnerstag, 16. September 2010

Früher hätte das nen blauen Brief gegeben...

....wir, also die kleine Fee und ich, haben heute den Rückbildungs- Kurs geschwänzt und waren stattdessen shoppen mit Oma I. und Opa J. Beim L.idl gibt´s nämlich seit Montag süße Babysachen, von denen wir noch ein paar gebrauchen konnten.

Morgen startet das geheime Geheimprojekt und ich verspreche, es gibt nächste Woche Fotos.
Das geheime Geheimprojekt Nummer zwei geht nächsten Monat in die Vorbereitungsphase und ich freue mich schon drauf.

Mittwoch, 15. September 2010

Ein kleiner Täufling

Ich wurde nach einem Tauffoto der kleinen Lady gefragt, leider haben wir versäumt ein Bild vom Herrn Schatz, mir und der kleinen Lady zu machen, aber das hier ist auch sehr süß.
Nach dem Geschenke auspacken war sie so erschöpft, dass sie auf meinem Arm eingeschlafen ist, in einer sehr niedlichen Pose:


*gnihihi*

Wahnsinn, mein geheimes Geheimprojekt Nummer zwei, dass ab Dezember starten wird, lässt sich schon jetzt gut an. Heute kamen gleich zwei Interessensbekundungen und sogar schon ein konkreter Auftrag- den ich allerdings noch nicht ausführen kann. Aber immerhin!

*gnihihihi* Ich glaube, ich muss mich mal langsam ums Webdesign, Visitenkarten, Flyer und vor allem Arbeitsmaterial kümmern!!

Dienstag, 14. September 2010

Endlich!

Nachdem der Termin nun schon zweimal verschoben wurde, bekommen wir tatsächlich morgen früh unser neues Auto! Jippie!

Gestern war übrigens Termin vor dem Arbeitsgericht, der allerdings ergebnislos verlief. Wir bekommen im nächsten Jahr einen neuen Termin und müssen dann das Beste hoffen.

Ich war zum ersten Mal im Gericht und war überrascht, dass es tatsächlich wie im TV war! Nicht ganz so, aber doch teilweise sehr spektakulär und aberwitzig...öffentliche Verhandlungen besuchen könnte ein witziger Freizeitspaß sein. :) Übrigens fährt meine Anwältin tatsächlich einen silbergrauen Porsche- Klischee erfüllt :P

Dann stand nachmittags noch die Impfung der kleinen Fee an, die bislang ohne böse Nebenwirkungen verlaufen ist. Einzig beim pieksen tat mir die Maus so leid, denn sie brüllte wie am Spieß und ließ sich eine SEHR lange Weile nicht beruhigen. Aber zum Glück waren wir mit dem Kinderwagen unterwegs und das Geschaukel erfüllte seinen Zweck. So schlief sie dann von halb vier bis halb neun durch.

Abends war der erste Termin vom Fotokurs, aber dank Oma und Opa als Babysitter war das kein Problem. Als ich um halb elf wieder daheim war, schlief die Maus schon wieder friedlich in ihrem Bettchen. Heute haben wir uns einen gemütlichen, schläfrigen Tag gemacht und freuen uns nun auf den Herrn Schatz, wenn er heimkommt.

Dienstag, 7. September 2010

Auf dem besten Weg

Auch, wenn eine Schwalbe noch keinen Sommer macht- wir hatten jetzt schon einige davon und vielleicht kann man doch von Sommer sprechen.
Um die Kryptik mal wegzulassen: Ich glaube, die kleine Fee ist auf dem allerbesten Wege durchzuschlafen. Heute hat sie es von 21h-5.20h geschafft, obwohl sie gestern über Tag vielleicht insgesamt nur 5 Stunden wach war.
Davor war die Nacht ähnlich: Das letzte Mal um halb sieben was gegessen, um neun geschlafen um zwanzig nach drei erst wieder Hunger gehabt. Okay, ich hab sie dann um halb fünf oder so zu uns rüber geholt, weil der Schnuller alle Nase lang das Weite gesucht und somit zu Gemecker geführt hat. Nach dem fünften Mal Aufstehen war ich es nämlich satt. Dann haben wir beide aber (vom Herrn Schatz gänzlich unbemerkt^^) aneinandergekuschelt bis zum Weckerklingeln um acht weitergepennt..

