Mittwoch, 20. März 2013

Rückschlag

Gestern lief weitestgehend alles, wie geplant.

Leider gab es unsere Küchenarbeitsplatte im "Wiwowasweiss" um die Ecke nicht mehr ohne Kratzer, daher musste ich mit der kleinen Fee noch ausserplanmäßig in einer anderen Filiale eine bestellen. Diese können wir dann Donnerstag wie geplant bekommen.
Evtl. wird unsere Küche sogar schon am Freitag aufgebaut, was einen Tag mehr ohne Herd, Kühlschrank und Co. bedeuten wird. Andererseits haben wir dann am Samstag bereits (hoffentlich) alles an Ort und Stelle und können es nutzen, wenn die Umzugshelfer versorgt werden wollen und natürlich werden.

Heute wird der Durchbruch zum Kinderzimmer gemacht- leider wird das wohl weiterhin unser Problemzimmer bleiben und so, wie es derzeit aussieht, muss die kleine Fee noch eine Weile in unserem Schlafzimmer übernachten, bis sie dort einziehen kann. Die Elektroleitungen laufen mehr oder weniger kreuz und quer durch die gesamte Wand, die sinnvoll zu verlegen dauert sicher einen Tag und der Elektriker hat ab Freitag eine Woche Osterurlaub- der ihm natürlich gegönnt ist. Für uns bedeutet das aber, eine quasi offene Leitung im Raum, was für Kinder gänzlich ungeeignet ist. Zudem kann die Wand, in die die neue Türe kommt  noch nicht tapeziert, geschweige denn gestrichen werden, da eben noch die Leitungen gelegt und vor allem verputzt werden müssen. Das also dann halt nach Ostern.

Dennoch werden wir, wenn der Durchbruch gemacht und sonst soweit alles vorbereitet ist, den Boden verlegen und die Wände streichen, die wir streichen können. Die Möbel können dann eigentlich auch rein, müssen jedoch dann nochmal verschoben werden und bekommen für den Übergang eine schicke Plane aus Plastik. :)

Meine Aufgabe heute ist es, die Handwerker ins Haus zu lassen, mein Schwager streicht uns den Aussenflur und meine Mama und die kleine Fee begleiten mich zum Lampen- und Gardinenkauf. Wie ihr auf den Bilder gesehen habt, haben wir sehr große Fenster und ich habe ein bisschen Bammel, vor dem Vermögen, was die Gardinen vermutlich verschlingen werden. Aber im Aquarium will ich natürlich auch nicht leben, daher muss das halt sein. Ich habe im T.edox auch schon ein paar Schiebegardinen gesehen, die mir gefallen haben und preislich deutlich unter dem Niveau des Möbelschweden liegen. Ebenso die dafür nötigen Zubehörteile wie Laufschienen und Co. Mal sehen, was wir dann heute heim bringen werden.

Ansonsten haben der Herr Schatz und ein sehr lieber Arbeitskollege gestern bereits fleissig Kisten und einige Möbel nach oben geschleppt. Die meisten davon sind dann von mir gleich ausgeräumt worden, aber es bleibt trotzdem noch viel zu tun bis wir wirklich alles oben haben. Mein Arbeitsplatz ist noch gar nicht verpackt und morgen muss ich auch die Küche ausräumen. Langweilig wird es also ganz sicher nicht werden...

Zu Fotos bin ich natürlich nicht gekommen, wahrscheinlich mache ich einfach nochmal eine "Nachher" Collage, wenn wir durch und eingerichtet sind.

1 Kommentar:

  1. Heieiei, das klingt ja schon ein bisschen stressig. Hauptsache, du achtest auf ausreichende Pausen - mute dir und der kleinsten Fee mal nicht zuviel zu.
    Viel Erfolg weiterhin!

    AntwortenLöschen