Freitag, 30. Dezember 2011

Zwei

Gestern Abend waren der Herr Schatz und ich einfach nur zwei. Zum Geburtstag gingen wir zum Essen ins Mongol Hann und anschließend schauten wir im Kino den neuen Sherlock Holmes an.

Das Essen war übrigens top, riesen Auswahl und der Buffet Preis von 13,90€ p.P. war mehr als angemessen. Leider waren zu wenig Bedienungen im Restaurant, die vorhandenen rasten regelrecht durchs Restaurant um allen Gästen gerecht zu werden, jedoch saßen wir satte 2 Stunden auf einem einzigen Getränk (das uns gleich gereicht wurde, als wir quasi noch die Jacken anhatten) fest, da niemand zur Bestellung kam und die Rechnung ließ auch mehr als lange auf sich warten, NACHDEM ich eine Kellnerin gesucht und um die Rechnung gebeten hatte- darum gab es dann auch genau null Euro Trinkgeld.

Der Film ist auch sehr empfehlenswert- ich überlege ob wir uns nicht beide Teile auf DVD zulegen sollten. Zwar habe ich zwischendurch ernsthaft darauf gewartet, wann sich "Sherley" und Watson endlich küssend in den Armen liegen, aber da war Watson dann doch eher seiner Mary zugetan. Alles in allem sehr witzig, spannend und mit vielen unerwarteten Wendungen versehen.

Einfach der perfekte Pärchenabend- obwohl wir natürlich auch viel von der kleinen Fee gesprochen und sie vermisst haben.

Altlasten

- Kleiderschrank der kleinen Fee aussortiert, Sommersachen zwischengelagert und aufgeräumt: Check

- Zwei Maschinen Wäsche gewaschen und zum Trocknen aufgehängt: Check

- Papierte sortiert und für die Steuer vorbereitet: Check

Muss also gleich nur noch den alten Staub aus 2011 aufsaugen und alles für die B-Day Party vom Herrn Schatz vorbereiten und dann bin ich quasi fertig mit diesem Jahr. Morgen steht nix großes mehr an, abgesehen vom geselligen Beisammensein (hört sich spießig an, oder?Wird aber bestimmt lustig werden...unser neues Spiel wird hoffentlich ausgiebig gespielt werden!). Dafür kann ich aber nichts wirklich vorbereiten, da die Gäste erst die Fressalien mitbringen und wir das dann gemeinsam erledigen. Es wird Raclette geben und mein Getränk des Abends wird Amaretto Kirsch sein. Dabei fällt mir ein, ich brauche noch Eiswürfel, die stehen dann für morgen noch auf dem Mini- Einkaufszettel.

Bye, bye 2011!

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Das war mein 2011

Fragen sind geklaut und zwar bei Mama Miez


1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich würde dem Jahr 2011 gute 8 Punkte geben. Mir ging es gesundheitlich die meiste Zeit nicht so doll und das ist auch schon der einzige Grund, warum es keine 10 Punkte geworden sind.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Sowohl als auch. Anfang des Jahres, zu meinem Geburtstag hatte ich sage und schreibe 10 Kilo weniger als vor der Schwangerschaft mit der kleinen Fee. Dank Cortison wiege ich nun wieder genauso viel wie davor, also habe ich die 10Kg wieder zugenommen. 2 oder 4 davon sollen trotzdem wieder runter, einfach zum wohler fühlen.

3. Haare länger oder kürzer?
Kürzer. Weil meine Haare nach der Schwangerschaft etwas schwächelten, dachte ich, ein Schnitt würde helfen. Leider war dem nicht so.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtiger, ganze 0,5 Dioptrin mehr.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Weniger. Ich arbeite nicht mehr voll, Elterngeld ist weg, also bleibt das nicht aus.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Definitiv den besseren Job.Weil ich nun kreativer sein kann, mir die Zeit einteile, wie es mir passt und es einfach ungefähr eine Million Mal mehr Spaß macht als den ganzen Tag im Büro zu sitzen. Und Mama sein ist sowiso der allerallerbeste Job überhaupt.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Hm. Schwer zu sagen. Ich glaube, gleich viel wie sonst auch.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Materiell nix. Aber dafür meine Gesundheit zurück, sofern man das bei einer chronischen Krankheit sagen kann.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Vermutlich mehr. Ich gehe deutlich öfter an die frische Luft und bin auch generell mehr unterwegs als vorher.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Hm, meinen Schub und diverse, nicht mehr zählbare Erkältungen

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Definitiv der Schub, weil ich ins Krankenhaus musste.

12. Der hirnrissigste Plan?
Wir haben stets nur brilliante Pläne. :)

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Offenbar der Gang zur Post am Freitag vor Heiligabend- kleine Fee im Auto und ich beinahe über den Haufen gefahren...nicht so sehr lustig. Zum Glück ist es gut ausgegangen.

14. Die teuerste Anschaffung?
Unser 107cm Flachbildfernseher und neue Wohnzimmermöbel.

15. Das leckerste Essen?
Da gab es so viel, ich kann beim besten Willen keins aussuchen.

16. Das beeindruckendste Buch?
Von Sebastian Fitzek- die Anstalt.

17. Der ergreifendste Film?
Auch da hab ich so viele gesehen, aber wirklich ergriffen war ich glaube ich, bei keinem. Lustig fand ich z.B. Thor, sehr interessant war Black Swan- der blödeste Film war Transdormers 3- obwohl ich die ersten beiden Teile toll fand.

18. Die beste CD?
Caro Emerald, Deleted Scenes...

19. Das schönste Konzert?
War auf keinem

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Der kleinen Fee

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Der kleinen Fee, der Krabbelgruppe, dem Herrn Schatz, Freunden, Familie

22. Zum ersten Mal getan?
Bettwäsche genäht- was spannenderes fällt mir grade leider nicht ein.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Kino, Sekt getrunken

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Diverse Erkältungen, mein Schub

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das die kleine Fee nächstes Jahr in den KiGa gehen soll.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Selbstgemachtes, da habe ich viel Zeit und viele Gedanken investiert.
Ich hoffe, es haben sich auch alle so gefreut, wie es mir Spaß gemacht hat, die Sachen herzustellen.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Materiell: Die neue Kaffeemaschine

Emotional: Mein Leben und die Menschen, die darin vorkommen

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich liebe dich und du bist die beste, tollste Ehefrau die man sich wünschen kann.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das müssen andere beantworten

30. Dein Wort des Jahres?
Un-fucking-fassbar

31. Dein Unwort des Jahres?
Fällt mir keins ein

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Einen direkten Lieblingsblog habe ich nicht. Manche, die ich lese sind auch nicht verlinkt. Es kommen mal welche dazu und andere gehen. Wird wohl auch immer so bleiben.

Aber vielleicht kann ich sagen, das mein eigener Blog auch mein Lieblingsblog ist- hier kann ich immer mal wieder stöbern und Dinge nachlesen, mein persönliches Online-Tagebuch eben.

Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachten 2012

Nein, ich habe mich da oben nicht vertippt- ganz recht 2012!

Denn soeben waren meine Mama, die kleine Fee und ich ein wenig in unserem Lieblingsgroßhandel stöbern. Nach Weihnachten ist natürlich alles reduziert und man kann wundervolle Dinge erstehen...z.B. die Weihnachtsdeko für Haus und Baum, die man dann im nächsten Jahr benutzt. (Altrosa..ähem) Z.B. erstand ich echte Glaskugeln für nur 4,40€/Karton! Und nein, da waren nicht nur 2 Stück drin, sondern schon so einige mehr...
Ausserdem waren wir etwas früh mit unseren Geburtstagsgeschenken, man muss die Feste Schnäppchen feiern, wie sie fallen...was bleibt einem auch anderes übrig, wenn eine schöne, nostalgisch aussehende Schreibtafel von fast 50€ auf knappe 20€ reduziert ist (Geburtstagsgeschenk für die kleine Fee)und die von mir favorisierten Gartenlaternen von satten 40€ auf unter 10€ reduziert sind? (Geburtstagsgeschenk von meiner Mama und J. für mich.)

Ende Januar geht es nochmal hin, denn dann beginnt der Deko- Ausverkauf. Leider schließt das Geschäft Ende Mai endgültig. Das ist sehr schade, denn dort besorgte ich eigentlich alles, was ich an Deko so brauchte...aber da kann man wohl nichts machen. Die Besitzer waren seit 32 Jahren nicht mehr im Urlaub und haben einfach keine Lust mehr- deren Kinder leider auch nicht, also ist eben Schluss. (Nebenbei bemerkt, würde man MIR sowas anbieten, ich wäre sofort an Bord...)

Morgen erzähle ich euch ein bisschen vom diesjährigen Weihnachtsfest, nachdem ich mit den Vorbereitungen für den Geburtstag vom Herrn Schatz durch bin. :)

Montag, 26. Dezember 2011

1 Jahr, 5 Monate, 2 Wochen und 1 Tag

Meine kleine Zauberfee,

der letzte Brief ist schon wieder eine kleine Weile her und ich würde gerne nochmal deine Entwicklung seit dem letzten Mal festhalten, denn sonst finde ich bestimmt den Anschluss nicht mehr- sooo viel hat sich da wider getan!

Zunächst mal wieder dein aktuelle Wortschatz:


Teddy = Teddy und jedes größere Kuscheltier
Titi = Titus, unser Katertier
Mama ,Papa, Omma, Oppa
Dette/Kette = Kette
Blätter
Hi (immer noch sehr gern kichernd am Telefon, sehr zur Begeisterung des Teilnehmers auf der anderen Seite der Leitung)
Nein, Nee
Ja
Owehoweh/Oweiowei
Baby
Puppe
Pap = Quack, so machen Enten/Vögel/Frösche
Wouwwouwwouw = Wauwauwau, so machen Hunde
wuuuuuuuuh= muh, so macht die Kuh
krakrakra= so machen Krähen
hustendes Geräusch= so machen Schaf und Ziege
schnalzendes Geräusch mit der Zunge= so macht das Eichnhörnchen
grrrrr= so macht Titus/ der Bär
Ih Ah= so macht der Esel
Ihihahah= UUh, Iiih uuu ahah (ein Lied, das wir manchmal singen)
schnaufendes Geräusch durch die Nase= Grunzen vom Schwein
krikri=Kikeriki (so macht der Hahn)
Due= Schuhe
Dalde= Salbe
Giga/ Gigi= Tante Gigi
Ina= Tina/ Melina
Ma= Mark
Krikri= Chrissy
Da/Eh (mit ausgestrecktem Arm, wenn du etwas haben willst)
Müll
Toch-ta= Tochter
Minna= Wort für alle Wörter, die du noch nicht ausprechen kannst
Dadeteddy= Da ist der Teddy
Dadepapa= Da ist der Papa
Da-i-a= Da ist er
Namna= Alles was lecker ist, z.B. Süßigkeiten
Ba/Baj= Ball
Traktor
Pusssss= Bus
Euta= Auto
Heisssss= Heiss/ Kalt/ alles was irgendwie dampft

Vermutlich habe ich auch noch das eine oder andere Wort vergessen, aber mehr fällt mir grade im Moment nicht ein. Ich finde das allerdings auch schon recht viel, besonders auch im Vergleich zu anderen Kindern im nahezu gleichen Alter. (Wobei, wie das immer so ist: Es gibt die Überflieger, die können schon fast Dreiwortsätze und dann eben auch die, die immer noch bei lediglich 2 Worten sind).

Dennoch halte ich dich für sehr aufgeweckt, du liebst diese kleinen Steckpuzzles und kannst jedes Teil dem richtigen Platz zuordnen, wenn du auch noch nicht immer genau triffst- wobei das auch sehr oft damit zu tun hat, dass du dann keine Lust hast, dich selbst zu bemühen, weil dir eh gleich jemand hilft. Bei Oma K. hast du ein ABC- und ein Zahlen Puzzle, dass du meistens fehlerfrei machst, selbst wenn alle Teile neben dem Brett liegen. (Mama und Papa finden die richtige Form manchmal nur so schnell, weil sie das ABC schon können und WISSEN, wohin das I gehört...)
Langsam kommst du auch über das bloße Ein- und Ausräumen von Dingen hinaus, z.B. stellst du deine Bauklötze nun ordentlich in Reih und Glied auf oder fütterst deine neue Babypuppe mit der zugehörigen Milchflasche- dabei sagst du dann immer Namna. :) Scheint also ganz lecker zu sein. Auch mit deinen lautstärkeren Spielzeugen, die beim Drücken diverser Knöpfe Musik spielen, Geräusche machen oder Buchstaben erklingen lassen spielst du wirklich gerne. Besonders die Musik hat es dir angetan, du drehst dich im Kreis, wiegst hin und her und wippst auf und ab.



Mit anderen Kindern spielst du in der Regel auch sehr schön, manchmal habe ich das Gefühl, du kannst dich ein bisschen in sie hineinversetzen, gibst dem N. z.B. seine Nukki oder fütterst die L. mit Reiswaffeln (und WEHE, die will dann nicht...nachdrücklich sein kannst du auch...).
Wenn dir ein Kind dein Spielzeug abnimmt, wehrst du dich dagegen- allerdings wandelst du dein Hauen zu gerne in Streicheleinheiten um, wenn ich dich ermahne. Es kommt auch vor, dass du andere Kinder verteidigst, wenn sie "gezankt" werden. Da ermahne ich dich allerdings nicht und wehren darfst du dich auch. Natürlich holen die entsprechende Mama und ich euch dann schnell aus der Situation heraus, damit es nicht in einer Baby-Prügelei endet. :)
Ansonsten spielst du auch gerne alleine für dich, auch wenn vier andere Kinder um dich herum wuseln. Du kannst da sehr ausdauernd sein. Bücher sind auch noch immer ganz toll und mittlerweile haben wir schon eine recht ansehnliche Kollektion beisammen. Deine derzeitigen Favoriten: Gute Nacht kleine Maus (abends, vor dem Einschlafen), zehn kleine Schmetterlinge, Wimmelbücher.
Deine liebsten Spielzeuge im Moment sind dein kleiner brauner Teddy und dein Kuschelhund (der auch Teddy heißt), der Laufwagen mit Musik und alles, was man schieben oder ziehen kann.

Zwischenzeitlich war dein Essverhalten mal nicht ganz so doll, Kekse und Schokolade gingen, ganz die Mama, immer. Aber richtiges Essen wolltest du eigentlich lieber nicht haben. Zum Glück hat sich das wieder geändert. Seit dieser Phase, in der auch deine Backenzähne durchgekommen sind, isst du gerne Leberwurstbrot, dass ich dir in kleine Häppchen schneide. Diese nimmst du dann sehr professionell mit der Kuchengabel auf und isst sie dann recht manierlich. (Meistens jedenfalls) Auch das Mittagessen versuchst du schon alleine zu essen, allerdings funktioniert ein Löffel nunmal nicht wie eine Gabel und so muss ich dir dabei noch helfen. Glücklicherweise bist du da nicht so zickig und lässt das auch (noch?) zu.
Milch trinkst du auch immer noch sehr gerne, eine Flasche morgens vor dem richtigen Frühstück und hin und wieder auch noch eine am Abend. Ansonsten bekommst du tagsüber Wasser mit etwas Apfelsaft.



Unter der Woche haben wir den Montag und den Dienstag für uns, Mittwochs und Freitags bin ich arbeiten und du dann bei der Oma K. Donnerstags besuchst du dann Opa J. und alle zwei Wochen Samstags die Oma I. (Natürlich auch die dazugehörigen Opas/Omas). Mir scheint, das hat sehr dazu beigetragen, dass du ein gutes Verhältnis zu allen hast, was deinen Papa und mich natürlich sehr freut.

Du bist einfach eine wahnsinnig süße kleine Fee und die Herzen fliegen dir von allen Seiten immer wieder aufs neue zu. Wie du da mit deinen zwei pinseligen Zöpfchen durch die Welt stiefelst, immer auf der Suche nach einem neuen kleinen Abenteuer...hach.
Oft kommst du auf mich zugelaufen und umarmst mich, das freut mich immer sehr, denn ich bilde mir ein, dass du mir damit zeigen möchtest, dass du mich sehr gern hast. Auch mit Küsschen bist du sehr verschwenderisch, auch wenn man dich um eines bittet, denn sämtliche anwesenden Omas und Opas bekommen dann auch eines ab. :)

Kleine Zauberfee, schon ganz bald bist du anderthalb Jahre alt und dein nächster Geburtstag rück fast schon in Sichtweite- unfassbar wie die Zeit dahin rast und mit welchen riesigen Schritten du dich weiter entwickelst- ein richtiges, neugieriges Kleinkind eben.

Wir lieben dich über alles und geben dich nie, nie, nie wieder her.

Mama

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Danke auch.

Es gibt Sachen, auf die kann man echt total gut verzichten. Zum Beispiel vor der Post fast über den Haufen gefahren zu werden, weil ein fauler Autofahrer auf dem Bürgersteig vor der Post rückwärts fährt und mich übersieht. Zum Glück hat er angehalten, als er gegen mich gerumpelt ist- er fuhr wenigstens recht langsam. Und erst recht gut, dass ich die kleine Fee nicht auf dem Arm, sondern im Auto gleich gegenüber hatte, sonst wäre sicher Schlimmeres passiert, denn ich wurde an der Seite getroffen, an der ich sonst die kleine Fee trage. So hab ich dem Kerl einfach nur zugerufen, dass alles ok ist und bin über die Straße gerannt. (Andere hätten ihm vermutlich ein paar nette neue Namen gegeben, aber ich hatte einfach keine ZEIT für sowas!)

Aber nun zu den erfreulicheren Dingen- zu denen ich natürlich nur gekommen bin, weil ich mich am blinden Autofahrer nicht aufgehalten habe:

Die Wohnung ist geputzt, die Geschenke alle hübsch verpackt, die Weihnachtspost unterwegs und die Tischdeko steht auch parat. Nun muss ich nur noch den Tisch decken und kochen. Okay und den Weihnachtsbaum sollten wir auch noch schmücken- aber das ist ja schnell gemacht. :)

Jesses

Heute ist schon wieder Donnerstag, nur noch zweimal schlafen und es ist schon Heilig Abend.
Die kleine Fee und ich haben heute frei, d.h. wir machen es uns daheim gemütlich und bereiten die restlichen Kleinigkeiten für Weihnachten vor. Geschenke müssen noch verpackt werden und der Boden hätte einen Wischmop nötig. Dann muss ich noch für morgen einen Kuchen backen und der Weihnachtsbaum muss noch aufgestellt werden- besorgt haben wir ihn bereits am Dienstag. Tja und dann sind wir wirklich bereit für Weihnachten.

Einen kleinen Wehmutstropfen gibt es jedoch: Der Patenonkel der kleinen Fee wird aus Gründen nicht mit anwesend sein und das finde ich sehr, sehr schade. Dennoch hat die kleine Fee ein Geschenk für ihn und ich hoffe sehr, er wird sich darüber freuen.

In diesem Sinne wünsche ich all meinen Bloglesern ein wunderschönes Weihnachtsfest mit all denen, die euch am Herzen liegen. Vergesst nicht: Weihnachten ist das Fest der Liebe.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Läuft.

Bin grade SOWAS von aus dem Häuschen. :)

Wir waren bei Lieblingsfreunden ein Glühweinchen trinken und deren Nachbarn (die auch superlieb und nett sind) kamen dazu. Unser Trash.The.Dress. Fotobuch wurde gezeigt und die beiden fanden es total super, genauso wie die Fotos von N. und M.´s Verlobungsshooting.
Nun haben wir mal vereinbart, dass wir im Frühjahr ein Paar-Fotoshoot machen und die Robofriends sind auch vergeben- als Geschenk für deren Patenkind. Dazu mache ich dann noch eine passende Nackenrolle. :) Jippie!

Dann hat sich eben ergeben, dass ich meinen ersten richtigen Fotojob bekomme! Im Januar oder Februar darf ich ein Neugeborenes, seinen großen Bruder und die Eltern in Szene setzen und freue mich total darüber! Hab schon viele Ideen im Kopf und hoffe, das kann ich dann alles so umsetzen. Man, hab ich schon gesagt, dass ich mich wahnsinnig freue??? Hach. Wie aufregend!

Beschlossene Sache.

Nachdem ich am Freitag mit der Friseurin vom Herrn Schatz gesprochen habe, ist es nun beschlossene Sache: Ich werde mir eine Dauerwelle machen lassen. Sie hat mir nämlich bestätigt, dass man heute mit Dauerwelle nicht mehr wie in den 80ern aussehen muss, sondern mit verschiedenen Wicklern und Technik ein sehr natürliches Ergebnis erzielen kann. Also gut.

Nie,nie,nie hätte ich gedacht, dass ich mal soweit kommen würde, denn vor der kleinen Fee hatte ich mehr als genug Locken in den Haaren. Manchmal fassten sogar wildfremde Menschen in mein Haar, weil es ihnen so gut gefiel. Diese Zeiten sind nun leider vorbei, wie es scheint. Denn das, was da auf meinem Kopf ist, gleicht mehr einer Art Vogelnest (ein sehr unbegabter nestbauender Vogel übrigens), manche Haare sind noch lockig, andere mehr gewellt und wieder andere total glatt. Ich bin soo unzufrieden und die Menschen, die mich kennen werden bestätigen, dass ich schon eine Persönlichkeit habe, zu der Locken sehr gut passen.

Im Januar dann also: Operation Dauerwelle.

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Uiuiuiui

Eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden, dass ich dieses Jahr gekaufte Weihnachtskarten verteilen muss, weil ich nicht mehr zum Designen unserer ganz persönlichen Weihnachtskarte komme.

Aber heute knipste ich dann doch noch ein paar süße Feenbildchen und das Kartendesign steht auch schon. Nun habe ich da aber einen kleinen Anspruch an die Fotos und brauche die Hilfe der lieben T., die mir den Hintergrund schwarz einfärben wird- ich hatte einen eigenen Versuch gestartet aber für nicht gut genug befunden...
Wenn also die zwei Fotos, die ich benutzen will fertig sind, dann kann ich hoffentlich noch rechtzeitig bestellen und Weihnachten Karten verteilen...immer diese Last Minute Geschichten...So spät wie in diesem Jahr war ich noch niemals nie dran, nicht mit Geschenken und schon garnicht mit Karten.

Memo an mich: Endlich den schwarzen Hintergrund kaufen oder endlich einen PS-Kurs besuchen!

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Alles- Drin Tasche für Jungsmamas

Diese Woche ist Jungswoche bei redfairy DESIGNS! Gestern die Robofriends und heute dieses wunderhübsche Stück:



Vielleicht ein Last- Minute- Weihnachtsgeschenk für Kurzentschlossene? Diese tolle "Alles Drin"- Tasche aus petrolfarbenem Feincord (innen blaue Baumwolle mit Sternen) mit Jungsaufnäher erobert sicher jedes Jungs-Mama-Herz im Sturm! Ab sofort im Shop, schaut doch mal rein und sagt es weiter! Danke!

Dienstag, 13. Dezember 2011

Robofriends

Heute habe ich das Feenzimmer mal ganz kurz in ein Jungszimmer verwandelt- die neu genähte Bettwäsche musste schließlich in Szene gesetzt werden. Wo, wenn nicht im Bett geht das am Besten??
Mir gefällt sie selbst sooo gut, wenn ich einen Jungen hätte, ich würde sie sicher nicht verkaufen, sondern selbst behalten. :)

Aber da die kleine Fee eben kein kleiner Feerich (?) ist, dürft ihr zuschlagen und die Träume eurer Jungs versüßen, vielleicht erleben sie ja dann Nachts gemeinsam mit ihren "Robofriends" Abenteuer im Weltraum, von denen sie euch am Morgen erzählen?



Ab sofort im Online- Shop erhältlich und natürlich wie meistens ein Einzelstück!

Morgenmuffel????

Es gab eine Zeit, da hätte ich mich als Frühaufsteher bezeichnet- 6 Uhr aufstehen und dabei fit und fröhlich sein? Kein Problem für mich!

Seit der Herr Schatz nun fünf Wochen lang dafür gesorgt hat, dass wir morgens keinen Wecker brauchten, hat sich in mein Bewusstsein geschlichen, dass ich ganz vielleicht ein kleiner Morgenmuffel geworden bin.

Nicht in dem Sinne, dass ich schlechte Laune hätte, nein.
Sondern eher dahingehend, dass ich eine sehr, sehr große Abneigung verspüre, vor acht Uhr aufzustehen.
Oh, wie ich versuche das zu vermeiden...dumm nur, wenn die kleine Fee mit schönster Regelmäßigkeit vor sieben wach wird und sich strikt weigert, wieder einzuschlafen. Manchmal habe ich Glück, dann brabbelt sie noch eine Weile zufrieden vor sich hin und ich kann dabei eindösen. Noch viel doofer aber ist, dass der Herr Schatz nun keinen Urlaub und keine Nachtschicht mehr hat, sondern um sieben aufstehen muss, weil er einen Kollegen vertritt. Für mich heißt das dann nämlich, dass ich nichtmal eine klitzekleine Chance habe, noch bis kurz vor acht weiterzudösen, denn die kleine Fee hört natürlich, dass da was im Gange ist und will raus aus dem Bett.
Zu diesem Zeitpunkt bin ich noch sehr, sehr unausgeschlafen und möchte sooo gern weiter im kuscheligen Bett bleiben, besonders weil im Moment der Tag erst sooo spät hell wird, manchmal sogar garnicht so richtig. :( Wenn es dann noch regnet und ich den Regen auf das Garagendach prasseln höre...jaaa dann wird der Unmut noch größer.

Naja. Irgenwann wird es ja wieder Frühling, nicht wahr?

Sonntag, 11. Dezember 2011

Alle Jahre wieder- Kalender gesucht!

Letztes Jahr hatte ich unglaubliches Glück und die liebe N. hat mir genau den Kalender geschickt, den ich so verzweifelt gesucht habe.

Vielleicht gerät er dieses Jahr wieder einem meiner Leser in die Finger und er wäre bereit, ihn an mich abzutreten. Gesucht wird dieses gute Stück:

http://www.adlerwerbegeschenke.de/eng/product/monatsplaner_teamwork_mountains/teamworkduodl


Ganz wichtig, die Innenansicht- da hat ein Monat eine Doppelseite und jeder Tag ein Kästchen.

Ich würde mich sooo freuen, wenn ich auch dieses Jahr wieder Glück hätte!

Freitag, 9. Dezember 2011

Bis auf weiteres verschoben...

...die neuen Projekte. :( Liege seit mehereren Tagen mit ner fiesen Erkältung im Bett und auf der Couch rum. Meine Stimme ist die meiste Zeit ein heiseres Krächzen und Flüstern. (Das ALLERALLERSCHLIMMSTE an der ganzen Erkältung: Ich muss mal die Klappe halten...)

Immerhin habe ich schon einiges zugeschnitten, damit ich, wenn es mir hoffentlich morgen wieder besser geht, gleich loslegen kann. Immerhin die Bettwäsche würde ich gern schaffen...

Dienstag, 6. Dezember 2011

Neue Projekte

Auch wenn derzeit die Zeit ein wenig knapp ist und eben immer noch Ausnahmezustand herrscht- in meinem Kopf sammeln sich mal wieder die Ideen und die wollen auch umgesetzt werden.

Erstmal wäre da das Projekt "Jungsbettwäsche". Vor einiger Zeit erstand ich einen tollen Stoff mit Robotern und einen dazu passenden blauen Stoff mit sternartigem Muster. Daraus soll diese Woche eine Wendebettwäsche werden.

Dann liegt hier schon seit ziemlich langer Zeit ein Schnittmuster für ein Ballonkleid in Gr. 92, dafür habe ich eben Stoff bestellt. Das wird dann mein erstes Kleidungsstück für Kinder. Also, in diesem Fall für die kleine Fee. (Wenn das gut klappt, kommt vielleicht auch was für den Shop, bzw. noch mehr für die kleine Fee. Ein Buch mit mehr Ideen ist ja schon hier und wartet auf Einsatz.)

Ausserdem schwebt mir schon sooo ewig eine Zirkus-Wickeltasche vor, dazu brauche ich aber eine bestimmte Farbe für den Taschenrohling- leider ausverkauft. Also überlege ich, ob ich nicht eine naturfarbene Tasche einfärbe. Denn diese Tasche will langsam aber sicher genäht werden und wird schon ganz, ganz ungeduldig.
Zufällig entdeckte ich gestern im Stoffladen einen süßen Dinostoff, der wie geschaffen als Ergänzung für einen schon vorhandenen Dinostoff+ passenden Aufnäher ist. Also kommt dann auch ganz bald die Dinotasche. :)

Zu der Jungsbettwäsche soll übrigens auch welche für Mädchen kommen- leider ist da der Wunschstoff nicht auf Lager- hoffentlich bald wieder.

In unserem Wohnzimmer- also, jetzt Esszimmer- ist eine bestimmte Stelle an der Wand für Bilder von unseren Lieben vorgesehen. Sie wartet aber schon seit Beendigung der Tapezierarbeiten auf eine Styroporleiste als Rahmen. Gestern haben wir Styropor und passenden Kleber gekauft, nun muss ich mich nur noch mit der Gehrungslade und den 90° Ecken auseinander setzen. Dann wäre das Projekt auch endlich mal abgeschlossen.

Das Küchenprojekt wird vermutlich morgen oder Donnerstag vollendet, dann haben wir auf der rechten Seite endlich viiiiel Platz für eine coole Kaffeemaschine und diverse andere Sachen, die derzeit sehr gequetscht auf der linken Seite stehen.

An unser umgeräumtes Wohn- Esszimmer habe ich mich mittlerweile schon etwas gewöhnt. Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, dann passt das schon. Bisher fand es jedenfalls jeder gut, der uns besucht und es gesehen hat. :)

Montag, 5. Dezember 2011

Ausnahmezustand

Der herrscht hier derzeit ein wenig.

Zunächst mal hat der Herr Schatz Urlaub, also ist er den ganzen Tag da- die kleine Fee honoriert das, indem sie, sobald er den Raum verlässt, gleich ein fragendes Papa? hinterherschickt. Sie vermisst ihn also quasi in dem Moment, in dem sie ihn nicht mehr sehen kann.
Dann findet die kleine Fee derzeit das Essen, was ihr sonst immer laute "Mhhhhhhmmmmm"s entlockt hat nur noch zum Kopfschütteln und wegrennen oder heulen. Zum Frühstück darf es jetzt Brot oder Toast mit Leberwurst oder Cervelatwurst sein. Soweit, so gut. Mittags verschmäht sie ihr warmes Essen und mag lieber Kekse. Oder Kuchen. Oder sonstwas ungesundes. Mit Joguhrt und Früchten braucht man ihr garnicht erst kommen. Also, WIR nicht. Bei den diversen Omas und Opas klappt das mit dem Essen nämlich total gut. Da kommt dann z.B. die Oma K. grade rechtzeitig zum Mittagessen vorbei und was eben beim Papa noch Geschrei war, wird bei der Oma zum Mmmmmmmmhhhhh und einem ziemlich leeren Teller.
Großartig, wie solidarisch dieses Kind ist. Also, mit anderen. Nicht mit seinen Eltern.
Vom Abendessen will ich garnicht erst anfangen. Nur so viel, das besteht derzeit eher aus Milch als aus fester Nahrung.

Mit dem Schlafen am Abend klappt es auch grade nicht so wunderbar, wie wir es sonst gewohnt sind. Gestern turnte die kleine Fee bis etwa viertel vor neun hier herum und ließ sich dann einigermaßen gut ins Bett bringen (sonst geht sie etwa um sechs ins Bett). In der Nacht war zweimal Radau angesagt, um kurz vor sieben war die Nacht beendet.

Heute Abend habe ich eine gute Stunde gebraucht, bis die kleine Fee endlich eingeschlafen ist. Dabei war sie müde genug, aber irgendwas sitzt wohl quer. Derzeit wird sie von Husten und Schnupfen gequält, gepaart mit Fieber das immer wieder mal auftritt.

Ich hoffe mal wieder auf eine Phase, die irgendwann wieder vorbei sein wird. Ausnahmezustand eben. :)

Freitag, 2. Dezember 2011

Gähn

Nachdem die Nacht ja nicht ganz so voller Schlaf war, hielt ich mich den Tag über trotzdem ganz gut über Wasser. Erst war ich arbeiten, dann werkelte ich daheim herum und besuchte einen Baumarkt.
Aber jetzt, um kurz vor zehn, da werde ich doch so langsam sehr, sehr müde.
Vor allem, weil wir den späten Nachmittag zum Umräumen unserer Abstellkammer und zum Möbelaufbau genutzt haben.
Gestern beim Möbelschweden hat der Herr Schatz nämlich spontan beschlossen, dass wir neue Wohnzimmermöbel kaufen. Also kamen ein neuer TV-Schrank, ein neuer Wozitisch und ein neuer Beistelltisch mit. Dazu noch eine Kommode für meine fertigen Artikel und ein kleines E.xpeditregal, denn damit haben wir einen kleinen Küchenumbau vor. Die Arbeitsplatte haben wir auch schon bestellt, Dienstag können wir sie abholen. Hach, darauf freue ich mich schon!

Die neuen Wohnzimmermöbel sind allerdings noch nicht aufgebaut, da ich gern erst mal die alten loswerden möchte. Zusammengebaut nehmen die neuen ja doch deutlich mehr Platz weg, als schön "gefaltet" im Karton.
Zu diesem Zweck habe ich dann gestern Nacht, man erinnert sich an meinen vorherigen Post, ein bisschen was bei den 321 Kleinanzeigen und 321 eingestellt, mal sehen ob sich jemand melden wird. (Schön wär´s)

Ausserdem habe ich mir grade endlich ein Kamerastativ bestellt und dabei gleich noch allerlei andere Begehrlichkeiten entdeckt. Aber erstmal möchte ich von kompetenter Seite wissen, ob das überhaupt was ist. Vermutlich ist es nicht das Beste vom Besten, aber für einen kleinen Hobbyfotografen wie mich reicht es vermutlich aus. Ein weiteres "mal sehen"...

So, jetzt wandere ich von der Couch zum Bett, dann kann ich beim Fernsehen ein bisschen einschlafen, müde genug bin ich jedenfalls...

Wer hätte gedacht...

...dass man morgens um 3.20h beim Kafferöster in der Warteschleife hängt, weil alle Leitungen besetzt sind...

P.S.1: Wer hätte gedacht, dass einem dann doch nicht weitergeholfen werden kann und ich dann eben doch morgen nochmal anrufen muss. Hab jetzt erstmal ne Mail hingeschickt...

P.S.2: Schön, dass ich nicht alleine wach bin, die kleine Fee hat sich bis jetzt (4.33h) auch schon dreimal gemeldet...

Mittwoch, 30. November 2011

Mama-Fee

Die kleine Fee ist eine richtige kleine Mama-Fee geworden, seitdem sie letzte Woche so schlimmes Fieber hatte und immer nur auf mir hing. Ich bin das von ihr absolut nicht gewohnt, zumal ich manchmal nicht alleine aufs Klo gehen darf, sonst fängt sie schon laut an zu weinen. Sicher, wir haben schon immer gern mal gekuschelt und sie läuft mir auch daheim immerzu hinterher um zu sehen was ich mache. Aber eben im Rahmen, ließ sich auch mal vom Papa ablenken oder beschäftigte sich ein wenig alleine.

Eben am Esstisch wollte sie ganz verzweifelt auf meinen Schoß, obwohl sie direkt neben mir in ihrem Hochstuhl gesessen hat. Ich musste mich immer wieder zu ihr hinbeugen, damit sie mich berühren konnte und ihr Köpfchen auf meinen Arm legen konnte, dazwischen gab es große Kulleraugen voller Tränchen und eine vorgeschobene Unterlippe mit großem Feenjammer.

Eigentlich ist das ja schon irgendwie süß, aber manchmal auch sehr hinderlich, besonders beim Spaghetti-Essen oder wenn ich was im Haushalt erledigen will. Mal schauen, wie lange sie so verschmust und anhänglich bleibt.

Morgen, Kinder, wird´s was geben!

Denn da wird mein Shop ein Jahr!

Darum möchte ich nochmal an mein Gewinnspiel erinnern. Jetzt noch schnell auf www.babilu.de anmelden, Newsletter abbonieren und teilnehmen! (Das geht übrigens nur, wenn man entweder schwanger ist oder schon Kinder hat.) :) Viel Spaß und noch mehr Glück wünsche ich euch!

Übrigens gibt es ab sofort Miss Dottie neu im Shop, schaut doch mal rein!



Dienstag, 29. November 2011

Neues aus der Feenwerkstatt

Da die liebe S. noch nicht weiß, wie der neue Erdenbürger heißen soll, haben wir kurzerhand den Namen durch "Wunschherzen" ersetzt. Diese lösen sich nach und nach ab, dabei sollen Wünsche in erfüllung gehen.
Der Herzanhänger ist für eine andere liebe S., passend zum Schutzengelkissen, das sie bereits für ihre kleine Tochter hat.


Sonntag, 27. November 2011

Phew.

Das erste Adventswochenende ist auch schon wieder rum. Der kleinen Fee geht es viiiel besser, somit konnte sie den heutigen Tag bei Oma und Opa verbringen.

Die Ausbeute vom Fotokurs ist auch nicht schlecht, ein paar brauchbare Bilder sind definitiv dabei. Wir haben uns ein wenig an "Ningris" orientiert (link auf der linken Seite, ein Blick ist mehr als lohnenswert) und versucht ein paar ihrer Ideen nachzustellen. Das ist absolut nicht einfach, obwohl sie freundlicherweise Blende, ISO etc angegeben hat. Zum Glück hatten wir kompetente Hilfe, wenn garnichts mehr ging. Die Bilder sind schon recht ähnlich, aber dennoch ganz, ganz anders geworden.

Dieses hier hat was von Irrenhaus. Gefällt mir aber sehr gut. Das Thema lässt sich noch weiter ausbauen, dazu fehlt mir aber noch das notwendige Equipment.

Insanity:



Happyness:



Das hier mag ich einfach. Keine besonders aufwendige Aufnahme, aber eine gute Wirkung, wie ich finde.

Andere Bilder muss ich noch bearbeiten, die Fotos die ich gemacht habe noch besorgen.
Später dann mehr. Ich bin jetzt erstmal platt und mache es mir gemütlich. :)

Freitag, 25. November 2011

Von guten Ratschlägen

Gegen gute Ratschläge habe ich ja prinzipiell garnichts einzuwenden. Ich frage recht oft Menschen um Rat und Meinung. Ich nehme auch ganz gern mal was an. Aber manche Ratschläge und Meinungsbekundungen, die sind echt so überflüssig wie ein Kropf.
Ganz besonders, wenn ich nicht danach gefragt habe und der gute Rat so garnicht notwendig war oder zu mir und dem, was ich so mache passt. Oder ich selbst schon eine so gute Spur habe, dass ich davon nicht runter möchte, weil es für mich so funktioniert. Warum was ändern, wenn es gut ist und dadurch nicht bedeutend besser würde?

Also, liebe Ratschlagende: Bitte überlegt doch mal vorher, ob das nun wirklich nötig ist, mit dem guten Rat für mich. :) Danke.

Immer noch auf- und wieder ab...

Heute morgen sah es nach einer nicht ganz so tollen und ziemlich kurzen Nacht ganz gut aus, mit der Körpertemperatur und dem generellen Befinden der kleinen Fee. Den Vormittag über holte sie alles nach, was sie in den letzten Tagen wegen Schlappheit versäumt hatte: Chaos in der ganzen Wohnung, sie kichernd dazwischen. Gemeinsam erledigten wir ein wenig Hausarbeit und gegen 10 legten wir uns nochmal hin. Leider ging es mir wie immer: Erst noch kurz hier und da was getan, dann hingelegt und keine 2 Sekunden später geht die Feenalarmanlage an. *seufz* geht das nur mir immer so?

Jedenfalls wurde es dann immer schlechter und die kleine Fee hing mit über 39° Fieber wieder ziemlich in den Seilen und auf mir drauf. An Schlaf auf der Couch war dennoch nicht wirklich zu denken, so sehr hat die arme kleine Feenmaus gejammert. Zum Glück wirken die Zäpfchen und Co. immer recht schnell, so dass es dann wieder besser wurde. Das ins Bett bringen heute Abend war dann nochmal sehr lange sehr laut aber irgendwann ist die kleine Fee dann doch eingeschlafen.

Trotzdem bin ich immer noch positiv gestimmt, dass es morgen und Sonntag mit meinem Fotokurs hinhaut...

Aber es gibt auch was wirklich freudiges zu berichten, denn nun hat der Herr Schatz 2 ganze Wochen Urlaub! Die sollen nur uns dreien gehören. Die kleine Fee wird zwar wie gewohnt an bestimmten Tagen bei den diversen Omas und Opas sein, aber an allen anderen Tagen sind wir einfach nur wir drei. An manchen Tagen besuchen wir liebe Freunde, vielleicht auch mal unter der Woche, wir möchten gern in den Zoo, Schwimmen und auf jeden Fall zum Möbelschweden. Ausserdem werden wir ein paar Bildchen mit dem lieben York machen. Programm gibt es also reichlich. :)
Erfahrungsgemäß gehen 2 Wochen Urlaub immer unglaublich vorüber, darum wollen wir umso mehr genießen.

Donnerstag, 24. November 2011

Auf und Ab

Heute hatte ich nochmal Innenkino- zum Glück vorerst zum letzten Mal! Es schaut alles wieder sehr gut aus und ich darf endlich das verhasste Cortison absetzen. Bis zum Ende dieses Jahres bin ich es los. Puh. Schub offiziell vorbei.

Leider geht es der kleinen Fee seit vorgestern garnicht so gut: Immer wieder Fieber, heute sogar über 40°. Dazu hängt sie sehr groggy auf mir, jammert und glüht wie ein kleiner Kohleofen vor sich hin. Das tut meinem Mutterherz natürlich garnicht gut, aber ausser Fiebersaft und Zäpfchen zu geben können wir nichts tun, ein Harnwegsinfekt wurde ausgeschlossen.

Die Nacht hat sie bei mir im Bett verbracht und den Tag (nachdem ich vom KH wieder da war) auf mir drauf auf der Couch. Bin ich nicht da, fragt die kleine Fee die ganze Zeit nach mir. Meinen Job habe ich für morgen erstmal abgesagt und auch das Donnerstags-Date mit Oma und Opa musste ausfallen. Jetzt schläft die kleine Fee und ich habe es mir auf dem Sofa einigermaßen bequem gemacht. Mehrmals in der Nacht aufstehen bin eben ich nicht mehr gewohnt, also bin ich entsprechend platt. Hoffentlich wird die Nacht heute besser und morgen gehts der kleinen Fee wieder gut. Denn am Wochenende habe ich einen Fotokurs, den ich natürlich gern besuchen würde. Aber wenn es der kleinen Fee weiter so geht, kann ich das leider abhaken. Nützt ja nix.

Immerhin habe ich gestern die Weihnachtsdeko hinbekommen und kann mich diesbezüglich entspannt zurücklehnen. Fotos mache ich, wenn es hier wieder entspannter wird.

Dienstag, 22. November 2011

Advent, Advent oder: 5 Minuten Adventkranz

Nachdem der Herr Schatz mich am Wochenende mit seiner Bemerkung, dass ja jetzt schon der 1. Avent sei, kurzfristig in Panik versetzte, bin ich nun gewappnet. Gestern habe ich mir die Zutaten für den diesjährigen Adventkranz besorgt (Blumenhändler und R.ossmann) und das hier kam binnen 5 Minuten heraus:



Und ja, es waren wirklich nur 5 Minuten, die Zeit die die Heißklebepistole zum heißwerden brauchte nicht mit einbezogen. Mir gefällt es sehr gut, die Idee nur eine Kerze statt wie sonst 4 zu benutzen habe ich mir bei M. geholt. (Ich vergesse eh oft eine weitere Kerze anzuzünden, da kommt mir eine grade recht)
Je nachdem wie die kleine Fee morgen drauf ist (eben hat sie noch immer wie ein kleiner Kohleofen geglüht..) werden wir uns an die restliche Weihnachtsdeko machen. Dieses Jahr werde ich wieder etwas traditioneller schmücken und viel rot und grün verwenden. Ich freu mich schon. :)

Die kleine Fee wird groß

Die kleine Fee ist nun 16 Monate alt und jeden Tag lernt sie mehr dazu. Die Worte Auto und Bus zum Beispiel. Nur dass sich das eher wie Euta und Pusssss anhört. Sie weiß, wo sie ihre eigene Nase und die Ohren und den Mund findet und ebenso bei allen anderen im Raum anwesenden. Und sie weiß, dass sie die kleine Fee ist. Sehr süß ist das. Sie kann "High Five" und "Low Five" und hat einen riesen Spaß dabei.
Leider hat sie im Moment ziemlich mit ihren Zähnchen zu kämpfen, immer wieder tritt Fieber auf mit dem sie nicht so gut zurecht kommt. Dann weiß sie nicht genau, was sie eigenlich will- alles oder nichts oder auch beides gleichzeitig. Zum Glück helfen Fieberzäpfchen immer recht schnell und gut, die letzte Impfung können wir aber erstmal weit nach hinten schieben, wenn das so weiter geht.

Was ich aber eigentlich erzählen wollte ist, dass wir heute zum Anmeldungsgespräch im Kindergarten waren. Die kleine Fee schien sich sofort wohl zu fühlen, spielte zunächst in dem Raum in dem wir mit der Leiterin sprachen und erkundete dann den Kindergarten in immer weiteren Kreisen. Zwischendurch kam sie immer mal wieder zurück um zu sehen, ob wir auch noch da waren. Das Gespräch an sich war auch sehr gut, die Leiterin des Kindergartens war uns sehr sympatisch. Nun müssen wir den Anmeldebogen ausfüllen und hoffen, dass wir einen Platz bekommen. Es gibt zwar auch noch einen anderen Kindergarten, der quasi direkt nebenan liegt, aber der nun von uns ausgewählte hat in unseren Augen deutliche Vorzüge. Im März werden wir Bescheid bekommen. Hach ja. Meine kleine Fee. Grade erst geboren und nun schon auf dem Weg in den Kindergarten...

Montag, 21. November 2011

Tom Hanks und Meg Ryan lassen grüßen

Nicht "Schlaflos in Seattle", sondern eher schlaflos in L. könnte die Überschrift der heutigen Nacht lauten. Es ist grade 3:05h und ich bin ganz offensichtlich wach.
Aber schon eine ganze Weile, denn seit der Herr Schatz gegen Mitternacht das Haus verlassen hat, meldet die kleine Fee sich in regelmäßigen Abständen durchs Babyfon neben meinem Bett. Einmal saß sie weinend in ihrem Bett, dann wieder meckerte sie nur, dann saß sie wieder im Bett. Also habe ich ihr gegen 2:00h eine Flasche gegeben, die sie auch fast ganz leer getrunken hat. Hunger also. Nun ist zwar Ruhe im Karton, aber ich bin trotzdem wach. Mir ist nämlich beim Fläschchen geben eingefallen, dass ich bei der hochgeladenen Datei für eine Karte mein Logo vergessen habe. Also gleich Laptop hochgefahren, Mails mit neuem Anhang verschickt und auch eine Nachricht via HP der Druckerei verschickt. Nun kann man das hoffentlich noch ändern- sonst ärgere ich mich doppelt über meine dann dreifache Unachtsamkeit. Fehler passieren zwar, aber ärgern muss ich mich darüber trotzdem sehr, sehr, sehr.

Mal sehen ob ich der Lust auf Schoki um diese Uhrzeit nachgebe oder doch wiederstehe. Hunger hätte ich auch...aber jetzt in der Küche Toast schmieren...da hab ich auch keine Lust drauf. Schlafen wäre ja eine Option. Aber ich glaube, ich muss erstmal noch zwei, drei Seiten lesen...

Samstag, 19. November 2011

Ah, das wurde aber auch Zeit

Endlich mal wieder ein Besuch bei der weltbesten Friseurin. Nun sehe ich auf dem Kopf wieder aus wie ein Mensch...und mir selbst wieder ähnlich. :) Kein täglicher Zopf mehr, sondern FRISUR. Jippie!

Donnerstag, 17. November 2011

My daily life....





An manchen Tagen kommt mir das sehr, sehr bekannt vor...

Mittwoch, 16. November 2011

Ein Jahr redfairy DESIGNS Online-Shop!

Am 1. Dezember 2011 besteht mein kleiner Online- Shop genau ein Jahr, das möchte ich gern mit euch feiern und mich mit schönen Gewinnen bedanken. Es gibt Preise im Wert von über 200€ zu gewinnen, mitmachen lohnt sich also!

1.Preis: Set aus Wickeltasche+ Kindergartentasche
2.Preis: Kuschelkissen "Zwergenheim" mit Inlet
3.Preis: Loop "Dots"
4.Preis: Windeltasche "Elephants"
5.Preis: U-Pass-Hülle "Flower Power"
6.- 8. Preis: Dinkelkissen
9. – 10. Preis: Nucki-Nestchen



Was ihr dafür tun müsst? Einfach auf www.babilu.de den Newsletter abonnieren und wenn Anfang Dezember "mein" Newsletter erscheint nur auf "jetzt mitmachen" klicken. Das war es dann auch schon.

Ich wünsche euch schon jetzt viel Glück!

Es geht voran!

Gestern habe ich mal aufgeschrieben, wer nun was von uns zu Weihnachten bekommt und soeben mit der Produktion der ersten Geschenke begonnen. (Etwas spät in diesem Jahr...sonst hab ich um die Zeit schon fast alles parat.) Dieses Jahr wird nämlich auch viel selbst gemacht, einfach weil ich es gern mag, Dinge selbst herzustellen. Bin schon sehr gespannt, wie alles ankommt. Leider kann ich hier grad nichts zeigen, weil die zu Beschenkenden hier mitlesen...und dabei würde ich doch so gern! Kann nicht nächste Woche schon der 24.12. sein?

Dienstag, 15. November 2011

Gewinne, Gewinne, Gewinne!



Bald ist es soweit: Ein Jahr redfairy DESIGNS! Weil ich mich so freue wird es ein Gewinnspiel in Kooperation mit Babilu geben- mehr dazu ganz bald!

Montag, 14. November 2011

Kosmetiktäschchen Deluxe

Und da sind sie, die Kosmetiktäschchen Deluxe: Aussen ein kleines Schleifchen mit Knopf in der Farbe des Innenfutters. Und innen gibt es noch eine kleine Besonderheit: Ein laminiertes Herz mit einer ganz besonderen Botschaft. Wenn das nicht ganz persönlich und individuell ist, dann weiß ich´s auch nicht. :)



Samstag, 12. November 2011

Geglückt!

Die Muffins haben im 2. Versuch super geklappt und sind noch leckerer, als die krümelige Pampe vom ersten Versuch. :) Da ich noch nen Apfel und ein paar der pampigen Krümel mit in den Teig gegeben habe, hat es auch für die ganze Muffinform, also 12 Stück gereicht. :) Mjamm!

Donnerstag, 10. November 2011

Heute nicht

Heute doch keine Muffins. Nicht, weil ich es schon wieder nicht hinbekommen habe, sondern weil es im Sonderpostenmarkt zwar Backpulver,(und jede Menge andere tolle Sachen) aber keine Eier gab. Also gehe ich morgen richtig einkaufen und starte dann einen 2. Versuch. Das Gerümel, das ich aus den völlig unbrauchbaren Papierförmchen gekratzt habe, schmeckt übrigens super. :)

Ich geh mit meiner Laterne...

...und sohooo sieehhieet sie auuuuuus:






Mal sehen, welchem Martinszug wir uns denn anschließen werden..vermutlich dem in L. :)

Mittwoch, 9. November 2011

Alles neu macht der...November!

Nikolaus und Weihnachten stehen vor der Türe und soeben habe ich damit begonnen, die Regale im Shop aufzufüllen, unter anderem hiermit:

Neue (rassel)Würfel aus der Rasselbande:


Nukki- Nestchen:


Kirschkern- und Dinkelkissen:


Loops für groß und klein:


Und meine ganz besonderen Lieblinge: Kinderschals mit
kleiner Tasche für kleine Schätze!


In den nächsten Tagen kommen noch ein paar Sachen dazu, also seid gespannt!

Improvisationstalent....(???)

Neulich habe ich bei Frau Landgeflüster ein Walnuss- Muffin- Rezept entdeckt, das schon beim Lesen unglaublich verlockend klang. Heute wollte ich es mal ausprobieren und legte gleich mal los. Leider ohne vorher zu sehen, ob ich auch alle Zutaten im Haus hätte. Hatte ich natürlich nicht. Vermisst wurde Backpulver und ein Ei. Dafür hatte ich noch Apfel, Zimt und Natron.
Also, alles nach Rezept angemischt, die fehlenden Zutaten nach Gefühl ersetzt und nun schaut es im Ofen so aus:



Der rohe Teig hat schonmal super geschmeckt...mal sehen wie und ob die Muffins nun gelingen oder nicht...ansonsten starte ich morgen nochmal einen Versuch.








******************************************************

Ich würde sagen: Manche Zutaten KANN man einfach nicht ersetzen..Das nennt man wohl eine Teigverpuffung. Immerhin riecht es lecker. :) Neuer Versuch dann morgen. MIT allen Zutaten.

(Obwohl ich Äpfel und Zimt auf jeden Fall wieder zufügen werde.)







Gibt´s halt morgen früh Lebkuchen und Dominosteine...sorry Mädels.

Dienstag, 8. November 2011

Bitte, lieber Weihnachtsmann...

Heutzutage ist es etwas anders, als damals. Da schrieb ich noch handschriftliche Wunschzettel, in bunten Farben und auf Papier. Vielleicht malte ich dich auf deinem Schlitten und noch ein paar Sternchen dazu, verdeutlichte den einen oder anderen Wunsch mit einem ausgeschnittenen Bildchen aus einem Katalog. Wenn ich mich recht erinnere, legte ich den gerollten Zettel dann auf die Fensterbank in der Küche, wo er auf wundersame Weise verschwand und vermutlich dank meiner Mama bei dir gelandet ist. Zumindest wurden viele meiner Wünsche am heiligen Abend erfüllt.

Nunja. Heute gibt es einen Wunschzettel bei einem großen Bücherhandel, den man gleich auf dessen Seite anlegen kann- Die liebsten Menschen, die einen beschenken wollen, die brauchen nur links auf "Feenwünsche" (meiner) oder "Babywünsche" (für die kleine Fee) klicken und sie können sehen, was früher einmal dem Weihnschtsmann allein vorbehalten war: Unsere Weihnachtswünsche. Heute aktualisiert und das Leuchten in den Augen ist noch genauso, wie es damals war. Wenn ich mir vorstelle, dass ich das eine oder andere Teil davon vielleicht unterm Baum liegen habe, wenn der Weihnachtsmann und seine Helfer da waren. :) Also, bitte, lieber Weihnachtsmann, schau doch mal rein. :)

Im Übrigen hoffe ich, dass ich die kleine Fee zum gegebenen Zeitpunkt dabei beobachten kann, wie sie ihre Weihnachtswünsche zu Papier bringt und mit Sternchen und ausgeschnittenen Bildchen verziert. :)Auch, wenn das wohl noch eine ganze Weile dauern wird.

Mein Stand

So, ein letzter Eintrag zum Thema Handwerkermarkt: So sah er aus, mein kleiner Stand. Ich fand ihn ganz süß. :)

Einmal "Alles Drin"* bitte!

Na, was meinst du, liebe Nalah?



*Schnitt via Farbenmix, abgeändert

Montag, 7. November 2011

Life goes on...

So, nun etwas ausführlicher zum gestrigen Tag (Bilder sind noch bei den Schwiegis).

Die Nacht vor dem Handwerkermarkt habe ich geschlafen wie ein Baby, ganz ohne bescheuerte Träume von Ausserirdischen, Würsten oder Castings für Detektivfilme. :) Somit war ich um zehn vor sieben ziemlich ausgeschlafen, blieb aber noch ein wenig im Bett und habe gelesen. Gegen halb acht hatte ich dann aber doch keine Ruhe mehr. Ich machte mich fertig, packte noch ein paar Kleinigkeiten zusammen und fuhr dann auch bald los. In der Kaserne angekommen hatte ich mehr als genug Zeit für ein paar letzte Handgriffe an meinem Stand, den ich mir mit der lieben Ilse von Ilses Filzflitzer geteilt habe. (Nächstes Jahr, wenn wir wieder da sind, hat jede ihren eigenen Stand, war doch recht eng bei uns...)

Nach einem stärkenden Tässchen Kaffee schaute ich mich auch bei den anderen Händlern ein wenig um und niemand hatte etwas vergleichbares aufgebaut (wenn es auch einen Stand mit Taschen gab, so waren diese doch sehr, sehr anders als meine, im wahrsten Wortsinn). Es gab das eine oder andere nette Dingelchen zu sehen, aber nichts, was mich nun so verführt hätte, dass ich das eingenommene Geld gleich wieder auf den Kopf gehauen hätte.

Ehe wir uns versahen, standen schon die ersten Kunden auf der Matte, gegen 11 oder 12 verkaufte ich mein erstes Teil: Tagesziel erreicht. (Ich weiß, ziemlich tief gestapelt...aber das war okay!) Konnte ja nur noch besser werden.
Wurde es auch- aber leider nicht sooo toll, dass ich auch nur annähernd ausverkauft gewesen wäre. Trotzdem- das Feedback war durchweg positiv, evtl. kommen noch ein, zwei lohnende Aufträge dabei heraus, was den Tag dann super abrunden würde. Auch meine Standpartnerin aka Schwiegerti(e)germama verkaufte ein wenig und so plätscherten die acht Stunden dahin.

Zwischendurch kamen jede Menge Freunde und Familie vorbei, wir probierten Kasernenerbsensuppe (etwas dünn und leider recht specklastig- ich mag keinen Speck *schüttel*) und Kasernenstreuselkuchen mit Aprikosen (Mjammmmmm!) und unterhielten uns mit unseren Standkollegen, die auch nicht wirklich mehr Andrang hatten als wir.
Wen wundert es, die Konkurrenz ausserhalb der militärischen Mauern war groß, diverse Städte der nahen Umgebung hatten verkaufsoffenen Sonntag, Stadtfest u.Ä. und das Wetter war nicht so schlecht, dass man sich auf den überdachten Handwerkermarkt geflüchtet hätte.

Gegen halb sechs machten wir Kassensturz und fingen an, all unsere Schätze wieder einzupacken. Nach dem langen Tag war ich ziemlich platt und hatte keine Lust mehr, mich auch noch an den Herd zu stellen, also durfte der lieblings- Chinese für uns das Kochen übernehmen und das tat soooo gut. :)
Den Anfang vom Film verschlief ich, war dafür aber dann von halb zehn bis um eins hellwach, das war nicht so schick, vor allem weil auch die kleine Fee dank vier durchkommender Zähne nicht ganz so gut schlief und mich zwischendurch immer wieder mal brauchte.
Um zwanzig nach sieben war die Nacht dann dank Kompressorenlärm aus Nachbars Garage endgültig vorbei. Immerhin gestattete mir die kleine Fee noch bis kurz vor acht im Bett herumzudümpeln, bevor wir uns gemeinsam an Hausarbeit machten. Da gab es einiges zu tun, denn durch die Vorbereitungen war ich da etwas....ähm. Also, ich hatte andere Prioritäten und nun gingen mir die Ausreden aus.

Also, Bad geschrubbt, gesaugt, Wäsche verräumt- alles mit Hilfe der kleinen Fee. Das mit dem Zusammenlegen müssen wir noch üben und auch, das frisch gewaschenes nicht gleich wieder in die Waschmaschine muss, sondern aufgehängt wird, müssen wir nochmal erörtern. Putzen in der Dusche hingegen hat ganz gut gelappt, wenn auch ein Deckel nicht unbedingt das beste Putzwekzeug ist. :)

Das Mittagsschläfchen der kleinen Fee nutzte ich, um mit Nahla´s Handtasche anzufangen und zu meinem Erstaunen bin ich schon recht weit fortgeschritten. (Was aber nicht heißt, dass ich morgen fertig bin. :) ) Das Ergebnis gefällt mir auf jeden Fall schonmal sehr gut und ich hoffe, das sieht die liebe Nahla auch so. :)

Tja und ehe man sich versieht, ist auch der Montag schon wieder rum, Tag eins einer sehr vollen Woche. Hoffen wir, dass der Rest der Woche auch so gut fluppt. :)

Sonntag, 6. November 2011

Puh.

Nachdem ich im Vorfeld schon die wildesten Albträume hatte (ich musste schmutzige Teller wegräumen und konnte deswegen nichts verkaufen), wahnsinnig aufgeregt war und Angst hatte, ich verkaufe nix, aber auch garnichts- war es halb so wild. :) Morgen mehr, jetzt bin ich platt.

Freitag, 4. November 2011

Freitagsfüller




1. Heute werde ich meine Nähmaschine für den Rest des Wochenendes links liegen lassen .

2. Hunger oder nicht, hauptsache es schmeckt.

3. Jetzt ist November und sonst habe ich um die Zeit schon mindestens einen Schokonikolaus vertilgt und die Geschenkeplanung durch. Dieses Jahr hat es erst für eine Packung Dominosteine gereicht .

4. Schnupfen und erkältet sein nervt. Aber sowas von!

5. Meine Oma sagte immer, die kleine Fee ist sooo süß!

6. Vielleicht nehme ich gleich zur Entspannung ein Vollbad, dampfend heiß.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf süßes Nichtstun (das hab ich mir verdient!) , morgen habe ich den Aufbau meines Standes auf dem Handwerkermarkt geplant und Sonntag möchte ich wenigstens ein einziges Teil dort verkaufen!

Jahreszeiten vertauscht, oder was?

Als ich im Sommer mit meinen Winterstiefeln herumrannte und KEINE Schwitzefüße bekam, wunderte ich mich ja schon mal. Als ich aber heute, am 04. NOVEMBER in meinen Winterstiefeln fast geschmoltzen wäre, da habe ich mich nicht nur gewundert, sondern mich gefragt, ob da nicht jemand die Jahreszeiten vertauscht hat. Man konnte beinahe im T-Shirt durch kniehohe Blätterhaufen waten, Jacke und Schal waren definitiv zu viel. Was ist denn das bloß?
Man traut sich ja kaum, mit der Weihnachtsdeko anzufangen und nein, ich habe mir quasi noch keine Gedanken um Weihnachtsgeschenke gemacht. Sonst habe ich zu dieser Zeit immer schon alles besorgt oder zumindest in Endplanung. Jesses, wo soll das noch hinführen? An weiße Weihnacht kann ich bisher jedenfalls noch nicht glauben.

Donnerstag, 3. November 2011

Ein Vormittag im Garten

Das wöchentliche Treffen unserer kleinen, privaten Krabbelgruppe fand heute draussen statt, das Wetter war einfach zu schön um drinnen zu sitzen. Dabei hat die Mama vom F. diese zauberhaften Zwergenbildchen geschossen. Ich finde, die haben etwas magisches und ich glaube, die schaffen es vom Rechner in den Bilderrahmen. :) (Dass die kleine Fee und der F. Händchen halten, das erwähnen wir dem Herrn Schatz gegenüber einfach garnicht und weisen auch nicht extra drauf hin.) Sind sie nicht süüüüüüß??? (Im Hintergrund: Der preisverdächtig riesige, gigantomanische Kohlrabi der Gartenbesitzerin..)

Die letzten Züge...

Nur noch drei mal Schlafen, dann ist er da, der Sonntag an dem ich mich auf meinen ersten Handwerkermarkt begeben werde. Man, bin ich aufgeregt.
Heute habe ich den letzten Loop fertig gestellt und mache nun nur noch vier Rasselwürfel. Dann bin ich endgültig fertig. Neu im Programm sind die Kinderschals mit kleiner Tasche vorne drauf, dazu passend habe ich Loops für Mama (oder auch für Papa, der in grün/braun oder für die große Schwester, weiß mit Streublümchen) genäht.
Das blaue Schutzengelkissen ist ein Weihnachtsgeschenk und dient zur Ansicht, das rosafarbene gehört der kleinen Fee und wird auch mal mitgenommen. Leute. Drückt mir die Daumen, bitte!

Mittwoch, 2. November 2011

Ein Jahr, drei Monate, drei Wochen und ein Tag

Kleine Herzensfee,

seit meinem letzten Brief an dich ist schon wieder so viel passiert- ich werde sicher die Hälfte von dem, was ich eigentlich schreiben möchte vergessen.

Am besten fange ich mal mit deinem aktuellen Wortschatz (auch das, was du schon beim letzten Brief konntest) an:

Teddy = Teddy und jedes Kuscheltier bzw. Wesen mit Fell (manchmal auch Bart..)
Titi = Titus, unser Katertier
Mama (inzwischen zeigst du auch auf mich)
Papa (auch hier zeigst du)
Dette/Kette = Kette
Blätter (die grünen, an Pflanzen und Bäumen, behauptet zumindest die Oma K.)
Hi (gern auch kichernd am Telefon, sehr zur Begeisterung des Teilnehmers auf der anderen Seite der Leitung)
Nein
Ja
Baby (immer noch erst einmal vorgekommen)
Puppe (kannst du, willst du aber im Moment nie)
Papapapapap = Quackquackquack, so machen Enten/Vögel
Wouwwouwwouw = Wauwauwau, so machen Hunde
wuuuuuuuuh= muh, so macht die Kuh
krakrakra= so machen Krähen
schnalzendes Geräusch mit der Zunge= so macht das Eichnhörnchen
grrrrr= so macht Titus/ der Bär
schnaufendes Geräusch durch die Nase= Grunzen vom Schwein
Due= Schuhe
Dalde= Salbe
Giga= Tante Gigi
Ina= Tina/ Melina
Da/Eh (mit ausgestrecktem Arm, wenn du etwas haben willst)
Oma und Opa kannst du eigentlich auch, willst du aber weiterhin nicht so recht

Ansonsten plapperst in einer sehr interessanten, für uns aber leider unverständlichen Sprache vor dich hin, sehr süß ist das.

Du läufst inzwischen sehr sicher, kannst auch mitten im Raum aufstehen und kletterst gern aufs Sofa/Bett und wieder runter. Ausserdem liebst du immer noch Musik und machst auf den Takt genau Tanzbewegungen, entweder mit dem ganzen Körper oder nur mit dem Kopf. Auch rhytmische Klaschspiele oder HoppeHoppe Reiter- Spiele liebst du sehr. In der Krabbelgruppe weißt du immer schon was kommt und forderst das auch ein. Wenn wir am Abend dein Buch zum Einschlafen lesen, machst du seit einer Weile aktiv mit und weißt genau, welches Geräusch wann dran ist. (Es geht um die Geräusche, die in der Nacht zu hören sind)

Mit anderen Kindern kommst du super aus, auch wenn du vor kurzem leider gebissen worden bist- Angst hast du deswegen trotzdem nicht. Du verteidigst auch schonmal andere und kannst auch deine eigenen Interessen meistens durchsetzen.
Deine liebsten Spielzeuge sind unangefochten auf Platz eins Bücher, dicht gefolgt von Holzsteckpuzzeln und der Motorikschleife. Die Kuscheltiere lassen wir mal ausser Konkurrenz laufen. :) Ausserdem räumst du gern Sachen ein und aus, seien es die Walnüsse bei C. und M. oder auch alles andere, was sich zusammenstecken und wieder auseinander nehmen lässt.

Was deine Essgewohnheiten angeht, hat sich nicht wirklich etwas getan: Morgens zwischen fünf und sechs eine Flasche Vollmilch, zum Frühstück irgendwann gegen neun oder halb zehn ein Müsli aus Haferflocken mit Obst und Joghurt. Zum Mittag isst du derzeit am liebsten die Entdeckermenüs von A.lete. Über Tag gibt es dann manchmal ein Brötchen, ein paar Sesamstangen (am liebsten in jeder Hand eine und den Mund voll...) oder auch mal etwas Banane oder Joghurt. Was sich eben so ergibt und im Haus ist. Abends isst du eine Mischung aus Gute-Nacht-Brei und Hirse- bzw. Dreikorn Vollkornbrei.
Süßkram bist du generell nie abgeneigt und da geht immer was, das hast du wohl von mir...Das Getränk deiner Wahl ist Apfelschorle (sehr dünn) und bitte unbedingt ohne Kohlensäure. Die magst du so garnicht, egal wie groß der Durst ist.

Heute habe ich festgestellt, dass ich hier ziemlich bald überflüssig sein werde, denn du hast aufgeräumt, angefangen die Wäsche zu machen und den Müll entsorgt. Jedenfalls fast. :)
Als ich heute morgen Papas Jogginghose in die Schublade legte, das schmutzige T-Shirt daneben auf den Boden, hast du es aufgehoben, die Schublade wieder aufgemacht und es hineingelegt. Ich habe es dann auch mal drin gelassen, vielleicht kann man es ja doch nochmal anziehen und nein, gefaltet habe ich es auch nicht.
Die beiden sauberen Schnuffeltücher, die du heute direkt von der Wäscheleine wieder in die Waschmaschine gelegt hast, habe ich dann aber doch in deinen Schrank geräumt. Das schien auch ganz ok für dich zu sein.
Nachdem ich die leere Tempopackung Nr. 1 in den gelben Sack geschmissen hatte, hast du das Selbe mit der leeren Tempopackung Nr. 2 gemacht- Ordnung muss schließlich sein. :)

Es gibt da allerdings ein paar Dinge, die magst du einfach nicht akzeptieren. Zum Beispiel, dass das Katzenfutter, die technischen Geräte samt Fernbedienungen im Wohnzimmer und die Klopapierrolle tabu für dich sind. Das muss ich dir immer und immer wieder sagen, manchmal musst du dann auch für eine Minute in den Laufstall. Dann weinst du entweder herzzerreißend oder drehst dich um und spielst da weiter, wo du beim letzten Mal aufgehört hast.

Mit dir jemanden zu besuchen ist in der Regel sehr entspannt, du schläfst überall, wo ich mich mit dir hinlegen kann und spielst ansonsten gern mit allem, was man dir zur Verfügung stellt ohne nennenswerten Blödsinn zu machen.

Aktuell trägst du die meisten deiner Klamotten in Gr. 86/92, die Schuhe irgendwo zwischen 20 und 22, das werden wir morgen mal messen lassen. Deine Haare sind inzwischen so lang, das man super tolle Zöpfchen machen kann, wenn, ja wenn du nicht drei Sekunden später alles wieder rausreißen würdest. Nur um es mir dann mit einem "da" wieder zurückzugeben, damit ich es wieder reinmache. Das kann man unendlich fortführen, DU wirst da echt nicht müde... Manchmal kann ich dich ablenken und austricksen, dann hast du vergessen, dass du einen Zopf hast. Das klappt aber auch nur bis du vor dem Spiegel landest, dich siehst und gleich wieder nach dem Zopf greifst um das Haargummi zu entfernen. Es ist ein Kreuz manchmal- aber ich gebe nicht auf. :)

Kleine Fee, du bist ein Sonnenschein und wenn es mal nicht so gut läuft reicht dein Anblick und jeder fühlt sich sofort besser. Ich wünsche mir, dass du diese Fähigkeit dein Leben lang behalten wirst. Du machst uns alle sehr, sehr glücklich und ich hoffe, dass du fühlst, wie sehr wir alle dich lieben und wie unersetzlich du in unserem Leben geworden bist. Nie wieder mag ich ohne dich mein Leben leben (was nicht bedeutet, dass du nie im Leben hier bei uns ausziehen sollst oder eine Nacht auswärts schlafen nicht ok ist oder so..falls du das später mal lesen und gegen mich verwenden solltest ;) )

Deine Mama

Sonntag, 30. Oktober 2011

Sonntag Abend

Wuuuussch, schon ist das Wochenende wieder vorbei- der Herr Schatz muss morgen arbeiten, daher bei uns keine Verlängerung. :(
Die kleine Fee hat in der Nacht von Freitag auf Samstag Oma I. und Opa J. auf Trab gehalten, während der Herr Schatz und ich erst im Kino waren und dann sehr gut geschlafen haben. ^^ Dafür war der Samstag Abend sehr entspannt, die kleine Fee wuselte bis halb neun auf dem Geburtstag des liebsten Freundes vom Herrn Schatz herum und dann legte sie sich dort ohne Probleme Schlafen, so dass wir bis ca. ein Uhr bleiben konnten. Daheim schlief sie dann bis acht am Morgen weiter, auch keine schlechte Bilanz. Das nenne ich eine entspannte Zeitumstellung. Ich habe (MAL WIEDER!!!) eine Erkältung und war daher das Wochenende über ziemlich angeschlagen. Also war heute Mittagsschlaf mit der kleinen Fee angesagt, zwei Stunden für mich und dreieinhalb Stunden für die kleine Fee. Hinterher nähte ich noch ein paar Teile fertig, denn nächsten Sonntag um diese Zeit habe ich hoffentlich jedes einzelne Teil aus den Händen gerissen bekommen. :) (Ich bin SO aufgeregt und hab totalen Bammel...waaaaaahhhh!!!)
Jetzt gleich schauen der Herr Schatz uns die BISS Reihe auf DVD an, hoffentlich halte ich durch...bin schon wieder so müde, trotz Kaffee mit den Schwiegerti(e)gern um halb fünf.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Krass.....

...was anderes fällt mir hierzu nicht ein. Sowohl was das Produkt angeht, als auch den Herrn "darunter":

Fairy- CSI

Als ich heute mit der kleinen Fee vom Einkaufen kam, erwartete mich vor der Haustüre eine Blutspur aus ganz dicken, feuchten Tropfen. Gruselig, oder?
Aber ganz CSI like machte ich mich daran, diese quer durch den Garten und über unsere Terrasse (Iiiiiiih) zurückzuverfolgen (der Form der Tropfen nach kam der Verursacher aus dem Garten und bewegte sich dann auf die Straße zu, hab ich im TV gelernt!), verlor aber leider im Gras die Spur. Ich war aber trotzdem relativ sicher, dass sich keine ermordete Person oder ein verletztes Tier bei uns im Garten befand. Da noch ein seeeehr voller Kofferaum mit Einkäufen und eine quengelige kleine Fee im Auto auf mich warteten, versuchte ich daher garnicht erst, die Spur in die andere Richtung zu verfolgen. Ziemlich kurze und unerfolgreiche Karriere als Spurenfee, was?
Das sollen dann die vom richtigen CSI machen, sollte es zu einem ungeklärten Verbrechen in unserem Ort gekommen sein...

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Mein erstes Babyfotoshooting

In letzter Zeit durfte ich ja häufiger mal zur Kamera greifen, mein erstes TTD, mein erstes Verlobungsshooting und heute dann das erste Baby. Die kleine Lady hat super mitgemacht und ist pünktlich zum ersten Foto aufgewacht. Heraus kamen ein paar tolle Bilder, aber seht selbst- ist das nicht ein zuckersüßes Babymädchen???





Danke an T. und J., dass ich das Ergebnis hier zeigen darf. :)

Montag, 24. Oktober 2011

Ein ergiebiger Nachmittag

Heute konnte ich das Mittagsschläfchen der kleinen Fee (und auch noch eine ganze Weile danach) zum Nähen nutzen, denn die letzten Tage kam ich irgendwie nicht so dazu. Dabei ist doch ganz bald der Handwerkermarkt und ich habe noch sooo viel zu nähen... Heute Häckchen setzen bei: Hüllen für Warm- Kaltkompressen, Kindergartentasche Dottie (davon brauche ich aber noch so zwei, drei) und zwei weitere Kissen mit Füllung.

Sonntag, 23. Oktober 2011

Trash.The.Dress. Part 2!

Vor nicht allzu langer Zeit entführen das York und ich die liebe C. und den lieben M. auf einen verlassenen Güterbahnhof. Endlich hatte ich die Muße einige Bilder auszuwählen und zu bearbeiten. (Eine Collage ist fast doppelt, aber ich konnte mich nicht entscheiden) Heraus kam unter anderem das hier:


















♥♥♥

*freu*

Jippiedu, am Mittwoch habe ich mein erstes Fotoshooting mit einem Neugeborenen. Das wird sicher voll schön und ich kann´s kaum abwarten. (Vielleicht darf ich auch die Geburtskarte machen, das wäre auch schön!)
Allerdings wird dadurch schon wieder die Abgabe der Cam bei "Ich bin doch nicht blöd" verschoben (nein, auch nach der 5. Reparatur ist sie noch immer nicht zuverlässig beim Focussieren). Das werde ich dann vermutlich am Donnerstag nachholen, denn so langsam reicht es mir echt und ausserdem naht das Ende der Garantiezeit. Wenn´s dann immer noch nicht geht ist mein Anwalt gefragt, denke ich. Denn irgendwann ist sogar meine Geduld auch am Ende.

Ansonsten war auch der heutige Tag sehr schön: Die kleine Fee hat (mit einigen Unterbrechnungen) bis fast neun Uhr geschlafen, dann haben wir erst unsere Freunde mit dem kleinen, neuen Babymädchen besucht und dann noch den Lieblingsfreund vom Herrn Schatz und dessen Frau. Heute morgen gegen 11 das Haus verlassen und erst gegen halb sechs wieder daheim, aber schön war´s. Freunde sind was tolles. :)

Samstag, 22. Oktober 2011

Schweinerei!

Für diesen Post hätte es viele Überschriften geben können... aber irgendwie ist es halt eine kleine, süße, sehr, sehr leckere Schweinerei, die ich mir da heute gegönnt habe:



Natürlich als Nachtisch, denn auch wenn der Herr Schatz heute nicht daheim ist, kann ich dennoch seine Stimme hören, die sagt: Aber Frau Schatz, du kannst doch nicht nur KUCHEN und EIS zum Abendbrot essen... naja- ich würde das nicht ausdiskutieren wollen. Trotzdem hab ich vorher brav zwei Scheiben Graubrot gegessen und mich dann umso mehr auf das Eis und den Kuchen gefreut. Lecker war´s!

Ansonsten war das heute fast ein ruhiger Tag, zumindest hat er sehr ruhig angefangen. Denn als die kleine Fee heute um 7.20h die Nacht für beendet erklärte, durfte ich trotzdem noch liegen bleiben, denn der Herr Schatz hat übernommen.
Um 9.00h war ich dann auch wach- gegen 10.00h hatte ich nochmal Pause, denn da war die kleine Fee wieder müde. Also lungerten wir alle zusammen bis ca. 12.00h im Schlafanzug herum, ein seltener Luxus und richtig schön.

Als alle wieder fit für den Tag waren, besuchten die kleine Fee und ich die Lieblingsfreundin aka Patentante der kleinen Fee, unter anderem um Passbilder zu machen. Interessanterweise hatten wir das trotz zweier Outfits innerhalb von weniger als 10min erledigt und die Bilder sind sogar alle was geworden! :)

Dann noch flott ein wenig für´s Abendessen und das Wochenende einkaufen und ehe man sich versieht, schläft die kleine Fee schon friedlich dem Sonntag entgegen und ich überlege, was ich heute Abend im TV ansehen werde. :)

Euch allen ein schönes Wochenende!!

Freitag, 21. Oktober 2011

Lieblingsoutfit

Vorgestern war ich noch ein paar Teile für die kleine Fee shoppen und diese rote Strickjacke hat mein Herz sofort im Sturm erobert. Die kleine Fee scheint sich darin auch sehr wohl zu fühlen und sieht einfach nur zum Klauen aus. (Die nervige Frau von der Telefonfirma mit dem magentafarbenen T rief spontan: Meine Güte, haben Sie aber ein süßes Kind!, als sie versuchte mir irgendwas anzudrehen, bei dem ich meinen Namen und meine Adresse erfahre. Nicht, dass ich die nicht beides bereits auswendig kennen würde...) Zusammen mit dem dunkelblauen Rolli und einer weiten Jeans mit kleiner Herzstickerei am rechten (? oder linken ?) Bein ist das Lieblingsoutfit perfekt. Manchmal wünsche ich mir, ich hätte die selbe Auswahl in der Erwachsenenabteilung....



Übrigens hat die kleine Fee gestern laut und deutlich "Tiger" gesagt.
Heute hat sie einfach nur wahnsinnig niedliche Sachen gemacht. Z.B. ihre Sesamstangen mit mir geteilt. Ich bekam sie hingehalten und durfte abbeißen. Manchmal war das etwas schwieriger, weil die Sesamstange schon so klein war, das kaum was aus der kleinen Feenfaust hinausragte. (Die Hände sind lädiert genug, da muss ich nicht noch ein Stück rausbeißen...) Im Gegenzug habe ich dann auch meinen Kuchen und meine Milch brav mit ihr geteilt.

Ausserdem hat sie mich nachgemacht, als ich versuchte mit ttttttt-ähnlichen Kusslauten (meine Güte ist das schwer zu beschreiben...das Geräusch halt, das man macht, wenn man ein Tier anlocken will...) das Katertier zum Streicheln zu uns zu locken und dabei auf den Boden klopfte. Das war sooooo süß, nur das Katertier wusste es besser und blieb in sicherer Entfernung sitzen.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Der frühe Vogel...

Bis Weihnachten ist es ja noch ein bisschen hin, aber dank einer Internetsuchmaschine durfte ich schon mal in den "Geheimbereich" vom Kaffeeröster schauen und konnte sogar dieses hübsche Teil für die kleine Fee zu Weihnachten ordern:



Foto via T.chibo.

Vom "Feierabend"

Innerhalb der letzten Tage wünschte ich zwei Menschen einen schönen Feierabend. Daraufhin wollten diese zunächst "dir auch" entgegnen, sagten aber statt dessen, dass man mir ja eigentlich keinen selbigen wünschen könne, denn ich würde ja nicht arbeiten, so als Mutter. (Das war so gemeint, dass ich ja immer frei hätte)

Um das mal klarzustellen: Ich mag zwar technisch gesehen "nur" Hausfrau sein, Feierabend jedoch, habe ich nie. Sicher, Nachts lege ich mich auch zum Schlafen hin, bin aber 24/7 in Rufbereitschaft. Könnte ja was mit der kleinen Fee sein. Zudem bin ich nicht nur Mutter, sondern habe auch noch einen Haushalt der versorgt sein will, eine kleine Firma, sowie einen Minijob, ganz zu schweigen von den sonstigen Terminen, die unter der Woche so anfallen.

Der Herr Schatz nannte das vor kurzem "Vierfachbelastung". Erst war ich ganz erstaunt, als er das sagte, aber er hat Recht! Ich habe sozusagen vier Jobs, denen ich ständig nachgehe, auch wenn ich z.B. grade ein Buch lese oder Fernsehe. Ehrlich gesagt habe ich im Alltag deutlich mehr zu tun, als ich es als Angestellte jemals hatte. Und es macht mir auch noch deutlich mehr Spaß, ich genieße es sogar. Auch wenn ich nicht mehr so viel Zeit für mich habe, wie es mal war, ich vermisse das nicht. Aber wenn jemand so tut, als sei das alles nichts als Freizeit, dann finde ich das nicht gut. Denn diese Leute haben einfach keine Ahnung. Meinen es wahrscheinlich nichtmal böse. Aber ich wette, wenn sie nur einen Tag an meiner Stelle wären, die Bude sähe aus wie ein Schlachtfeld, das Kind wie durch den Dreck gezogen, das Essen käme auf Rädern von irgendwoher und auch sonst wäre das Chaos vorprogrammiert. Hinterher würden diese Leute nie, nie mehr von "Dauerfreizeit" sprechen.

Sicher, ich bin da reingewachsen und habe Organisationstalent. Das hilft. Aber ich maße mir ja auch nicht an, über andere und ihre Arbeit zu urteilen.
Das wollte ich mal loswerden, denn so im Nachhinein hat es mich doch geärgert, auch wenn ich die betreffenden Leute gleich freundlich aufgeklärt habe. :) Tauschen möchte ich mit denjenigen jedenfalls nicht. Auch wenn die mehr Freizeit haben als ich. :P

Laterne, Laterne...

....Sonne, Mond und Sterne....bald steht St. Martin vor der Türe und damit gehen auch so langsam die Martinsumzüge los. Zuletzt bastelte ich eine Laterne in meiner Grundschulzeit, glaube ich. Ich mochte St. Martin damals ganz gern, immerhin gab es nach dem ganzen Gesinge und Herumgelaufe zur Belohnung eine kostenlose RIESENbrezel. :) Nun bastle ich also in der Krabbelgruppe für die kleine Fee. Ein Schaf. Die Vorlage finde ich allerdings ziemlich langweilig (oberes Schaf), also habe ich ein bissl aufgepeppt. (unteres Schafmädchen).



Der Körper vom Schäfchen hängt noch zum Trocknen im Pfarrheim, muss dann noch mit "Wolle" beklebt werden und bekommt Beinchen. Einen Laternenstab habe ich schon besorgt, nun müssen wir nur noch die Martinslieder üben, die kleine Fee und ich. Tja, und dann sind wir quasi startklar.
(Also, ICH kenne ja noch die meisten, aber die kleine Fee ist quasi Newcomer...mal sehen wie´s wird.)

Heute mal keine Blessuren

Bisher hat die kleine Fee den Tag unbeschadet verbracht, hoffen wir, dass es auch so bleibt.
Geärgert habe ich mich trotzdem, nämlich hierüber:



Zum Glück hat die Druckerei die Reklamation des Flyers ohne Probleme anerkannt, aber erstmal musste ich Fotos machen, ein Formular ausdrucken, ausfüllen, scannen und mailen. Das klaut Zeit, die ich lieber anderweitig verbringe.

Aber es gibt auch was nettes, nämlich die neuen Stöffchen, die so nach und nach hier eingetrudelt sind. Ein paar Basics (Karostoffe, ein neuer in Lime ist dabei) und viele Blümchen, dazu noch ein paar Cordstoffe für die geplanten Kinderschals und ein paar Babuschkas, die unbedingt mitwollten. :)





Die Babydecke ist auch endlich getrocknet und konnte bildlich festgehalten werden. (Komme bloß niemand auf die Idee, dass ich sowas ja auch für ihn/sie machen könnte. Never ever again!Es sei denn, acht Jahre Wartezeit sind ok ). Sie ist weit entfernt von "Perfekt" aber ich mag sie trotzdem und die kleine Fee darf sie erst zum Spielen nutzen und später vielleicht mal als Tagesdecke. Groß genug ist sie jedenfalls.












Mittwoch, 19. Oktober 2011

Oh man...

Die arme kleine Fee: Erst gestern die Backofenaktion und heute in der Krabbelgruppe wird sie auch noch heftig in die Wange gebissen. Meine arme Maus schaut echt lädiert aus....hoffen wir, dass wir jetzt erstmal wieder Ruhe haben. Danke für all die lieben Grüße aus verschiedenen Richtungen!

Halb so wild

Danke für die vielen Nachrichten. Die Nacht war sehr ruhig und an den Händen sieht man kaum etwas. Wir haben nochmal einen Verband mit Bepanthene gemacht und das reicht auch, denke ich.

Von wegen Verbrennung des Grades 2a und Blasenbildung...

Dienstag, 18. Oktober 2011

Der Backofen ist wirklich heiß

So, nun haben wir das auch mal hinter uns. So einen totalen Horror, wenn das eigene Kind unbedarft in eine gefährliche Situation gerät und sich verletzt, dabei alles so schnell geht dass man nicht rechtzeitig reagieren kann, obwohl man genau daneben steht.

Die kleine Fee wollte nämlich heute Abend mal versuchen, wie gut man sich auf der heißen Backofentüre abstützen kann. Das Ergebnis kann man sich vorstellen- trotz sofortigem wegreißen der kleinen Fee vom Backofen und sofortigem Kühlen mit kaltem Wasser und einreiben mit Fenistilsalbe. Die kleine Fee war völlig ausser sich und konnte sich absolut nicht beruhigen, also sind wir nach Rücksprache mit der Kinderarztpraxis in die nächste Kinderklinik. Dort war man "total kompetent" und schaute sich die ganze Sache nichtmal richtig an. Es gab ein Zäpfchen gegen die Schmerzen und Verbände an beide Händchen und dann sollten wir nach Köln fahren. Mit einem Kind, das ununterbrochen wie am Spieß schrie und schon völlig verschwitzt war.
Allerdings, kaum waren wir aus der Klinik raus, beruhigte sich die kleine Fee sofort wieder und zeigte auf allerlei Dinge und rief laut "DA!". Also sind wir erstmal Heim und die kleine Fee ist uns im Auto schon fast eingeschlafen. Nun schläft sie nach einer Flasche Milch ganz ruhig im Bett und wir warten mal die Nacht und den Morgen ab.

Ich weiß, dass ich wirklich nichts hätte machen können um es zu verhindern (abgesehen davon, nichts im Backofen zuzubereiten), aber dennoch musste ich eben als ich die kleine Fee im Bett hatte erstmal Rotz und Wasser heulen. Sie tat mir so leid, und man wünscht sich nichts sehnlicher als es ungeschehen zu machen oder die Schmerzen selbst zu tragen. Aber vermutlich geht es allen Eltern früher oder später mal so. Hoffentlich hat die kleine Fee nun gelernt, dass der Backofen heiß ist und nicht angefasst werden darf- sie hat schon vorher oft heißßßßßßß gesagt, aber da kannte sie nur warm.

Montag, 17. Oktober 2011

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben #2

Es gibt da so ein paar Sachen im Feenhaus, die schiebe ich schon lange, lange vor mir her. Heute habe ich es endlich mal angepackt.
Beispiele gefällig?

- Seit MO-NA-TEN stehen im Flur einige Bilder, die ich aufhängen wollte. Nun hängen sie. (Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, sie mal abzunehmen und sich die Nägel dahinter anzusehen.. Ähem. Die sind nämlich sehr, sehr krumm und schief- aber die Bilder dank Wasserwaage sehr, sehr grade. :) )

- Auch die Gartenmöbel sind nun endlich im Abstellraum untergebracht und der Grill steht für die Sommerpause in der Garage.

- Ausserdem habe ich (bereits gestern) endlich, endlich mal die Babydecke fertig genäht, die schon sage und schreibe acht Jahre auf Vollendung wartet. Heute durfte sie erstmal zusammen mit den neuen Stöffchen in die Waschmaschine, wenn sie trocken ist gibt es ein Bildchen.

Nun herrscht wieder mehr Ordnung in unserem Flur und das fühlt sich wirklich gut an. Denn wenn ich ehrlich bin, die kleine M. hatte nicht ganz unrecht als sie vor einiger Zeit fragte: "Ziehen die um"? (Nicht das wir umziehen, aber es hat definitiv so ausgesehen...)
Nun sind wir quasi wieder vorzeigbar. :)

Sonntag, 16. Oktober 2011

Leere Worte

Doch nicht so sang und klanglos...das rechne ich an. Aber dennoch so nutzlos und nichtssagend, kein Verständnis auf beiden Seiten. Ich halte mich für jemanden, der gern einen Fehler eingesteht, wenn er ihn gemacht hat, im Beruf und auch privat. Aber ich kann auch nach vielen, vielen Gesprächen mit verschiedenen Menschen keinen Fehler meinerseits erkennen. Es läuft immer aufs Gleiche hinaus und ich kann nichts daran ändern. Nun hinnehmen, dass es nichts mehr wird und man mich einfach nicht verstehen will, egal wie viele Ausrufezeichen und Großbuchstaben ich verwende.

Freitag, 14. Oktober 2011

Verlobungs Shooting mit N. und M.

Puh, da hatten wir heute wirklich wahnsinniges Glück mit dem Wetter und konnten uns in der Reichsabtei Kornelimünster so richtig austoben, ohne dabei zu erfrieren. Es sind ein paar schöne Fotos dabei herausgekommen, von denen wir hoffentlich das ein oder andere auch für die Hochzeitseinladungen verwenden können. :)





Ich hoffe, ihr mögt eure Fotos auch, liebe N. und lieber M.- es hat wirklich Spaß mit euch gemacht!

So isses

Heute morgen (eigentlich schon gestern am späteren Abend) war ich nicht mehr so aufgewühlt.
Ich find´s immer noch schade, aber wer nicht will, der hat schon. Auch wenn das vielleicht merkwürdig klingt, ich bin ein guter Mensch und in meinen Augen eine Freundschaft mehr als wert- aber wer nicht will und das anders sieht: Dann ist es so. Ich kann auch super ohne denjenigen mein Leben leben. Schade um so manches. Dennoch: Man muss auch loslassen können- und man kann niemanden zu etwas zwingen. Unsere Türe und unsere Ohren werden weiterhin offen stehen, aber ich bezweifle, dass das nochmal was wird.

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Aufgewühlt

- Einfach gehen ohne ein Wort ist mies.
- Dann weiß derjenige ja garnicht, was genau denn nun los ist.
- Besonders mies ist das, wenn derjenige der einfach sang- und klanglos geht eigentlich eine ganz besondere Verbindung eingegangen ist, die man nicht einfach so hinschmeißt.
- Trotzdem: Seine Entscheidung müssen wir wohl oder übel akzeptieren, auch wenn ich gern zumindest nochmal ein paar Worte gewechselt hätte.
- Hätte nich gedacht, dass mich das so aufwühlt.

Diebe!!!

Vermisst im Feenhaus: Ein Haustürschlüssel. Gestern Nachmittag noch benutzt, danach das Haus nicht mehr verlassen. Nun ist er unauffindbar...
Dringend tatverdächtig: Eine kleine Fee, wohnhaft in ebenjenem Haus, in dem der Schlüssel abhanden gekommen ist.

*argh*

Ich hab schon alles abgesucht und nix gefunden. Wenn der weg ist, Prost Mahlzeit...

Planänderung #2

Eiiiiiigentlich sollte ich ja heute Innenkino haben, aber das hat sich freundlicherweise erstmal erledigt. Also dachte ich mir, mache ich mir halt nen gemütlichen Tag. Joah. Machte ich nun doch nicht so wirklich.

Erstmal hab ich heute morgen das erste Mal seit ewigen Zeiten Babysitter gespielt. Krabbelgruppenfreund N. brauchte Betreuung, damit seine Mama mit dem großen Bruder in der Schule Laternen basteln konnte. Da passte das mit dem verschobenen Termin super, denn sonst hätte sie wohl nicht hingehen können.
Tja und dann ruft mich der Herr Schatz an, dass das Baby von T. und J. heute schon da ist und natürlich war unser Geschenk noch nicht fertig. Also- ich hatte noch nichtmal angefangen. Aber ich hab´s geschafft, da isse:



Die Windeltasche passt genau zur Wickeltasche, die von C. und M. verschenkt wird. Ich hoffe, die frisch gebackenen Eltern freuen sich drüber. Als kleine Zugabe wird die Windeltasche von mir noch ein bisschen gefüllt und es gibt ein, zwei kleine Teile zum Spielen für das Baby dazu. Gleich fahren wir ins Krankenhaus, ich bin schon sooo aufgeregt. :) Vermutlich wird die kleine Lena mir winzig vorkommen, denn ich bin ja nur die kleine Fee gewohnt....vielleicht habe ich ja Glück und darf die gaaaanz kleine Maus mal halten....das wäre toll.