Donnerstag, 18. April 2013

So ist das...

...mit Baby im Haus kommt man echt zu nix.
Ständig muss man es anschauen und kuscheln, zwischendurch mal stillen (oder auch zwei, zehn Mal mehr...) und dann ist man müde. Schläft das Baby, will man die Zeit möglichst sinnvoll nutzen und fängt zig Dinge gleichzeitig an und bekommt doch keins richtig zu Ende.
Hat man zudem noch ein Kleinkind im Haus, kann man seine Tagesplanung eigentlich zwei Minuten nach deren Entstehung schon wieder über den Haufen werfen, weil es ohnehin nix wird mit Staubsaugen oder Gardinen kürzen, oder, oder, oder. Denn das Kleinkind möchte ja auch Aufmerksamkeit und man selbst möchte das Kleinkind in keinem Fall irgendwie vernachlässigen.

Unser Kleinkind aka kleine Fee wird aktuell so langsam "sauber"..ich finde das auch als Mama ein wenig anstrengend, denn vorher hat sich ja die Windel quasi um alles gekümmert und man musste zwischendurch nur mal kurz wechseln. Die Zeiten sind nun wohl langsam vorbei.

Ja, so ist das, mit einem Neugeborenen und einem Kleinkind im Feenhaus, auch ich bin SO eine Mama.
Manchmal muss ich mir dann selbst sagen, was ich anderen sagen würde, wenn sie mir dergleichen erzählen würden: Ruh dich mal aus, es ist egal wenn das Geschirr nicht IN, sondern AUF der Spülmaschine steht. Kümmere dich nicht um die Staubflusen unter dem Bett, die sind morgen auch noch da.
Ob die Gardinen nun heute oder nächste Woche gekürzt werden, wen interessiert das, ausser dir? Immerhin HÄNGEN Gardinen. Mehr ist grad nicht so wichtig. Also, Beine hoch und Kinder genießen. Irgendwann pendelt sich der Alltag ein und du kommst auch wieder zu was. Versprochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen