Mittwoch, 15. April 2015

Klein wird groß

Nun ist sie schon rum, die Kindergarten Eingewöhnung der kleinsten Fee- sie geht jeden Tag von ca 8 bis 14h und fühlt sich wohl. Manchmal fliessen am Morgen noch zwei, drei Tränchen, aber jedes Mal lausche ich am geöffneten Badezimmerfenster, bevor ich endgültig gehe und binnen Sekunden ist der Abschiedsschmerz schon vorüber. Das erleichtert mich natürlich sehr und entgegen meiner eigenen Befürchtung musste ich bisher selbst glücklicherweise kein Tränchen vergiessen. 

Allerdings muss ich schon sagen, dass ich mich in meinem neuen Alltag erst einmal zurecht finden muss. Ich schwanke zwischen "ein paar freie Tage hab ich nun aber auch verdient" und "oh man, ich müsste Staubsaugen, Aufräumen, Waschen, Bilder bearbeiten....und ich zappe ein wenig durch Facebook, danach ruh ich mich aus". Da besteht also durchaus noch Optimierungsbedarf, damit ich nicht nur beim Gedanken bleibe, sondern strukturierter arbeite und mir die freie Zeit sinnvoll einteile. Das muss ich erst mal üben- denn ganz ehrlich, auch wenn die Omas und Opas sicher ganz oft ausgeholfen und entlastet haben, so habe ich in dieser Zeit doch seltenst einfach mal was für mich getan, einfach so. Das wird in Zukunft wieder anders werden. Darauf freue ich mich schon.

Die kleine Fee ist derweil fast schon ein Schulkind geworden und heute gab´s das dazugehörig Informationsgespräch- im Winter steht wohl eine Art "Eignungstest" an. Da wurden wir dann informiert, wie sowas abläuft, was man im Vorfeld sozusagen schon mal üben könnte und so weiter. 
Da ich ja eher dazu neige, mir Gedanken um etwas zu machen, wenn es soweit IST (sieht man von der Planung unserer Kindergeburtstage einmal ab...), fand ich das nun alles nicht weiter beunruhigend, zumal ich glaube, die kleine Fee beherrscht schon ziemlich viele der dort genannten Fertigkeiten. Den Rest wird man ihr im Kindergarten näher bringen und hier daheim lesen wir sowiso schon viel, malen. schreiben, was immer die kleine Fee möchte. Also, keine Sorgen an dieser Stelle. 

Die Mädels spielen inzwischen unbekümmert die Tage weg und ich genieße die Familienzeit. Hier unten seht ihr das neuste Spielzeug im Feenhaus.Für nur wenige Euro beim Second Hand Laden ergattert, macht es ihnen Spaß für zehn. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen