Donnerstag, 25. Oktober 2012

So much to do...so little time to blog it...

Im Moment ist im Feenhaus recht viel zu tun, die Zeit vergeht noch schneller als sonst und darum blogge ich auch nicht so oft, wie ich es gerne würde.

Der Herr Schatz vertritt einen Kollegen mit ungewohnter Schicht, was das Leben hier auch ein wenig auf den Kopf stellt- von den Essens- und Schlafenszeiten mal ganz abgesehen.
Darum schlafe ich auch anders als sonst. Verfluche ich gewöhnlich öfter mal die Sägegeräusche neben mir, fehlen sie mir jetzt und halten mich genauso wach, als wären sie doch da. Heute Nacht z.B. konnte ich nicht wieder einschlafen und habe so gegen 2.00h morgens beschlossen, dass auf den Handwerkermarkt auch ein paar Flyer für die redfairy picture DESIGNS mitkönnten und welche erstellt und bestellt. Bzw. wollte bestellen, aber die Seite der Druckerei hat gesponnen, weshalb ich den Teil heute morgen erledigte.
Um ca. 3.00h fehlte mir der Herr Schatz so sehr, dass ich nochmal seine Stimme hören wollte und ihn anrief. Hinterher konnte ich noch immer nicht so recht einschlafen und versank irgendwann in einen Schlaf mit mehr als seltsamen Träumen. (Ich hätte mir diese Exorzistendoku nicht anschauen sollen- und selbst wenn es nur zehn Minuten davon waren...).
Natürlich interessiert es die kleine Fee überhaupt nicht, dass ich schlecht geschlafen habe. Das erste Mal wurde ich also von ihr gegen halb sieben geweckt- Nukki weg und Musik an, bittedanke. Eigentlich hatte ich gehofft, dann nochmal einzuschlafen, aber das war nix. Nicht unbedingt wegen der kleinen Fee, die spielte irgendwann friedlich vor sich hin und war dabei ganz leise. (Einzig das Licht in ihrem Zimmer, das unter unserer Schlafzimmertüre durchschimmerte, hat sie verraten...) Aber nun war ich halt einmal wach und wusste, dass ich die kleine Fee noch baden wollte, dies und das und jenes erledigen muss...Gedankenkarussel halt. Also stand ich dann um sieben auf und wir begannen den Tag.

Nachdem die kleine Fee im KiGa war, schmiss ich mich hinter die Nähmaschine, stellte zwei Aufträge fertig und begann den dritten. Mit meiner Checkliste bin ich beinahe durch, noch drei Loops und das Sortiment ist fertig. Mehr mache ich nicht. Auch keinen Bonus.
Die Aufträge wollen auch fertig werden, neue kündigen sich an und auch der eine oder andere Fotojob steht noch bevor.

Tja und so laufen derzeit die meisten Tage ab, da bleibt eben nicht für alles gleich viel Zeit. Ich hoffe, nach dem Handwerkermarkt normalisiert sich das alles wieder etwas. :) Wobei...dann kommt schon bald Weihnachten, Geschenke müssen besorgt werden und all sowas.

So wird es nie langweilig und das schöne ist: Trotz allem macht es richtig viel Spaß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen