Montag, 11. November 2013

Licht am Ende des Tunnels!

So langsam scheinen unsere Entschleunigungs- Maßnahmen und die Einführung von festen Essenzeiten, sowie eines Abendrituals Wirkung zu zeigen. Wir sind alle relaxter und kommen sehr gut damit zurecht.

Heute gab es noch mal einen Meilenstein:

Das kleinste Kind aß am Nachmittag eine halbe gequetschte Banane und am Abend eine Portion selbst gekochten Grießbrei. (Vorher war das undenkbar, zweierlei Grießbrei waren quasi ungenießbar und Fruchtmus sowiso!) Zudem trank es ein wenig fertige Pre- Milch von A.ptamil. (Die gab es heute bei r.eal und ich dachte, ich versuche die erst mal, bevor ich gleich so nen riesen Batzen Geld für eine ganze Packung Pulver ausgebe, das ich dann am Ende vielleicht entsorgen kann...die Milch von H.ipp hat nämlich bislang auch nur Naserümpfen hervorgerufen...)

Sie schlief heute Mittag eine Stunde und brauchte heute Abend nicht einmal 5 Minuten, bis sie eingeschlafen war und ich sie in ihr Bett legen konnte...seitdem (17:30, sie war echt platt) habe ich keinen Mucks mehr aus dem Kinderzimmer gehört.

Drückt mir die Daumen, dass hier bald alles noch etwas entspannter ist und ich in einer Weile lächelnd auf die letzten Wochen zurückschauen kann.

Kommentare:

  1. Ich drücke gaaaanz fest!! Das wird schon alles! Liebste Grüße, Rieke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir. <3
      Ganz bestimmt wird es auch immer mal wieder "schlechter" werden- aber ich habe zumindest mal das Gefühl, dass es wird. Letzte Woche sah das noch sehr anders aus.

      Löschen