Mittwoch, 10. April 2013

Unser neues Leben

Unser neues Leben zu viert ist toll. :)
Die kleinste Fee kam, sah und siegte und ist nun vollwertiges Familienmitglied, als ob sie schon immer da gewesen wäre. Piffpaff.

Natürlich vergisst man als Mama einer beinahe dreijährigen Feentochter das eine oder andere. Z.B. wie winzig so ein Neugeborenes doch ist- zumal die kleine Fee ja nie SO klein war, zumindest nicht an der Luft. 
Und wenn man die kleine Fee wickelt, nachdem man die kleinste Fee gewickelt hat, dann kommt einem alles sehr überdimensional vor...fast als würde man einen Erwachsenen wickeln und anziehen :)
Man vergisst auch, wie viel Wäsche so ein Baby macht- ein Spucktuch nach dem anderen, sowie diverse Oberteile, Bodys und sonstiges Zeugs (auch von mir) wandert in den Wäschekorb...gut, dass wir uns im letzten Jahr den Trockner zugelegt haben! 
Oder dass das Baby immer genau dann schreit, wenn man grade eine warme Mahlzeit essen möchte. Dann muss man nämlich stillen und das warme Essen ist eher laukalt, wenn man vielleicht irgendwann mal mit der Fütterung der Raupe Nimmersatt fertig ist. 

Der Maxi Cosi ist nun zwar viiel hübscher als bei seiner letzten Verwendung, allerdings noch immer genau so unhandlich. Parkplätze genau vor Drogerien und Supermärkten sind somit Gold wert, wobei die örtliche Drogerie seit neustem ein Halteverbotsschild vor der Türe hat. Hmpf. Die Einkaufswagen für Maxi Cosis sind bei A.ldi und im R.ewe immer noch super, so kann man wenigstens wirklich was einkaufen und muss nicht, wie z.B. beim r.eal alles ums Kind drumrumbauen.  

Als "Zweitmama" ist man zudem wesentlich routinierter und entspannter als beim ersten Kind- ich erinnere mich noch, wie aufgeregt der Herr Schatz und ich beim ersten Supermarktbesuch mit der kleinen Fee waren. Mit der kleinsten Fee bin ich halt einfach einkaufen gefahren und es war alles easypeasy. 

Als neue große Schwester stellt sich die kleine Fee wirklich ganz toll an- sobald die kleinste muckt, wird gleich gefragt was los ist und drauflos analysiert, was das Baby nun haben könnte. Gehen wir raus, dann werde ich stets ermahnt, dass ich doch bitte das Baby nicht vergessen soll. :) 

Heute wird auch das Kinderzimmer der kleinen Feenkinder fertig werden, der Herr Schatz und mein Schwager bauen das neue Bett der kleinen Fee und den Kleiderschrank auf, meine Mama hat in den vergangenen Tagen hier so viel geputzt, gesaugt und gewischt, dass es blitzt und blinkt. Der andere Schwager hat gestern schon mal ein paar Gardinen aufgehängt und die Fußleisten verlegt, es sieht wirklich schon wie ein Kinderzimmer aus. An die Feinheiten mache ich mich dann nach und nach. 

Ab nächster Woche möchte ich gern wieder Aufträge bearbeiten, denn durch die plötzliche Ankunft der kleinsten Fee ist es notwendig gewesen, das aufzuschieben. Zum Glück habe ich ja die besten Kunden der Welt, die mehr als verständnisvoll waren und glücklicherweise waren die liegen gebliebenen Dinge auch nicht so sehr eilig, dass es knapp geworden wäre. Naja und auch für uns ist noch einiges zu nähen, eine Wickeltasche zum Beispiel. Und die Windeltasche wollte ich euch ja auch noch zeigen, die ist nämlich fertig. 

Heute war ich noch mal beim Osteopathen, der eine Blockade in meinem Nacken eingerenkt hat (ich dachte,  er bricht mir das Genick, als es beim Ruckeln doll geknackt hat, aber wie ihr sehen könnt: Ich überlebte und kann auch noch schreiben.)- und mich ein wenig von Verspannungen im Nacken und an den Schultern befreite. Den nächsten Termin nehmen wir mit der kleinsten Fee wahr- auch wenn ich nicht glaube, dass sie irgendwelche Blockaden hat. Dazu schreit sie zu wenig, nämlich eigentlich nur, wenn sie Hunger hat. Oder man eine neue Pampers macht und ihr deshalb kalt wird. 

Alles in Allem geht es hier also trotz unfertiger Zimmer recht entspannt zu und wir haben wirklich viel Hilfe von Familie und Freunden, die wir mehr als zu schätzen wissen. 
Wenn hier alles soweit fertig ist, dann mache ich ein paar Nachher- Fotos für euch. Denn ich bin echt stolz auf unser neues, gemütliches zu Hause. 

Ach ja und als ich mich heute morgen auf die Waage stellte, waren nur noch 5kg von den zugenommenen 12 übrig. Und das, wo ich derzeit das Gefühl habe, ständig etwas zu Essen. Stillen ist eben doch die beste Diät. ^^

1 Kommentar:

  1. Das klingt doch mal richtig gut.
    Ich hoffe, bei uns wird das genauso easy. :-)

    AntwortenLöschen