Sonntag, 17. November 2013

Mal so, mal so

Berichtete ich am Montag noch von einer deutlichen Verbesserung, steht nun anscheinend der nächste Entwicklungsschub in den Startlöchern und beeinflusst das Schlafverhalten der kleinsten Fee mal wieder nachhaltig. Seit Mittwoch schlief sie nachts nach dem Stillen nicht einfach mehr ein, sondern brauchte gute 40-60min, bis ich wieder den Raum verlassen und mich selbst hinlegen konnte. Seit gestern Abend mag sie partout nicht mehr in ihr Bett gelegt werden- egal wie tief sie vorher geschlafen hat, lege ich sie ab, wacht sie spätestens nach 5min auf und weint, bis ich sie wieder auf den Arm nehme.

Was war die kleine Fee doch damals für ein Anfängerbaby...und wir dachten ernsthaft, das hätte an uns gelegen.

Immerhin, was das Essen betrifft ist immer noch alles super- über Tag wird nicht mehr gestillt, sondern komplett gefuttert. Am liebsten Banane mit Apfel und Zwieback oder mit Quark. Mittags gibt es Gemüse und am Abend selbst gemachten Grießbrei. Nachts braucht sie eigentlich auch nur noch 2x eine Mahlzeit, ich hoffe, nach dem Schub reguliert sich das vielleicht noch auf ein Mal. Aber bis dahin hilft mir wohl nur, Geduld zu haben.

Das fällt mir nicht immer leicht, denn wenn man den Abend mit Baby auf dem Arm verbringen muss, dann ist das nicht so sehr angenehm, auch wenn das Baby wirklich zuckersüß ist. Um es uns allen leichter zu machen, darf die kleine Fee bei uns im Bett schlafen und ich nächtige im Kinderzimmer, mit der kleinsten Fee im großen Bett.

Zum Glück hat ja alles mal ein Ende und früher oder später wird sich auch hier wieder die Normalität einschleichen. Eine Zeit, in der alle in ihren eigenen Betten schlafen und nicht zig Mal nachts aufstehen und Bäumchen wechsel dich spielen.

Esistnureinephaseesistnureinephaseesistnureinephase....ommmmmmmmmmmmm

Kommentare:

  1. Ahhh was ein Wahnsinn, das Du wirklich scheinbar genau zur gleichen Zeit genau das selbe erlebst. Hatte schon überlegt ob ich morgen meine Hebamme anrufen sollte. Dann scheint es ja wirklich nur eine Phase zu sein, da bin ich beruhigt. Danke. Dann ist jetzt einfach durchhalten angesagt. Wünsche Dir ganz viel Kraft. Liebste Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im ersten Jahr ist beinahe alles nur eine Phase, fürchte ich...auch später kommt sowas immer mal wieder- leider neige ich dazu, dass auch immer wieder zu vergessen und muss mich selbst dran erinnern....Heute Nacht hat die kleinste Fee übrigens tatsächlich nur ein mal getrunken...dafür aber mit mir im Bett geschlafen. Nur geduldig bleiben!

      Löschen
    2. Heute ist der erste Zahn durch :) Es kann also wirklich nur noch besser werden. LG

      Löschen
    3. Na siehst du, dann war das ja bei deiner Maus der Grund. Zähne sind wirklich ätzend...bei uns sind weiterhin keine Zähnchen in Sicht...aber früher oder später kommt das wohl auch auf uns zu. ;)

      Löschen