Jedenfalls abgesehen von der Nacht davor, schläft sie seit einigen Tagen immer mindestens 5 Stunden am Stück, eher sechs und sie steigert sich. Hätte mich vor einigen Monaten jemand gefragt, ich hätte nicht gedacht, dass einen das so stolz machen würde...weiter so, kleine Lady!

Montag, 6. September 2010

Riesenbaby

Unsere Maus ist schon wieder gewachsen, stolze 61cm ist sie nun schon groß! Um das mal zu unterstreichen:



Ich gebe zu, die Perspektive ist etwas "gemein"- so riesig sieht sie ja eigentlich garnicht aus:


Freitag, 3. September 2010

*schwirr*

So macht es im Moment in meinem Kopf. Ca. eine Million Ideen die da hin und her sausen, ein Geistesblitz jagt den nächsten und ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll. Ich glaube, ich mache morgen erstmal eine Liste mit den nächsten Schritten. Dann wird das alles Schritt für Schritt abgearbeitet, damit ich im Dezember alles fertig habe und gleich durchstarten kann. Man, wie es mich in den Fingern JUCKT!!

Doch schon früher

Eigentlich sollte unser neues Auto ja erst Ende September oder Ende Oktober kommen- aber grade erhielt ich einen Anruf und wir können es schon übernächste Woche abholen gehen. Sooo toll!

Eine Schwalbe...

...macht noch keinen Sommer...

Donnerstag, 2. September 2010

Belohnung

Als Belohnung für sechs Stunden Quengelei und Schlaflosigkeit gestern über Tag, gab es dann diese Nacht Schlaf von halb Zehn bis halb fünf. Toll, oder?

Da das schon seit drei Tagen so ist, kann man fast schon von Durchschlafen sprechen, jippie! Von mir aus kann das so weiter gehen...Schlaf sollte man nicht unterschätzen.

Heute habe ich einen weiteren Termin beim Doc und die kleine Fee begleitet mich. Da meine Ärztin die kleine bislang nur in sw und im Bauch gesehen hat, bin ich gespannt, was sie sagt. Die Danksagung ist schon eingepackt. Im Anschluss besucht sie dann Opa J. und Oma I. in K. Die freuen sich schon wie Bolle. Da gibt es heute eine Premiere und zwar die erste Pre- Milch. Einen Becher aus "Eigenproduktion" (LOOOL) bekommt die kleine Maus zwar auch mit, aber da ich kein Milchwerk bin und nicht immer mit der benötigten Extramenge hinterherkomme, meinte unsere Hebi, dass man ohne schlechtes Gewissen auch Pre- Milch geben kann. Bin mal gespannt, ob die kleine Fee das so widerspruchslos hinnimt, wie die Flasche an sich.

Der Besuch der Kolleginnen gestern war übrigens sehr nett, auch wenn die kleine Maus durch ihre Lautstärke öfter mal dafür sorgte, dass wir uns nicht so gut verstanden. (Rein, was das Hören des Gesagten anging ;)- der Hinweis an die kleine Fee, dass sie hier dabei ist, jemandem die Kinderplanung gründlich zu verhageln blieb unbeachtet... )So blieb dann die eine gute zwei Stunden lang und die andere gar ganze drei Stunden! Geschenke gab es auch noch dazu, wir haben uns echt total gefreut. Übrigens haben die Erzählungen aus dem Arbeitsleben der beiden dafür gesorgt, dass ich meine neuen 70 Stundenwochen (O- Ton aus der Rentnerbravo)(Whaaa, es ist echt noch zu früh, vorher stand da: O-Zon aus der Rentnerbibel...so viel dazu...) viiiel besser finde, als meine vorherigen 40 Stundenwochen in ebendieser Firma. Da vermisse ich fast nichts. Mama sein ist tausendmal schöner. Ach ja, und wir sind uns auch einig, dass mein Chef mich jetzt sicher hasst und mich aus der Firma schmeissen würde, wenn ich zu Besuch käme. Der nimmt solche Sachen ja immer gleich persönlich. :) Ich hoffe echt, wir bekommen vor Gericht recht, drückt uns die Däumchen, ja?

Mittwoch, 1. September 2010

Hach ja...

...kaum ist das Kind nach mehr als sechs Stunden quengeln auf meinem Arm endlich schlafend im Bett, belegt das Katertier den soeben freigewordenen Platz. Immerhin schnurrt er, statt zu quengeln..

Meine Arme werden demnächst aussehen, wie die von Popeye, wenn das so weiter geht...

Kann mir mal jemand erklären...

...wie es kommt, dass die beiden Wohnzimmerfenster, die ich vor zwei Wochen erst geputzt habe heute, bei Sonnenschein, so aussehen als wäre die letzte Putzerei schon wieder mehrere Jahre her????? DAS NERVT! Ich weiß schon, warum ich sonst nur vor und nach dem Anbringen der Weihnachtsdeko die Fenster putze.. *hmpf* (Wenn ich nur nicht immer so früh auf wäre, dass ich sehe wie die vermaledeite Sonne auf die noch vermaledeiteren dreckigen Fenster scheint) Rollos unten lassen ist irgendwie auch keine Option..gut, dass sie Superduperhausfrauenkollegin erst heute Nachmittag kommt, da scheint die Sonne nicht mehr so, dass man den Schmutz sieht.. (hoffe ich jetzt mal)

Ansonsten: Mein Kiefer tut mir weh, hab gestern beim Zahnarzt (entgegen dessen Behauptungen) wohl meinen Mund zu weit aufgerissen und nun Muskelkater oder so. Vielleicht auch einen Bluterguss von der Spritze. Fakt ist, ich verschiebe den zweiten Termin, der eigentlich heute anstehen würde auf nächste Woche- was soll ich da, wenn ich die Gosch nichtmal ordentlich aufbekomme.. Ausserdem gibt es Reibekuchen, die ich mit Betäubung ja garnicht richtig essen und genießen kann, oh Graus!

Montag, 30. August 2010

Lach doch mal!

Das macht sie seit ca. anderthalb Wochen, zum Verlieben!


.

Sonntag, 29. August 2010

So schaut sie aus:

Alle Danksagungen sind verteilt, also darf ich sie nun auch hier zeigen. (Danke nochmal an Freya für den Tipp mit der Druckerei, ich bin SEHR zufrieden!)









Freitag, 27. August 2010

Prinzessin auf der Erbse

Dieses Mal hat die kleine Lady nicht so gut geschlafen...irgendetwas hat gezwickt, gezwackt und gedrückt...

Stillprobleme

Stillprobleme hat man dann, wenn man im Halbschlaf gegen 2.00h morgens versucht, den schlafenden Ehemann (bzw. dessen sehr trinkunwilligen Arm) zu stillen, weil man fälschlicherweise glaubt, er sei das Baby.

Wir haben beide ziemlich doof geschaut, als wir gecheckt haben, was ich da versuche...sowas passiert, wenn man ein ziemlich großes Schlafdefizit hat ;)

Dienstag, 24. August 2010

Unkraut

Dieses Kind wächst wie Unkraut. Die heutige Messung ergab knapp 59cm!
Oma I. hat gleich gefragt, ob wir an dem Kind ziehen würden und Opa J. meinte, dann fehlt ja nur noch ein knapper Meter, bis sie dich (also mich) eingeholt hat- ein bisschen mehr ist es aber schon noch. :)

Montag, 23. August 2010

Hand gefunden!

Am Wochenende hat die kleine Fee ihre Hände entdeckt und gleich mal als Schnullerersatz gebraucht, wenn die Mama nicht schnell genug war...

.

Kopf hoch!

Gestern hat uns die kleine Fee mal wieder umgehauen, als sie ohne Vorwarnung in Bauchlage ihren Kopf unter zuhilfenahme der Unterarme richtig weit nach oben gestreckt hat! Vorher war das mehr so der Schildkrötenstyle, Köpfchen wackelig von rechts nach links, mehr nicht.
Natürlich war mal wieder kein Fotoapparat oder Fotohandy griffbereit. Heute habe ich das gleiche dann nochmal versucht und nach anfänglichem Zögern ging der Kopf wieder recht hoch, allerdings nicht so sehr, wie gestern.

Sonntag, 22. August 2010

Gemein, was anderes fällt mir dazu nicht ein!

Gestern wollten wir zu den Lieblingsschwagern fahren und konnten erstmal nicht, weil unser Auto einen Plattfuß hatte. Das ist jetzt eigentlich nicht sooo aussergewöhnlich dass das an sich schon eine Gemeinheit wäre, in unserem Fall aber eben doch. Denn unser Plattfuß kam von einem Nagel, den uns ein freundlicher Mensch auf dem Supermarktparkplatz unter den Reifen gelegt hat. Ebendieser freundliche Mensch stand nämlich sehr penetrant glotzend neben unserem Auto als wir mit unseren Einkäufen aus dem Laden kamen, so dass wir uns schon fragten, was das wohl für einer sei. Einen offensichtlichen Plattfuß hatten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht, er interessierte sich aber auffällig für die Stelle, die später mal einer werden sollte. Also gehen wir davon aus, das der Typ das war.
Glück im Unglück, der Reifen lässt sich wohl reparieren- war aber klar dass sowas noch passieren muss, bevor wir unser Auto weggeben und ein neues bekommen. Andererseits: Bei dem neuen Auto wäre das mit einem kaputten Reifen sicher teurer.

Jedenfalls finde ich solche Aktionen einfach nur total gemein, was hat jemand von sowas?? Zumal wir den Kerl noch nie im Leben gesehen haben und nein, wir haben auch im Supermarkt niemanden angerempelt oder uns vorgedrängelt, was eine Racheaktion erklären könnte.
Hmpf.

Samstag, 21. August 2010

Mobile

Für die kleine Fee wünsche ich mir schon länger ein Mobile, damit sie beim Wickeln etwas zu schauen hat. Heute dann habe ich uns selbst eins gebastelt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden:



Für das Mobile braucht man ein paar Bilder seiner Wahl (in unserem Fall einige Figuren von J.anosch und zwei Blümchen), einen Karton, zwei Rundhölzer, Bindfaden und ein Band zum Befestigen an der Decke.

Die Figuren einmal normal und einmal seitenverkehrt ausdrucken, ausschneiden und auf Karton kleben. Das dann wiederum ausschneiden und einen Faden an jeder Figur befestigen.
Die Rundhölzer als Kreuz zusammenlegen und in der Mitte mit Faden oder Tesa zusammenfügen. Dann an jedem Ende und in der Mitte der Hölzer eine Figur befestigen, am Band in gewünschter Höhe aufhängen. Fertig.

Freitag, 20. August 2010

Noch ne Runde!

Fotokurs, die zweite. Am 13.09. geht´s los- diesmal für Fortgeschrittene- und ich freu mich schon voll drauf. :)
Da sich die kleine Fee bei den Großeltern so brav zeigt, war es kein Problem eine Betreuung für die knapp zwei Stunden je Kurstag zu organisieren und ich kann den Fotokurs mitmachen. (Vielleicht hätte ich doch die elektrische Milchpumpe kaufen sollen?!)

Dreaming...

Donnerstag, 19. August 2010

Taufkerze

Wenn schon keine Geburstkartenansicht, dann zumindest dies hier:

Wie auch schon "damals" bei unserer Hochzeit habe ich wieder eine Banderole für die Kerze gestaltet, diesmal zur Taufe der kleinen Fee:





Diese wird dann einfach um die Kerze "gewickelt" und mit Kleber (am besten einen Klebestift verwenden) fixiert. Fertig ist eine kostengünstige und sehr, sehr persönliche Kerze.
Ach ja, die Kerze an sich ist eine von diesen ganz dünnen, langen vom Möbelschweden.