Montag, 25. Januar 2016

Eine neue Fee zieht ein!

Nachdem wir im Oktober unser geliebtes Katertier einschläfern mussten, war ich nicht so sicher, ob wir noch einmal eine Katze halten sollten, oder nicht. Schliesslich kann es kein zweites Katertier geben, was eben so ist, wie das Katertier war...

Ausserdem bringt so ein Leben mit Haustier eben nicht nur Freude, sondern auch viele, viele Verpflichtungen mit sich, über die man sich zu 100% im Klaren sein muss.

Aber letztlich liebe ich schon von klein an Katzen und seit das Katertier weg ist, fehlt schon etwas, so ganz ohne Samtpfote im Haus. Darum habe ich schon eine ganze Weile immer wieder auf diversen Seiten von Tierheimen, Katzenhilfen etc. herumgeschaut, aber eine, die zu uns passte, war nicht dabei.

Bis heute. Da sah ich sie:



So ein zierliches, klitzekleines, fluffiges Katzentier. Und dann auch noch der Name: Fairy.
Wenn das kein Schicksal ist, ich weiß es auch nicht. Also rief ich im Sekundentakt im Tierheim an und als ich endlich durch kam, war ich so erleichtert, dass die Mieze noch da war.

Also holte ich heute die Feenkinder um 14h im Kiga ab, damit wir pünktlich zur Öffnungszeit vor Ort sein konnten, um die kleine Fairy kennen zu lernen.
Zum Glück schien sie uns auch zu mögen und was soll ich sagen....ich hab mich umgehend schwerst verliebt.

Nur um dann drei Sekunden später wieder von der Wolke geschubst zu werden: Der Herr Schatz war ja nicht dabei, aber das war unbedingt notwendig, damit die kleine Mieze bei uns einziehen könnte. Man wollte sie uns auch nicht bis zum Wochenende frei halten, zudem wird sie auch am Freitag erst noch kastriert.

Ich bat und bettelte, ob wir sie denn nicht schon bezahlen könnten, denn ich könnte es nicht ertragen, wenn jemand anders sie uns vor der Nase wegschnappen würde.
Die Pflegerin wollte mit einer Kollegin sprechen, also gingen wir gemeinsam wieder aus dem Gehege. Die Kollegin hörte sich unsere Geschichte an und willigte schließlich ein, woraufhin ich ihr erst mal um den Hals fiel, so froh war ich.

Nun wartet also unsere neue kleine Katzenfee auf uns, damit wir sie am Samstag nach der Kastration hoffentlich gleich mitnehmen können.






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen