Mittwoch, 29. Juli 2015

Summertime- was man im Sommer (und auch sonst) unter keinen Umständen tun sollte

Immer wieder lese und höre ich dieser Tage Berichte von Kindern und Hunden, die aus geschlossenen Autos befreit werden mussten, weil sie dort kurz während eines Einkaufs zurück gelassen wurden.

Wir können uns nicht mal vorstellen, was für Höllenqualen das sind, in einem binnen kürzester Zeit aufgeheizten Auto ausharren zu müssen, ohne sich selbst helfen zu können.

Dieser Clip zeigt eine "100$ Challenge", bei der Erwachsene Geld gewinnen konnten, wenn sie sich einen bestimmten Zeitraum in ein geschlossenes Auto setzten- alle haben das Experiment vorzeitig abgebrochen. Sehenswert, also bitte anschauen und nie nachmachen, weder mit sich selbst, mit Kindern, Tieren oder sonstwem.

https://www.youtube.com/watch?v=lnU9uvRe4GA

Montag, 20. Juli 2015

Verkehrte Welt

Dieses Wochenende war ein wenig verkehrte Welt für mich- statt eine Hochzeit zu fotografieren, war ich am Freitag Gast auf einer und statt am Samstag hinter der Kamera zu stehen, stand ich davor. :) 

Fühlte sich beides manchmal merkwürdig an, war aber trotzdem eine schöne Abwechslung. 
Einen ersten kleinen Einblick hat meine liebe Freundin und Kollegin Chiggo mit schon zukommen lassen und was soll ich sagen...ich weiß schon, warum ich ihre Bilder so liebe. 




Mittwoch, 15. Juli 2015

Liebe geht durch den Magen

" Du bis demain!"
" Nein! DU bist gemein!"
"Nain! DUHU!"
"Tse"
"Tsehehehe"
"Möchtest du Pizza?"
"Ja".
So kann´s gehen. Und Liebe geht eben doch durch den Magen. Und wenn´s ne Plastikpizza ist. „smile“-Emoticon

Samstag, 11. Juli 2015

Er ist da, der große Tag!

Wie immer war die kleinste Fee als erstes wach und kam zu uns ins Bett gekuschelt- die kleine Fee schläft normalerweise deutlich länger, aber natürlich nicht heute, an ihrem großen Tag.

"Mama! Heute ist mein Geburtstag!", flüsterte sie ganz aufgeregt. "Wann stehen wir auf?" "Was schenkt ihr mir?" "Können wir jetzt auspacken gehen?" "Da steht meine Geburtstagskrone auf dem Tisch, können wir jetzt hingehen?"

Weil ich selbst schon seit fünf Uhr mehr oder weniger aufgeregt wach im Bett lag, sagte ich ihr, sie soll den Papa wecken und dann ging es los. Ich machte ihr die Filmmusik aus Eiskönigin an, zündete alle Kerzen an und dann kam sie auch schon ganz aufgeregt in die Küche. Jedes einzelne Geschenk wurde ausgiebig angeschaut und sie hat sich über jedes einzelne sehr gefreut. 



Jetzt starten wir gemütlich in den Tag und heute Nachmittag gibt es die große Geburtstagsparty mit wenigen Gästen- und natürlich ist sie immer noch aufgeregt. Eine kleine Eiskönigin läuft, springt, tanzt und singt durch die Wohnung. Ich LIEBE Kindergeburtstag- wann sieht man schon so viel aufrichtige Freude und tiefes Glück auf ein mal?

Donnerstag, 9. Juli 2015

5 Jahre kleine Fee

Meine kleine, große Fee,

in wenigen Tagen jährt sich schon wieder der Tag deiner Geburt, 5 Jahre wirst du alt! Es kommt mir immer noch vor, als wäre das erst gestern gewesen, als ich dich zum ersten Mal im Arm halten durfte. Aber gleichzeitig sehe ich schon die junge Frau, zu der du langsam aber sicher wirst. Ein Kleinkind bist du schon so lange nicht mehr, im Gegenteil. Ein Mädchen mit ganz eigenen Vorstellungen, Träumen und Wünschen bist du geworden und ich bin so unendlich stolz auf dich.

Jeden Tag entdeckst du die Welt ein Stückchen mehr und entwickelst deinen eigenen Willen- da muss ich mir auch schon mal anhören, wie doof du es findest, dass ich immer so viel entscheide und du das "nie" darfst. Und weißt du was? Das gefällt mir. Sehr sogar. Du sollst ganz unbedingt charakterstark sein und dich nicht von deinen Plänen abbringen lassen, wenn du etwas wirklich willst.

Nun bricht es bald an, dein letztes Kindergartenjahr und ich gebe zu, dass ich ganz schön Angst davor habe, dich nächstes Jahr auf die weite Welt los zu lassen. Tausend Gedanken mache ich mir, ob du in der Schule klar kommen wirst, Freunde findest und beliebt sein wirst. Denn ICH weiß, dass du ein tolles Mädchen bist und jeder, der mit dir Zeit verbringt nur gewinnen kann. Aber wird es Menschen geben, die dir böses wollen und gemein zu dir sind? Ich hoffe nicht, dass du diese Erfahrung machen musst- und wenn doch, dass du stark genug bist, die Situation zu deinen Gunsten zu meistern. Dein Papa und ich, wir sind immer an deiner Seite um dich zu unterstützen, ganz egal was kommt.

Es ist nicht leicht, dich fliegen zu lassen und dir gleichzeitig Wurzeln zu geben- damit nicht eins von beiden überwiegt. Ich möchte dir vertrauen und wissen, dass schon alles gut werden wird- darum zeige ich dir natürlich nicht, dass ich mir Sorgen mache, sondern fiebere mit dir mit, wenn du mal wieder ein "Schuki" sein möchtest und es dir gar nicht schnell genug gehen kann.
Und du kennst mich ja...vermutlich werde ich Anfang des nächsten Jahres schon anfangen, dir eine Schultüte zu basteln und mit dir gemeinsam einen Ranzen auszusuchen- und eine kleine ABC- Schützenparty zur Einschulung planen...

Du bist so selbstständig geworden, das ist unglaublich. Wenn du Hunger oder Durst hast, kannst du dich selbst versorgen, selten brauchst du noch beim Anziehen meine Hilfe. Du entscheidest, was du heute tragen möchtest, aber noch darf ich dir Ratschläge geben, die du auch in der Regel annimmst.

Für deine kleine Schwester bist du ein gutes Vorbild, auch, wenn du natürlich manchmal ganz schönen Blödsinn im Kopf hast- ihr seid ein tolles Team und ich wünsche mir, dass ihr immer so zueinander sein werdet, selbst, wenn ihr euch gestritten habt. Ihr liebt euch und das Band zwischen euch zu sehen, das macht mich glücklich. Sehr sogar.

Ich bin gespannt, was das neue Lebensjahr uns allen bringen wird und bin so froh, dass ich es mit dir gemeinsam beschreiten darf. Du bist wundervoll. Vergiss das nie.

Mama



Mittwoch, 1. Juli 2015