Sonntag, 31. Juli 2011

huuuuu huuuu

Da rufen sie, die bunten Eulen auf meiner neusten Kosmetiktasche. Liebe T.G., ich hoffe, sie gefällt dir und wird auch der beschenkten S. viel Freude bereiten. :)




Gemischte Gefühle

Die kleine Fee verbringt das Wochenende bei den Schwiegerti(e)ger-Großeltern. Das ist natürlich einerseits total schön, grade für mich: Einfach mal nichts tun, schlafen wann man will, lesen, Freunde bis spät in den Abend hinein besuchen, Nachts nicht aufstehen müssen, in Ruhe nähen, im Internet surfen, all sowas eben.
Andererseits ist es auch so, dass ich die kleine Fee schrecklich vermisse, genau wie der Herr Schatz. Zwischendurch fragen wir uns, was sie wohl grade macht oder halten kurz inne, weil wir meinen sie gehört zu haben. Als der Herr Schatz heute morgen aufstand und aus dem Schlafzimmer kam, waren seine ersten Worte: Wann holen wir die kleine Maus ab?, er war bereits fertig gewaschen und angezogen, da war es grade mal 10h. :)

Aber nun genießen wir trotzdem unsere freie Zeit und freuen uns einfach, wenn die kleine Fee heute Nachmittag wieder hier eintreffen wird. :)

Gourmet

Ich bin ja bekanntlich nicht so der große Fleischesser (abgesehen von bestimmten Dingen wie einigen Wurstsorten, Würstchen sowie Geflügelfleisch), mit einem Streak oder Schnitzel kann man mir persönlich keinerlei Freude bereiten.
Nun waren wir gestern auf einem Geburtstag eingeladen, wo die Gastgeber eine ganz besonders teuree Wurst besorgt hatten: Eine Kobe Bratwurst.
Nun weiß ich, auch als Nicht-Fleisch-Esser, dass das Fleisch vom Kobe Rind was ganz besonderes ist und eigentlich sicher viel zu schade, um zu Wurst verarbeitet zu werden. Aber wie auch immer, nun war die Wurst einmal da und ich hab sie auch gegessen. Mann, das war mal lecker! Ziemlich anders als die Würstchen, die sonst so bei uns auf dem Grill landen und im Angesicht der Fleischsorte aus der sie bestand hab ich auch gaaaanz andächtig gegessen und um den Geschmack noch zu variieren verschiedene Soßen je Bissen Wurst ausprobiert. :) Immerhin kann ich jetzt sagen, ich hab schonmal Kobe gegessen, wenn auch als Wurst.
Tja, ich bin eben ein kleiner Gourmet. Ha!

Samstag, 30. Juli 2011

Kennt sich da jemand aus?

Meine Cam, bzw. das dazugehörige Objektiv ist nun zum 4. Mal bei "ich bin doch nicht blöd".

Die ersten drei Male nach der Reparatur hat sich nichts getan, nun dachte ich eigentlich, ich kann entweder mein Geld zurück bekommen (Was ich nicht will, weil die Kamera definitiv ganz ist und nur das Objektiv spinnt) oder ein neues Objektiv.

Nun erzählt mir der Fuzzi hinter der Reklamationstheke, dass ich da leider falsch liege und der Hersteller im Prinzip so oft nachbessern kann, wie er denn will, WEIL ich das Objektiv nicht innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf reklamiert hätte und somit in der Beweispflicht wäre, dass das Objektiv schon beim Kauf kaputt gewesen sei.

Fazit: Mein Objektiv liegt jetzt wieder da, ich kann nicht fotografieren und ärgere mich schwarz und frage mich, ob ich ne Gesetzesänderung verpasst habe. Immerhin liege ich ja noch in der gesetzlichen Garantie.
Am Montag will man sich bei mir melden und mir sagen, was ein Anruf beim Hersteller des Objektives ergeben hat.

Kennt sich da vielleicht jemand aus?

Freitag, 29. Juli 2011

Frechheit!

Der Herr Schatz hat mir einfach zwei von MEINEN Trauzeuginnenschokoriegeln geklaut und aufgefuttert! DAS werd´ ich ihm schon noch heimzahlen....

My Baby Ballerina



Das Ergebnis (eins von einigen) des heutigen Fotoshoots und die Auflösung des kleinen Teasers von gestern...
Danke nochmal an die liebe T. , ohne die es wohl nur halb so gut geworden wäre...das Bild hat übrigens sie mit meiner Kamera gemacht..weil die kleine Fee sehr agil war, kam ich leider selbst nicht zum knipsen und dann ging leider auch noch die Kamera von T. kaputt...zum Glück ist noch Garantie drauf!

Und es hört nicht auf...

Heute scheint wirklich mein Glückstag zu sein:

Nach dem tollen Fotoshoot heute morgen, der Tatsache, dass ich Trauzeugin werde, dass es mein Kleid doch noch gibt und überhaupt, bekomme ich eben noch die Info, dass wir eine Steuerrückzahlung im oberen 3(!)Stelligen Bereich bekommen! Das ist so toll, ich hatte eher damit gerechnet, dass wir wegen Elterngeld und Co. evtl. was nachzahlen müssen, bzw. maximal plus/minus Null rauskommen.

Wenn das so weiter geht, dann ist der Miese Begleigter angesichts sovieler Glücksgefühle ganz schnell wieder da wo er hingehört: Auf dem Abstellgleis!

Jippie!

So much JOY!

Eben bekomme ich eine Email mit folgendem Wortlaut:

"ICH HAABBB ESSS !!!!!! JUHUUUUU
WO SOLL ICHS HIN SCHICKEN????"

Was sich natürlich auf DAS Kleid bezieht.

Ist das nicht toll! Dann habe ich das Kleid für die kleine Fee und nun auch für mich, Hochzeit, wir kooooooomeeeeeen!!!

Ach so, ihr wisst ja eigentlich noch nicht, dass wir im nächsten Jahr Hochzeitsgäste sein werden.

Ich bin dazu noch Weddingplanerin, Hochzeitsfotografin uuuuuuund Trauzeugin in Personalunion.
Das mit der Trauzeugin weiß ich auch erst seit heute, "meine" Braut hat mich soo süß gefragt.

Ein bisschen zittrig mit Blumen und meiner Liebsten-Lieblingsschoki stand sie vor mir und sagte, ich sei für sie ein großes Vorbild, darin wir man eine gute Ehe führt und darin, wie ich mit der kleinen Fee umgehe. Sie mag mich so gern und darum würde sie mich gern an ihrer Seite haben und mich fragen, ob ich ihre Trauzeugin sein möchte, sie hätte vom ersten Moment an mich im Sinn gehabt.

Als ob ich da noch hätte "Neeee, lass mal..." sagen können. :D Im Gegenteil, ich war auf einmal selbst ganz aufgeregt und fühlte mich ganz verlegen, wegen all der Komplimente....sind das nicht tolle Blumen?? Und diese MEGA Packung Schokolade...der Herr Schatz braucht gar nicht daran denken, dass ich ihm ein Riegelein abgebe...alles nuuuur für mich!

Donnerstag, 28. Juli 2011

Mittwoch, 27. Juli 2011

"Stars" Nebenan

Da bummeln die kleine Fee, meine Mama und ich heute so durch die große Stadt und wen sehen meine Äugelein da? Die Rebecca, von GNTM. Weil ich cool drauf war, hab ich sie einfach angequatscht, obwohl sie sich mit zwei Männern unterhalten hat und ihr gesagt, dass ich sie in GNTM total super fand und wenn es nach mir gegangen wäre sie gewonnen hätte. :) Leider reichte meine Coolness nicht mehr für ein Foto, aber ich schwöre sie war´s! :)
Man merkte allerdings, das sie es immer noch merkwürdig findet, von fremden Leuten auf der Straße angesprochen zu werden, da braucht sie wohl noch etwas Routine. :)

Ups.

Da ziehe ich der kleinen Fee grade eben ein paar Schuhe an und stelle sie hin, damit ich sehe ob sie passen und was ist? Da steht sie eine kleine Weile ganz, ganz alleine still, ohne das sie sich festhält oder festgehalten wird. Cool.

Dienstag, 26. Juli 2011

Glück und Pech und doch noch Glück

Ich hab´s getan: Das Kinderkleid ist bestellt, im Sale. Leider gibt es das Mama Kleid nirgendwo und in keiner Größe mehr- Aaaaaaaber: In 2 Monaten kommt es wieder in den Laden und dann werde ich es bestellen. Dummdidumm. :D

HA! Und dann bekomme ich das Kleid auch noch, BEVOR es in den Verkauf geht. Meine Güte, jetzt komm´ich mir richtig VIP vor...*smile*

Montag, 25. Juli 2011

Whaaaaa

Eigentlich bin ich ja überhaupt niemand, der jemals je für sein Kind ein Kleid für mehr als maximal 20€ kaufen würde (und dann muss es mir schon sehr, sehr gut gefallen), von wegen schnell rauswachsen und so...nun habe ich aber in einer Zeitschrift (für wohlhabendere Menschen als mich) ein Kleiderset für Mama und Kind entdeckt.

Da wir im nächsten Jahr auf was ganz dolles eingeladen sind, wäre das PER-FEKT. Dumm nur, das es das Mama Kleid garnicht mehr zu kaufen gibt und das Kinderkleid schon. Dazu ist es auch noch 50% reduziert, was aber immer noch knappe 50€ inkl. Versand bedeutet. Andererseits- es ist ein Seidenkleid und wirklich, wirklich wunderschön.. mal sehen was der Herr Schatz dazu sagt. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit des Nachschneidern lassens. Fragt sich nur, was das wohl kosten mag...und ob man aus einem Kinderschnitt einen für Erwachsene adaptieren kann...und ob ich dann zweimal den gleichen Stoff finde. Eher unwahrscheinlich.

Und nun sitze ich mal wieder hier, mit juckenden Fingern, den Warenkorb schon gefüllt. Ich bin schrecklich, ich weiß. Whaaaaaa!



Nachtrag: Immer schön, wenn man wo was anfragt und prompte Rückinfo bekommt. Wenn ich Glück habe, hat die Designerin noch ein Exemplar auf Lager bzw. kann eines auftreiben und ich kann es bekommen...dann, ja dann muss es nur noch passen und mir gut stehen. :) Also, bitte Daumen drücken!

So sweet

Noch ein nachgereichtes Bildchen vom Patentantenbesuch am Freitag. Ich mag das Bild sooo sehr!

Feenwochenende

Heute hat mein Tag schon recht früh begonnen, jedenfalls früher als sonst: Um sieben bin ich aufgestanden, obwohl keine kleine Fee hier war um mich zu wecken. Ich war einfach wach. Kommt auch schonmal vor. :) Sonst schlumel ich dann immer noch ein wenig im Bett rum, heute aber hab ich ein paar Überweisungen gemacht, die Küche aufgeräumt und im Inet gesurft. Eigentlich wollte ich noch ein paar Nähsachen vorbereiten, aber da ich mich noch anziehen muss und dann die kleine Fee abholen fahre, lohnt sich das nicht mehr. Vielleicht später, wenn die kleine Fee Mittagsschlaf macht. Mal sehen. Die Woche hat ja grade erst angefangen. :)

Das Wochenende war toll, Freitag Abend hatte ich ja sturmfrei, Samstag haben wir nachmittags liebe Freunde besucht und den Abend zu Haus vorm TV im Bett verbracht bis wir eingeschlafen sind. Gestern gab es Kaffee und Kuchen bei meiner Oma, zum Abendessen den derzeitigen Lieblings-Gaumenschmaus:Putenbraten mit Honig-Senf-Glasur, ebensolcher Soße, Kartoffeln und Spargel. (Und weil es so schön lecker war, heute NOCHMAL. YEAH!).

Im Anschluss fuhren wir ins Kino um den letzten Teil der Harry Potter Saga gemeinsam mit Freunden anzusehen. Mir hat der Film sehr gut gefallen, auch wenn ich das 3D jetzt eher unnötig fand und man streckenweise auch garnicht gemerkt hat, das es nun 3D war.

Da die neue Woche mit Sonnenschein begonnen hat, hoffe ich natürlich, dass es so weiter geht und ich langsam mal anfangen kann, die kleine Fee und mich wieder sommerlich zu kleiden. Gestern hatte sie Herbstklamotten an, ich sogar meine Winterstiefel. Und nein, mir war es damit bei knappen 13° und Regen definitiv nicht zu kalt. Schrecklich, oder?

Samstag, 23. Juli 2011

Ohrwurm

Wie süß ich das hier finde..grade eben durch Zufall entdeckt und schon 4x angehört. :)

Freitag, 22. Juli 2011

Ein schöner Tag

So kann jedes Wochenende beginnen: Frühstück mit der Patentante der kleinen Fee, deren Besuch sich am Ende beinahe bis zum Abendessen ausdehnte, das war toll!

Aber von Anfang an:

Erstmal deckten die kleine Fee und ich den Frühstückstisch, bis nur noch die Brötchen fehlten, dann hieß es warten.



Pünktlich um halb zehn kam dann unser lieber Besuch und wir frühstückten ganz in Ruhe und genossen all die leckeren Sachen auf dem Tisch. Gurke mag die kleine Fee übrigens garnicht, Körnerbrötchen dagegen sind SUPER.

Dann machten wir uns auf zur Bank, denn das Geburtstagsgeschenk der Patentante an die kleine Fee war ein Sparbuch. Hinterher noch ein paar Kleinigkeiten fürs Wochenende eingekauft und wieder nach Hause gedüst. Die kleine Fee hielt dann ein Mittagsschläfchen, während wir beiden großen Mädels es uns klönend auf dem Sofa bequem machten. Bis plötzlich ein jämmerliches Weinen aus dem Schlafzimmer drang: Die kleine Fee ist irgendwie aus dem Bett entkommen, aber scheinbar nicht gefallen, denn ein PLUMPS war nicht zu hören gewesen...somit ließ sich die kleine Fee schnell wieder beruhigen.

Mittlerweile war es schon fast halb drei und wir beschlossen, dass so ein kleiner Stadtbummel nicht das Verkehrteste wäre- vorher gab es jedoch erstmal noch eine leckere Portion Spaghetti mit Tomatensoße.

In der nicht ganz so großen Stadt erstanden wir ein paar Kleinigkeiten und zwei neue Schlafanzüge in Gr. 86 (meine Güte, RIESIG!!!) für die kleine Fee. (Herr Schatz, bevor du fragst: Das Milchkännchen hat mir die liebste Freundin geschenkt! So!)

Auch hier waren wir wieder ganz gemütlich unterwegs und quatschten über alles Mögliche, ich finde sowas immer sooo toll. Hach ja. Leider hat auch der schönste Stadtbummel mal ein Ende und gegen halb sechs machten wir uns wieder auf den Heimweg. Die liebste Patentantenfreundin kam noch kurz mit reingehüpft und dann war es auch schon Zeit, für die kleine Fee ins Bett zu gehen. Ihre Flasche wollte sie erstmal nicht trinken, das hat sie aber zwei Stunden später nachgeholt und schlummert nun wieder in ihrem Bettchen. Übrigens ist letzte Nacht auch der 2. ober Schneidezahn durchgebrochen, was die Unleidlichkeit und den eher schlechteren Schlaf erklärt..

Der Herr Schatz hat uns für heute Abend verlassen, daher konnte ich ungestört mit der längsten Freundin aus dem Hohen Norden telefonieren, was auch sehr schön war. Gute Gespräche haben eben immer etwas für sich. :) Besonders mit Menschen, die einem am Herzen liegen.

Alles in allem war der Tag heute einfach wunderschön, obwohl wirklich nichts aufregendes passiert ist.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Alles ändert sich...

...jeden Tag. Mal sind es nur ganz kleine Veränderungen, wie die Uhrzeit, zu der man aufsteht, schlafen geht, zu Mittag isst oder das Parfum, das man wechselt. Vielleicht wählt man auch mal einen anderen Weg zur Arbeit, um etwas Abwechslung zu haben.

Mal sind es aber auch ganz große Veränderungen, wenn Gefühle im Spiel sind. Da passiert es dann, das sich zwei Menschen einfach so auseinander gelebt haben und am Ende ihrer Beziehung angekommen sind.
Das ist wirklich sehr, sehr traurig, besonders wenn man als Aussenstehender das Gefühl hat, diese beiden seien doch ganz sicher perfekt füreinander.
Dennoch ist man eben nur genau das: Ein Aussenstehender, der nicht das ganze Gefüge erfassen und verstehen kann, der nur Momentaufnahmen zu sehen bekommt und nicht das ganze gemeinsame Leben.
Irgendwie betrifft dieses bestimmte Beziehungsende auch unser Leben, denn es sind zwei uns sehr liebe Menschen, die da auseinander gehen. Viele gemeinsam erlebte Momente schleichen sich in meinen Kopf und ich denke jetzt schon an das Weihnachtsfest, das wir eigentlich gemeinsam verbringen wollten- vermutlich hat sich dieser Plan in Luft aufgelöst. Ich frage mich, inwieweit werden wir Kontakt halten können und vielleicht auch wollen? Denn vielleicht ist Kontakt halten grade noch heilsam und irgendwann einmal nur noch schmerzhaft? Davor graut mir...

Wenn ich das so lese, klingt das irgendwie egoistisch. Aber eigentlich ist es das garnicht so sehr, denn die gemeinsam verbrachte Zeit war immer sehr schön und sehr besonders und ich bin traurig, dass das nun eben vorbei ist, zumindest in der bisherigen Konstellation. Das scheint mir recht normal zu sein.
Ich kann nichts daran ändern und habe nie einen Einfluss darauf gehabt, was passiert ist. Das muss ich für mich im Kopf behalten. Zu nah darf ich das trotz allem nicht an mich heran lassen, denn das ist eben derzeit einfach nicht gut für mich. Obwohl ich natürlich trotzdem Bescheid wissen mag...wieder mal dieser schmale Grat.

Status Quo

- Entzündungswerte im Blut sind immer noch deutlich erhöht, einer sogar um das beinahe dreifache des normalen Wertes

- Subjektiv fühle ich mich noch immer besser

- Darum stagnieren wir nun noch eine weitere Woche bei 30mg Cortison/Tag

- Nächste Woche erneuter Termin um zu schauen, ob wir dann mit dem Corti weiter runtergehen oder nicht

- Ich werde eine Mutter-Kind-Kur beantragen

- Heute wurde auch die Schulter wieder "gequaddelt", fühlt sich auch ein Stück weit besser an

Dienstag, 19. Juli 2011

Fortschritt

Seit Montag fühle ich mich Stück um Stück besser, auch wenn das noch nicht SUPERDUPERGUT bedeutet.
Aber immerhin, das fühlt sich gut an und tut auch gut. Ich hoffe, das geht so weiter und auch, dass wir die Cortisondosis somit doch nicht erhöhen oder stagnieren müssen. Das wäre sehr schön. Morgen weiß ich dazu aber mehr, denn dann sind die Blutwerte da und ich habe wieder einen Termin beim Doc. Der am Montag hat mir ganz gut getan, ich habe mich ernst genommen gefühlt und mein Arzt hat sich auch sehr viel Zeit für all meine Fragen genommen. Ausserdem hat er mich "gequaddelt", gegen die Schmerzen in meinem Nacken. Das ist auch sowas gewesen, was mich an gutem Schlaf gehindert hat. Egal wie ich mich gelegt habe, immer dieses schmerzhafte Ziehen. Morgen dann nochmal quaddeln, vielleicht ist der Schmerz dann ja ganz weg. (Da wird man mit einer Nadel in die Haut oberhalb des Muskels gepiekst und das was da injiziert wird, legt den Muskel lahm und ermöglicht so, dass der Nerv entspannt. Oder so ähnlich.)

Ansonsten haben wir heute unseren Fernseher in DD wieder abgeholt, leider wurde der Kulanzantrag abgelehnt, aber dennoch war die Reparatur deutlich günstiger, als es der lokale Elektrohändler veranschlagt hatte. Nun haben wir also Luxusfernsehen in Schlaf-und Wohnzimmer.
Den Rest vom Tag haben die kleine Fee und ich beim Papa der roten Fee daheim verbracht, was sehr entspannend war: Drei Stunden Schlaf für mich und vier für die kleine Fee, bekocht werden und leckeren Kaffee mit heißer Milch trinken, dazwischen spielen mit der kleinen Fee.

Sonntag, 17. Juli 2011

Chaos-Fee

Derzeit räumt die kleine Fee gern Sachen aus. Egal was. Und am Ende schaut es dann an verschiedenen Stellen unserer Wohung so aus wie hier:


Aber zum Glück ist so ein kleines Chaos immer wieder schnell beseitigt und was soll ich sagen- wenn man dann aus so einem Haufen Unordnung so niedlich angeschaut wird, kann man eh nichts mehr sagen. :D

Passend

Da die kleine Fee ja nun ein weiteres Zähnchen im Mund hat ( zu dem sich sicher bald noch einige mehr gesellen weden) , wird das Thema "Zähne putzen" immer wichtiger. Zum Glück freut sie sich immer, wenn sie ihre rosa Zahnbürste sieht und kommt gleich ganz schnell angekrabbelt, damit ich los putzen kann. Aber ich finde, auch wenn sie das alleine macht, schaut das schon sehr, sehr professionell aus. :)

Durchbruch

Der obere linke Schneidezahn der kleinen Fee ist durch. Der rechte steht auch schon in den Startlöchern. :D

Gleich kommen die kleinen Krabbelmonster zum 1. Feen-Kindergeburtstag, aber kein Problem, denn wir haben schon alles fertig vorbereitet. Jippie!

Samstag, 16. Juli 2011

Wunderheiler

Seit heute gibt es die Kalt/Warm Kompresse "Wunderheiler" mit hübscher Hülle neu im Shop.



Schau doch mal rein, bestimmt ist auch eine für dich dabei- und wenn nicht-
Kein Problem: Such dir unter "Häufige Fragen" deinen Wunsch- Stoff aus und du bekommst deine individuelle Kompresse mit Hülle. :D

Babyfreier Samstag

Heute haben der Herr Schatz und ich Babyfrei, den ganzen Tag und auch über Nacht bleibt die kleine Fee bei den Großeltern.

Das wollten wir dann gleich heute vormittag ausnutzen und in der mittelgroßen Stadt ein T-Shirt für den Herrn Schatz und einen neuen BH für die rote Fee kaufen. Das T-Shirt haben wir geschafft, zum Rest kam es leider nicht mehr, weil ich einen 40min-Stop auf dem Kaufhaus Klo einlegen musste. Jippie.
Hinterher hatten sowohl der Herr Schatz als auch ich keine wirkliche Lust mehr auf Einkaufsbummel, also fuhren wir wieder heim.

Zum Glück geht´s mir trotzdem ganz okay, so dass ich mich gleich ein bisschen an die Nähmaschine setzen werde. Ein neues Produkt will in den Shop, muss aber noch hübsch gemacht werden, man darf gespannt sein!

Heute Abend grillen wir mit lieben Freunden und verbringen einen hoffentlich schönen, gemeinsamen Abend.

Morgen feiert die kleine Fee ihren ersten Kindergeburtstag, da will noch ein bisschen gebacken werden, aber das werde ich wohl morgen vormittag erledigen, weil es nicht allzu viel ist.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

Freitag, 15. Juli 2011

Bei Risiken und Nebenwirkungen...

...fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Montag also Termin beim Doc. Die Nebenwirkungen vom Cortison werfen mich grade echt ein wenig aus der Bahn, denn so kenne ich mich einfach nicht. Am schlimmsten ist diese Unruhe und Schlaflosigkeit, das Zittern und die Stimmungsschwankungen. Es nervt mich einfach nur, auch wenn es mir hilft, zu wissen, das es einfach nur Nebenwirkungen sind und ich nicht so langsam bekloppt werde.
Klar, besser die Nebenwirkungen als ein unkontrolierter Schub, aber dennoch: Es NERVT, wenn man sich durch Medikamente kränker fühlt statt gesünder und doch nichts tun kann als es durchzustehen.

Heute habe ich einen Spruch gelesen, den ich sehr treffend fand:



"Der gesunde hat viele Wünsche, der kranke nur einen einzigen."



Wie wahr, wie wahr...

Donnerstag, 14. Juli 2011

Musikempfehlung

Die kleine Fee hat zum Geburtstag eine CD vom "Traumstern-Orchester" bekommen. Unsere CD enthält die Hits von einer meiner Lieblingsbands "Queen" als Spieluhrmelodien. Das ist so wunderschön gemacht und lädt auch als Erwachsener zum Entspannen und Träumen ein, darum wollte ich es hier weiter empfehlen. Im großen Onlinebücherladen gibt es jede Menge Auswahl, z.B. spielt das "Traumstern-Orchester" auch die Hits von Phil Collins, ABBA, Michale Jackson, Mariah Carey, Elton John und vielen, vielen mehr, zudem ist der Preis unschlagbar günstig.

Schaut mal rein!

Mittwoch, 13. Juli 2011

Selbst schuld

Da postet man einmal auf FB, dass das Kind nun (um sechs) friedlich schlummert und man sich an die Zubereitung des leckeren Abendessens macht. Man bekommt Kommentare des Neids von anderen Mamas dazu und prompt wacht das eben noch so gelobte Kind zwischen eben jenem Post und jetzt (23Uhr) vier Mal heulend und schreiend auf. Es lässt sich zwar immer schnell wieder beruhigen aber ich sehe meinen (ohnehin derzeit sehr begrentzen) Schlaf in Gefahr.

Des Rätsels Lösung: Das Kind hat HUNGER und putzt die angebotene Flasche innerhalb kürzester Zeit leer. Nun liegt es wieder ganz friedlich schlafend im Bett.

Mal schauen, nun schreibe ich ja hier, dass das Kind gar friedlich schläft, wenn ich Pech habe wacht es noch ein paarmal auf und ich werde NIENIENIENIE wieder irgendwo was zum friedlichen Feenschlaf schreiben. :)

Dienstag, 12. Juli 2011

Wenn kleine Feen Geburtstag feiern....

...dann gibt es zauberhafte Deko...




...gern gesehene Gäste...



...leckeren Kuchen...



...man feiert gemeinsam...



... trinkt schmackhafte Erdbeerbowle...



...und vertilgt am Abend jede Menge Fleisch, Salate und MJAMM!




Nicht zu vergessen: All die tollen Geschenke!


Es war wirklich ein schöner Tag, vielen Dank an alle, die ihn mit uns verbracht haben, in Gedanken bei uns waren und sich mit uns gefreut haben.

Montag, 11. Juli 2011

Ein Jahr kleine Fee

Meine liebe kleine Fee,

heute bist du auf den Tag genau ein Jahr alt, herzlichen Glückwunsch zu deinem 1. Geburtstag.

Ich kann kaum glauben, wie schnell dieses erste Jahr vergangen ist, wie du dich Tag für Tag, Monat für Monat weiterentwickelt und verändert hast, du bist eine eigenständige, kleine Persönlichkeit geworden. Du bereicherst unsere gesamte Familie so sehr, dass man es kaum ausddrücken kann, ja wir alle wissen irgendwie schon garnicht mehr, wie es mal ohne dich gewesen ist. Wenn du da bist, sind Kummer und Sorgen nicht mehr so gewichtig, du überstrahlst alles und machst uns glücklich.

Dieses vergangene Jahr war das bisher aufregendste in meinem Leben und ich möchte es um nichts in der Welt missen. Der Tag heute war der krönende Abschluss, deine Geburtstagsfeier von mir heiß ersehnt und liebevoll geplant. Du hast deinen Ehrentag genossen und dich über all die kleinen und großen Aufmerksamkeiten gefreut.

Nun aber zum letzten Monat, denn das hier ist ja immer auch noch ein Monatsbrief an dich und ich möchte, dass du weißt, was du im letzten Monat wieder alles dazugelernt hast. :)

Du läufst nun sehr sicher und freudig juchzend in deiner Lauflernhilfe umher, ziehst dich ständig und an allem hoch, (gestern zu meinem Leidwesen an meiner sehr locker sitzenden Schlafanzughose, so dass ich lustigerweise plötzlich ohne selbige dastand und laut lachen musste. Dir hat das nicht so gut gefallen, du hast lauthals geschimpft.) :)

Seit neustem räumst du gern Dinge aus, egal ob Wäschekörbe, Papiermüll, den Korb mit den leeren Flaschen, deine Wickeltasche, das Bücherregal. Mal sehen ob ich dir beibringen kann, das auch wieder wegzuräumen, derzeit klappt das nicht bei allem. Du kannst es aber, denn die kleine Dose mit den Glasuntersetzern vom Wohnzimmertisch räumst du mit Wonne und Hingabe ein und wieder aus, ebenso wie die kleinen Bauklötzchen aus deinem Spielwürfel, den du sehr magst.

Fast jeden Abend vor dem Schlafengehen lesen wir eine Geschichte, du blätterst dabei oft die Seiten um. Ich genieße diesen letzten Moment des Tages mit dir sehr und hoffe, wir werden unser kleines Abendritual noch sehr lange beibehalten, auch wenn es sich sicher immer mal wieder verändern wird.

Deine beiden unteren Zähne sind nun ganz durchgebrochen und wir nennen sie liebevoll deine "Mausezähnchen". Wenn du, wie so oft, lachst, dann strahlen sie einem blitzend, klein und weiß entgegen. Damit das so bleibt, bemühe ich mich sehr um regelmäßige und gründliche Zahnpflege. (Noch) macht dir das Spaß und du kommst gleich mit weit offenem Mund angekrabbelt, wenn ich deine rosa Zahnbürste parat gemacht habe.
Wir glauben, das im Moment deine oberen Schneidezähne unterwegs sind, denn du magst wieder kein warmes essen bzw. isst du generell unregelmäßig gut bzw. wenig. Auch bist du, grade am Nachmittag, öfter unleidlich und man kann dir kaum etwas recht machen.

Wenn du etwas möchtest versuchst du, es uns mit einer Handbewegung deutlich zu machen. Eigentlich kannst du auch richtig mit dem Zeigefinger zeigen, aber scheinbar findest du es eleganter, die komplette Hand in Richtung des begehrten Gegenstandes zu schwingen. Reicht man dir das falsche, schüttelst du vehement den Kopf und zeigst erneut, bis du hast, was du möchtest. Dabei benennen wir aber immer alles, damit du die Wörter kennenlernst.

Apropos Wörter: Du hast diesen Monat dein erstes bewusstes Wort eingesetzt: Mama.
Damit war und bin ich gemeint. Klar, das ich das besonders schön finde und mich sehr darüber gefreut habe. Mal sehen, was du als nächstes sagen wirst.
Neinneinnein kommt jedenfalls auch schon super über deine Lippen und manchmal auch im richtigen Zusammenhang. (Zumindest schüttelst du den Kopf, wenn ICH "Nein" zu etwas sage. Oder du fängst an zu heulen, das machst du auch gern.) Was Kopfschütteln und Winken bedeuten weißt du ja schon länger.
Ansonsten brabbelst und singst du sehr gern vor dich hin, dabei bist du sehr melodiös und ich höre dir gern zu oder wir werfen uns gegenseitig Laute zu. Das macht besonders im Auto Spaß- manchmal hat man sogar den Eindruck, du würdest versuchen die Lieder aus dem Radio mitzusingen. Headbangen kannst du übrigens auch gut, wenn dir ein Lied gefällt und ich z.B. zur Musik tanze. Du lachst dann immer so schön.

Mit anderen Kindern wirst du im Moment (vermutlich auch altersbedingt) noch nicht so recht warm. Klaut dir jemand Spielzeug oder Schnuller, weinst du gleich anstatt es dir einfach wieder zurückzunehmen. Angefasst werden ist auch nicht so deins, obwohl du schon Interesse an deinen Spielkameraden zeigst. Du bist ein sehr freundliches Kind, kommst aber einfach mit so plötzlichen "Babyattacken" nicht zurecht, weil du von Zuhause aus einen sanfteren Umgang gewohnt bist.
Du spielst gern das "Bitte-Danke-Spiel" und bietest anderen von dir aus dein Spielzeug an. Klar, irgendwann hättest du es gern wieder. :) Auch das "Guckguck-Spiel" magst du sehr gern, dazu brauchst du nichtmal mehr ein Schnuffeltuch, sondern bewegst deinen ganzen Körper um aus dem Sichtfeld und wieder hinein zu geraten.
Toben gefällt dir morgens im Bett immer sehr gut, man kann dich sogar auskitzeln, am Besten unterm Kinn. Heute morgen hast du mir mindestens zehn Küsschen gegeben, dabei bist du supersanft.

Ansonsten hat sich nicht so viel verändert:
Du meldest dich am Morgen zwischen fünf und sechs, dann bekommst du deine Frühstücksflasche und eine neue Windel. Ist die Windel gewechselt, lege ich dich mit der Flasche wieder ins Bett und meist schläfst du nochmal bi s sieben oder acht ein.
Dein nächstes Nickerchen machst du irgendwann im Vormittagsbereich, meist gegen zehn und dann auch schonmal eine oder anderthalb Stunden lang. Dann gibt es was leckeres fruchtiges zum Essen und wir spielen, machen Besorgungen etc.
Am Nachmittag lege ich dich nach dem Essen nochmals hin und auch hier schläfst du in der Regel mindestens eine Stunde.
Am Abend bekommst du derzeit wieder die Flasche, da du den Brei nicht essen magst. Dann ziehe ich dich um, wir putzen Zähne, lesen eine Geschichte und kuscheln, bis du entweder müde genug bist oder schon eingeschlafen bist. Zu 99% schläfst du durch. (Nur ich leider nicht...)

Du bist ein unglaublich pflegeleichtes Kind, unkompliziert in allen Situationen. Leider warst du in diesem Monat aufgrund meiner Krankheit zum ersten Mal länger von mir getrennt und musstest dich innerhab weniger Tage häufig auf verschiedene Menschen und Situationen einstellen. Gut dass dir die Menschen um dich herum so vertraut sind. Das hast daher sehr gut gemeistert, auch wenn man dir angemerkt hat, dass du mich sehr vermisst hast. (Und wie ich dich erst vermisst habe!)

Da wir wussten, dass es irgendwann mal soweit kommen würde, haben wir dich vorher gut darauf vorbereitet, indem du immer wieder bei deinen Omas und Opas zu Besuch warst, ohne Mama und Papa. Manchmal den ganzen Tag, manchmal auch über Nacht. Da das immer gut geklappt hat, brauchte ich zumindest kein schlechtes Gewissen haben, als ich dich abgeben musste. Hoffentlich haben wir so eine Notsituation nicht so bald wieder, auch wenn es gut ist zu wissen, das es im Notfall eben klappt. (Nochmal ein DICKES DANKE an alle die für uns da waren, Hilfe angeboten haben und uns immer und immer wieder so toll unterstützen)

Kleine Fee, dein erstes Jahr, in dem sich das meiste entwickelt und ändert liegt nun hinter uns. Ich freue mich schon sehr aufs nächste Jahr mit dir und auch auf alle anderen, die kommen werden. Du bist mein Leben, meine Liebe, mein Halt und mein Glück. Du machst mich ganz und zu dem Menschen, der ich sein möchte. Ohne dich fehlt ein Stück von mir und du wirst immer und immer in meinem Herzen sein. Ich liebe dich so sehr und so bedingungslos, wie man nur jemanden lieben kann. Jede Sekunde mit dir ist Glück und ich bin dankbar, dass ich dich habe.

Ich liebe dich,

Mama

Samstag, 9. Juli 2011

Darf ich vorstellen: Dottie!

Heute habe ich Myriams Mutterpasshülle fertig genäht. Eigentlich sollte sie "Glückspilz" heißen, aber im Nachhinein gefällt mir "Dottie" viel besser.
Am Dienstag geht sie auf die Reise um Myriam durch ihre, hoffentlich sehr angenehme, Schwangerschaft zu begleiten.

Ich glaube, für die kleine Fee mache ich eine U-Hefthülle im ähnlichen Design, genau wie eine passende Mini-Windeltasche und eine kleine Wickeltasche, für wenn wir nur mal kurz unterwegs sind und die große nicht brauchen.

Eine ungeplante Spazierfahrt

Das wurde aus unserem Versuch, heute morgen mit der kleinen Fee schwimmen zu gehen: Eine ungeplante Spazierfahrt.

Wir hatten extra auf der HP des Hallenbades nach den Öffnungszeiten geschaut (weshalb wir doch nicht am Freitag fahren konnten, da geschlossen) und dennoch: Als wir ankamen standen wir vor geschlossener Kasse, wegen eines Schwimmwettbewerbes. Super ärgerlich, dass das nicht auch auf der HP zu lesen war. Also, Kind und Tasche wieder zurück ins Auto. Da wir sowiso noch etwas einkaufen mussten, haben wir das etwas früher erledigt und sind dann nochmal nach Hause.
Dort überlegten wir dann, in ein anderes Hallenbad zu fahren, weil wir ja einmal fertig und startklar waren. Laut HP sollte dort auch geöffnet sein. Nun denn, Feenkind gefüttert, alles wieder ins Auto geladen und losgefahren. Nach 10 min. hing die kleine Fee aber so dermaßen in den Seilen, dass wir beschlossen die Aktion mit dem Schwimmbad abzubrechen. Denn mit so einem müden Kind bringt das alles sowiso nichts. Wir drehten also wieder um, fuhren heim und packten die Taschen aus.
Die kleine Fee und ich legten ein kleines Nickerchen ein und nun schauen wir mal, was uns der Tag noch so bringt.
Zumindest mal zwei Maschinen Wäsche und ein paar Nähereien, denn die hätte ich gern vor dem Feengeburtstag aus den Füßen.

Hach ja. Hat schon was, so ne zweistündige Rumcruiserei für nichts. Pfff.

Freitag, 8. Juli 2011

Wiedergutmachung

Als Wiedergutmachung für den unruhigen Abend und das frühe Aufstehen um halb sechs heute Morgen, wurde ich immerhin mit "Ma-Ma" begrüßt, als ich ins Zimmer kam. :) Das ist ja auch was. :D

Die nächsten

Seit einigen Tagen ist die kleine Fee nicht mehr so eine gute Esserin, warmes ist ganz doof und selbst kalte Sachen werden nicht aufgegessen, dann schon lieber ein Fläschchen Milch. Mit dem Schlafen ist es auch nicht ganz so toll, gestern war sie zwischen sechs und halb eins mindestens 5x wach und ich lag sogar eine halbe Stunde mit ihr auf dem Sofa, weil sie nicht wieder einschlafen wollte.

Wir schätzen: Die nächsten Zähne sind auf dem Weg..

Donnerstag, 7. Juli 2011

16.30h

Die Spiegelung ist gut verlaufen und auch die Ergebnisse waren ok. Die Entzündungen sind deutlich zurück gegangen, auch wenn man natürlich keine Wunderheilung sehen kann. Bin noch immer ein wenig duselig im Kopf, wegen eben jender Beruhigungsspritze mit D.ormicum und habe auch viel geschlafen heute über Tag. In sechs Wochen muss ich wieder hin. *ju-hu*

Der Herr Schatz hat mir die kleine teufels Fee viel abgenommen, so konnte ich insgesamt um die drei Stunden schlafen. Das war sehr schön und luxuriös. Zumal mir auch das leckerste American-Sandwichtoast ever kredenzt wurde. :D

Nun lassen wir den Tag langsam ausklingen, Oma und Opa schauen vermutlich noch auf einen Sprung rein, weil sie am Samstag in den Urlaub fliegen.

Morgen haben wir einen Schwimmbadbesuch mit der kleinen Fee geplant und bekommen am Abend Besuch, mit dem wir lecker essen werden und vermutlich wieder stundenlang quatschen. Darauf freue ich mich schon.

Tjaaa und dann nur noch zweimal schlafen und mein kleines Feechen wird ein Jahr alt! Das ich mich DARAUF freue, bräuchte ich wohl nicht eigens erwähnen, nehme ich an.

10 Uhr

Ich bin dann mal weg und lass mich von innen anschauen, Lust hab ich keine aber es muss ja sein. Heute dann eben mit Beruhigungsspritze- hoffentlich kann ich mir hinterher merken, was der Doc gesagt hat...da hab ich nach der Spritze sonst immer ein wenig Probleme mit (was einer der Gründe ist, warum ich mir sonst keine geben lasse..).

Bis später!

Mittwoch, 6. Juli 2011

Vielleicht sollte ich...

....das "nette" Hundescheißegeschenk in einem kleinen Karton hübsch verpacken und mitsamt Schleife und einem freundlichen Schildchen versehen auf die Straße stellen..damit es der Hundebesitzer wieder mitnehmen kann?

Terrassenimpressionen

Das Wetter hat heute gehalten, also bin ich flott raus und hab ein paar Bildchen gemacht. Beim Erstellen der Collage ist mir aufgefallen, dass ich die Terrasse selbst garnicht richtig geknipst habe- vor Lauter Schreck weil einer der neuen Stühle schon hin ist. (Habe ich auch gleich sofort reklamiert und wir bekommen nen neuen zugeschickt.) Auch hier gibt´s dann eben Bilder vom Feengeburstag mit Terrasse zu sehen.

Dafür habe ich mich aber an den Blümlichkeiten aufgehalten, weil die mir an der Terrasse besonders gut gefallen (und gleich auch noch gegossen werden müssen, fällt mir ein..). Dieses Jahr bin ich sehr lila-verliebt und wünsche mir, das der Lavendel hält was er verspricht um nächstes Frühjahr in die Erde gepflanzt zu werden. Provence in der Provinz. :)

Die Kübel habe ich mit meiner Mama selbst bepflanzt und sie sind genau so geworden, wie ich sie haben wollte. (Kübel von T.homas P.hillips, Deko von D.as D.epot, Planzen ausm O.bi.)

>



Zum Thema Garten habe ich übrigens einen schönen Blog entdeckt und auch gleich bei den Blogneighbours integriert, schaut doch mal rein, es lohnt sich sehr!http://landgefluester.wordpress.com/

Caught the spirit

Vor einiger Zeit stellte Joanna in ihrem
Blog
selbstgemachte Etageren vor. Weil ich sowas schon super lange selbst vor hatte und käuflich einfach nichts gescheites zu erwerben war, habe ich mich inspirieren lassen und auch selbst gebaut:



Meine Etagerenständer sind nicht aus Holz wie Joannas, sondern aus weiß lackiertem Metall und die "Teller" sind ausrangierte Blechtabletts, die ich ebenfalls weiß lackiert habe. Beim Terrassenbau hatten wir ein paar Löffelchen Beton übrig, die ich in die Füße der Kerzenständer eingefüllt habe (der Stabilität wegen, man kann sicher auch Gips nehmen), die Tabletts sind mit der Heißklebepistole an den Ständern befestigt.

Mehr Bilder gibt es dann am Feengeburtstag, wenn hübsche Muffins auf den Ständern zum Schmausen einladen. :)

Da fehlem einem echt die Worte...

Das unser Garten relativ offen begehbar ist, hatte ich ja schonmal erwähnt. Heute der nächste Klopper:

Ein echt (ersetze Lücke durch fiesestes Schimpfwort, dass dir einfällt)________ Hundebesitzer hat seine/n (ersetze Lücke durch fieses Hundeschimpfwort)________ allen ernstes mitten auf den Gartenzugang von der Haustürseite aus scheißen lassen.
Die einzigen, die es freut sind die Schmeißfliegen, die ein kleines Freudenfest feiern.
Scheint so, als könnten wir uns demnächst auch in die Riege der Vorgartenbesitzer einreihen, die Schilder aufgestellt haben, auf denen "DAS IST KEIN HUNDEKLO" zu lesen ist. Zumal man um von dieser Seite in unseren Garten zu kommen genau vor unserer Haustüre stehen muss, die schon so anderthalb Meter vom Gehweg entfernt ist.
Einfach eine Frechheit sondergleichen ist das!

Dienstag, 5. Juli 2011

Plemplem/ Sonst noch so

Unglaublich, aber ich habe tatsächlich ein (klitzekleines) Problem damit, gebrauchte, nicht mehr passende Babyklamotten der kleinen Fee abzugeben. Wir werden sie selbst in keinem Fall mehr brauchen. Und ich bin auch noch drauf angesprochen worden. Einfacher geht es nun wirklich kaum.
Aber irgendwie hängt mein Herz doch noch dran, also zumindest an einzelnen Stücken. Also doch ne Glucke? Meine Güte, mein Mädchen wird in nichtmal einer Woche schon ein Jahr alt, ich bin echt doof, oder? Zumal ich ja wüsste, das jene bestimmte Klamotte in guten Händen wäre...ich bin plemplem.

Übrigens war heute Babytreffen bei uns daheim und dank des tollen Wetters konnten wir die Terrasse nutzen, das war soo schön! Die längste Freundin samt Baby war heute Gaststar, das hat mich gefreut. So konnten sich alle mal kennen lernen, denn man erzählt ja doch immer mal wieder so das eine oder andere voneinander.

Der Herr Schatz, die kleine Fee und ich haben dann auch gleich noch das Mittagessen nach draussen verlagert, das war genauso toll. Meine Cam ist angeblich repariert, sollte morgen das Wetter mitspielen, mache ich mal Bildchen um sie zu testen, nachdem wir unseren Fernseher zur Reparatur gebracht haben.

Die 2do Liste wird weiterhin Schrittchen für Schrittchen bearbeitet, wobei ich das mit dem Unkraut erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben habe. Wir wollen den Rasen ohnehin erst im Herbst oder im kommenden Frühjahr machen, da kommt es auch auf 20 weitere Unkräuter mehr oder weniger nicht an. Vielleicht bin ich auch sehr, sehr böse und besorge mir Unkrautvernichtungsmittel. Und dann halt alles neu. Der Rasensamen liegt ja schon hier.

Morgen muss ich im KH anrufen und bekomme dann meine Uhrzeit für die Spiegelung am Donnerstag. Ich freue mich immer noch nicht drauf und bin einfach nur froh, wenn es vorbei ist. Das letzte Antibiotikum ist eingenommen, ein Glück. So viele Tabletten einzunehmen ist halt nicht angenehm und es bringt mich eher nicht dazu, mich gesünder zu fühlen. Vielleicht wird es nun auch mit der Schlaferei wieder besser- das wäre wünschenswert.

So, nun versuche ich es eben nochmal mit der Schlaferei, späteres zu Bett gehen gestern hat jedenfalls nicht geholfen, obwohl es halb eins war. Es nervt, echt.

Montag, 4. Juli 2011

Vorwärts, aufwärts

Heute wurden die am Samstag angekommen Brillengläser eingesetzt und ich fühle mich endlich wieder wie ein Mensch. Man kann sich echt nicht vorstellen, wie bescheuert es ist, wenn man nicht richtig schauen kann. Alles verschwommen, mehr oder weniger von jetzt auf gleich. Zwar musste ich den heutigen Tag, ganz VIP mäßig, mit Sonnenbrille rumbringen, was aber dank passender Glasstärke fast angenehm war.

Morgen früh nehme ich die letzten Antibiotika Tabletten, dann kommen hoffentlich der normale Geschmackssinn und der Schlaf zu ordentlichen Zeiten wieder. Diese dauernde Schlappheit nervt mich selbst am meisten, dann noch in Kombi mit der miesen Sehqualität der letzten Woche, nix für mich.

Fehlt noch die Spiegelung, die ich am Donnerstag hinter mich bringen muss und auf die ich so wenig Lust habe wie man nur kann. Absagen kommt selbstverständlich nicht in Frage, aber ich denke, ich gönne mir diesmal eine Beruhigungsspritze. (Sonst immer ohne, ich alter Hase ich...) Hoffentlich erkennt der Doc deutliche Besserung, zumal ich ja auch das Cortison reduziere, Woche für Woche. Aktuell sind es 50mg.
Wenn alles gut läuft bin ich in ca. 7-8 Wochen wieder auf Null.

Das "Gute" an so einem Schub ist, das man noch mehr als sonst zu schätzen weiß, wie es ist wenn es einem gut geht. Ich versuche ja immer und in allem was Positives zu sehen, solche Sachen wie den Schub z.B. als Herausforderung zu sehen und trotz allem dankbar zu sein, für das was mir gegeben wurde und zu sehen, das ich was draus mache. Das ist nicht immer einfach, aber es funktioniert jedes und jedes Mal erneut.

Also, es geht vorwärts und aufwärts- das ist gut.

Sonntag, 3. Juli 2011

Das tat sehr, sehr gut

Endlich habe ich mal wieder eine Nacht durchgeschlafen. Seit der Schub so splötzlich kam und ich die ganzen Medis nehmen muss, war das so garnicht mehr der Fall: Jede Nacht mindestens zwei, drei Stunden wach,dann grade wieder eingeschlafen Wecken durch die kleine Fee.
Gestern war ja Babyfrei und nach dem Kino (Film nur so lala) haben wir noch den Boxkampf angeschaut. Danach ab ins Bett und, oh Wunder, Tiefschlaf bis viertel vor sieben. Dann nochmal weiter bis halb neun. Welch ein Luxus!

Jetzt gibt es noch leckeres Frühstück und wir warten auf die Heimkehr der kleinen Fee. :)

Samstag, 2. Juli 2011

Blindfisch, ade!

Meine neuen (schweineteuren) Brillengläser sind da. Also bin ich ab Montag endlich nicht mehr blind unterwegs...das hat genervt.

Freitag, 1. Juli 2011

Reisepass

Nun kann die kleine Fee sich auf Verlangen ausweisen, denn seit heute ist sie stolze Besitzerin eines Reisepasses.
Das war innerhalb von wenigen Minuten erledigt und wir brauchten ohnehin einen Pass, wenn es bald in den Urlaub geht. :)

Lustig, dass man für den Reisepass ein Foto einer unter Einjährigen nehmen kann und das Teil dann auch noch für ganze 6 Jahre gilt...als ob da in sechs Jahren noch irgendwelche Ähnlichkeiten oder Unähnlichkeiten zuverlässig erkennbar wären. Zumal ich stark davon ausgehe, dass die kleine Fee in sechs Jahren auch deutlich größer als 74cm sein wird...