Mittwoch, 8. April 2015

Miau! Der zweite Geburtstag der kleinsten Fee

Schon lange habe ich keine Briefe an meine Feenkinder mehr geschrieben. Die Zeit zu knapp, die Gedanken auf Abwegen, so geht das nicht. Nun entspannt sich die Situation hier im Feenhaus langsam wieder etwas und ich bin sicher, es wird auch wieder andere Zeiten geben.

Natürlich bedeuten mangelnde Liebesbriefe im Blog nicht, dass es auch zu Hause an Liebe mangelt, ganz im Gegenteil.
Mit der Planung des 2ten Feengeburtstags der kleinsten Fee hatte ich mir ganz schön was vorgenommen, so dass ich mich in meiner freien Zeit nicht dem Blog widmen konnte, sondern mich von anstrengenden Tagen und Nächten erholen musste.

Dennoch freute ich mich sehr auf die Planung und Umsetzung- die strahlenden Kinderaugen und das wunderschöne Lachen meiner beiden Mäuse hat mich am Ende auch bestätigt.

Hier ein paar Impressionen- ich denke, dass der Geburtstag unter dem Motto "Katze" lief, ist unschwer zu erkennen....


Der Morgen des 2. Aprils gehörte mir und den Feenkindern ganz allein. Ungewöhnlicherweise schlief die kleinste Fee länger als die kleine Fee und ich, so dass wir genug Zeit hatten, die Kerzen auf dem Kuchen anzuzünden und dann die kleinste Fee mit "Happy Birthday to you" zu wecken.

Der Tisch war schon vorbereitet und augenscheinlich gefielen die Geschenke. Die kleinste Fee schaffte es sogar, die Kerzen auszupusten!





Am Karfreitag feierten wir mit der Familie bei uns zu Hause. Es gab selbst gebackene Katzenkekse und die dazu passenden Ausstecher als Gastgeschenke. (Nein, ich finde nicht, dass Gastgeschenke zu jedem Kindergeburstag gehören und es geht sicher auch ohne. Aber ich mag sowas halt gern und so hat jeder Gast eine kleine, bleibende Erinnerung.)



Für die anwesenden Kinder gab es Katzenmilch...


...und welche Katze liebt nicht Fisch und Mäuse? In unserem Fall waren es kleine Naschereien, als Ergänzung zum Kuchenbuffet.




Diese Bällchen sind Joghurt- Kuchen mit rosa gefärbter Glasur- sie sollten ein wenig an Wollknäulchen erinnern. Geschmeckt haben sie jedenfalls himmlisch!


Das war der "Kitten Sweet Table". Die Girlande hatte ich selbst gebastelt.


Himbeer- Cheesecake im Glas. super easy und schnell gemacht, nach diesem Rezept.


Das Highlight, die Katzentorte war da schon ein wenig schwieriger....zum Glück hatte ich wieder einmal kompetente Hilfe. Die Patentante der kleinen Fee kam am Vortag und das war dann- nach einiger Arbeit- das Ergebnis: 



Wie man sieht, hat es allen geschmeckt. Die Füllung bestand aus Himbeer- Joghurt- Creme und Käsesahne mit Bisquitboden. Aussen an der Torte waren weiße Schokoladenstreusel. Ohren, Schleife und der Katzenschwanz sind aus Fondant geformt.


Neben dem Kuchenbuffet wurde natürlich auch draussen gespielt, gelacht und der eine oder andere Schabernack getrieben...





Tjaaaa...und an einem Geburstag dürfen natürlich Geschenke nicht fehlen- es gab viele tolle Dinge:
Feenflügel, Bücher, ein Hüpfpferd, Kleidung, Stifte und ein Malbuch, Bagger und Schokolade! Das Kleid, dass die kleinste Fee trägt war auch ein Geschenk und musste SO-FORT! angezogen werden.




Die Türdekoration hat mir ehrlich gesagt den letzten Nerv geraubt, weil sie nicht so wollte, wie ich mir das vorgestellt hatte. Am Ende sah es zwar so aus, wie es sollte, aber bis es soweit war...puh!


Nach 3 schönen Stunden ging der Geburstag zu Ende und als ich die kleinste Fee am Abend fragte, ob ihr denn der Geburstag auch gefallen hätte, antwortete sie mit einem kleinen Seufze: Ja!

Na, dann ist ja alles gut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen